Archiv für September 2010

Blumentopf “Ihr & Wir Tour 2010″

Donnerstag, 30. September 2010


HipHop Fans aufgepasst!
Am 14. Oktober werden die Münchner Rapper Blumentopf in der Muffathalle auftreten.

1992 starteten Rapper Cajus Heinzmann (Master P), Bernhard Wunderlich (Holunder), Florian Schuster (Schu Schu), Roger Manglus (Roger) und Dj Sebastian Weiss (Sepalot) Ihre Karriere als Gruppe Blumentopf in Freising. Fünf Jahre später erschien ihr erstes Album “Kein Zufall”, veröffentlicht worden unter dem Label “Four Music”, wo sie bis 2009 unter Vertrag standen.

2010 wechselten die Jungs von Blumentopf ihr Label und stehen nun mit dem Plattenlabel EMI unter Vertrag.

Für die Produktion der Beats ist größten Teils Dj Sepalot zuständig. Ob Filmmusik-Samples oder Skateboard-Geräusche, er kommt auf die ungewöhnlichsten Ideen und sorgt jedes Mal für Abwechslung.

Das die “Blumen” sich diesem Topf anpassen ist ganz klar eine wichtige Vorraussetzung für die Entstehung von Hits wie “Better Life GmbH”, “Macht Platz”, “Wir” und letzendlich ihre letzte Single “Solala”.

Für ihre Single “Eins A” gabs eine Nomination beim Cometen. Außerdem kürten die Leser des Hip Hop-Mags Juice Blumentopf 2001 zur besten Live-Band und Rap-Crew.

Seit dem Beginn ihrer Kariere 1997 hat die Rapcrew insgesamt 6 Alben rausgebracht. Natürlich ist es für eine Gruppe wie Blumentopf nicht immer leicht gewesen mit der “aktuellen” Konkurenz mitzuhalten. Trotzdem haben die Jungs ihre treuen Fans, die schon seit Beginn ihrer Musiklaufbahn hinter ihnen stehen und sie bis heute mit Leib und Seele unterstützen.

Vielleicht sind sie auch grade deshalb so beliebt. Einfach weil sie eben nicht wie die Konkurenz “nur” über Frauen und Battle rappen, sondern auch über wichtige Themen aus dem Leben, wie z.B Politik und Gesellschaft.

Falls Sie liebe Leser nun Lust auf Blumentopf bekommen haben sollten Sie sich schnell ein Ticket buchen.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und findet in der Muffathalle München statt.

Das Team vom München Blog wünscht einen schönen Abend und hofft das Sie gemeinsam mit Blumentopf aufblühen ;)

Expo Real 2010

Donnerstag, 30. September 2010

Im Zeitraum 4.-6. Oktober 2010 findet die 13. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen statt.
Ort des geschehens ist wieder die Neue Messe München.

Auf insgesamt 64.000 Quadratmetern präsentieren Ihnen rund 1.500 Austeller die aktuellsten Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes.

Wichtige Fachleute der Immobilienwirtschaft, wie Projektentwickler, Finanzierer, Architekten bis hin zu Expansionsleitern nehmen an der Internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien teil um sich über die neusten Informationen im Bereich Networking und Marktorientierung zu informieren. In fünf verschiedenen Foren haben die Besucher die Möglichkeit mit 400 Referenten der EXPO REAL über das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft zu diskutieren und gleichzeitig wertvolle Businesskontakte zu knüpfen.

Die Erwartungen für die EXPO REAL 2010 sind hoch.
Immerhin besuchten rückblickend auf das letzte Jahr 36.000 Teilnehmer die Fachmesse EXPO REAL. Die 1.580 Austeller kamen aus 34 Ländern. Rund 21.430 Besucher kamen aus dem Ausland. Auf Besucherseite waren 73 Länder vertreten.

Für dieses Jahr wurden 1.630 Aussteller aus 34 Ländern angekündigt. Der Fachmesse EXPO REAL stehen 6 Hallen und 64.000 Quadratmeter Austellungsfläche zur Verfügung.

Den Besuchern wird auch dieses Jahr ein interessantes Konferenzprogramm geboten:
es erwarten Sie 100 Diskussionsrunden und 400 Experten, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Der größte internationale Stand ist übrigens “City of Moskau” aus Russland.

Zu den Teilnehmern der EXPO REAL 2010 gehören auch bekannte Persönlichkeiten aus der Politik, wie z. B Dr. Reinhold Mitterlehrer, Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend aus Österreich sowie Ingeborg Junge-Reyer, Senator in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin und viele mehr!


Öffnungszeiten der EXPO REAL 2010:
Montag, 4. Oktober 2010 9.00-19.00 Uhr
Dienstag, 5. Oktober 2010 9.00-19.00 Uhr
Mittwoch, 6. Oktober 2010 9.00-19.00 Uhr

Das Team vom München Blog wünscht den Ausstellern und Besuchern der EXPO REAL 2010 viel Erfolg!

Herzlichen Glückwunsch Ralph Siegel

Donnerstag, 30. September 2010

Anlässlich seines 65. Geburtstages wünschen wir dem Musiker, Schlagerkomponist und Musikproduzent Ralph Siegel Alles Gute!

Der am 30. September 1945 in München geborene Künstler gilt als prägende Figur des Eurovision Song Contest.
Insgesamt nahm er mit 18 Kompositionen am Finale des internationalen Musikwettbewerbes teil und schaffte es 1982 mit seinem Stück “Ein bißchen Frieden”, gesungen von Nicole, sogar auf Platz 1!

Als Sohn des Schlagerkomponisten Ralph Maria Siegel und der Operetten-Sängerin Ingeborg Döderlein wurde ihm die Musik praktisch in die Wiege gelegt. Selbst sein Großvater Rudolf Siegel war Musiker und als Opernkomponist, Dirigent und Generalmusikdirektor in Krefeld tätig.

Bereits im Kindesalter lernte Siegel Schlagzeug, Gitarre, Akkordeon und Klavier spielen und schrieb seine ersten Musiktitel. Mit gerade mal 19 Jahren schrieb er den Hit “It´s a Long Long Way to Georgia”, der von Don Gibson gesungen wurde und in den amerikanischen Country-Charts auf Platz 8 gestimmt wurde.

Daraufhin folgte nach weitere Zusammenarbeiten mit verschiedenen bekannten Sängern aus der deutschen Schlager-Szene die Gründung seiner eingen Plattenfirma “Jupiter-Records”.

Bisher wurde Ralph Siegel mit mehreren Auszeichnungen geehrt, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz (1982), den ECHO für sein Lebenswerk (2007) und letzendlich den Bayerischen Verdienstorden im Juli 2010.

Wir danken Ralph Siegel für sein wundervolles Lebenswerk. Er ist eine große Bereicherung für die deutsche Schlagerszene.

Das Team vom München Blog wünscht Ralph Siegel für seinen 65. Geburstag alles Gute, Gesundheit und weiterhin viel Erfolg!

Chakuza Live in München!

Mittwoch, 29. September 2010

Am Mittwoch den 13.10.2010 kommt der österreichische Rapper Chakuza in die Halle des Backstage München.

ChakuzaDer am 22. Februar 1981 geborene Rapper heißt mit wahrem Namen Peter Pangerl und ist bei Bushidos Sublabel “ersguterjunge” unter Vertrag.

Angefangen hatte seine Rapkarriere nachdem er seine Ausbildung zum Koch vollendet hatte. Damals gründete er gemeinsam mit DJ Stickle und MC J die Gruppe Beatlefield. Nachdem der dritte Mann MC J die Gruppe verließ, war das Produzentenduo seit 2005 für den größten Teil der “ersguterjunge” Produktionen verantwortlich.

Was Chakuza von all seinen Rap-Kollegen unterscheidet ist sein Stil. Er persönlich meidet den typischen “Party-Rap”, da dieser seiner Meinung nach oberflächlich und kommerziell ist. Seine Vorlieben sind der “Untergrund-Rap”, sogenannter Straßenrap beeinflußt von elektronisch gemischten Hiphop Beats und ein Hauch von tiefgründigen Texten.

Sein Soloalbum “City Cobra” stieg 2007 auf Platz 10 der deutschen Album-Charts. Des weiteren wurde er für sein Debüt “Unter der Sonne” für den ECHO Hip Hop National und in der Kategorie “Best Newcomer” bei dem Europe Music Awards nominiert.

Weitere Zusammenarbeiten wie das Feature “Vendetta” zusammen mit Bushido und Eko Fresh oder der Track “Eure Kinder” feat. Bushido verschafften den Rapper Respekt und einen Namen in der deutschen HipHop Szene.

Am 08.10.2010 startet nun seine “Monster in mir” Tour. Support Acts werden sein Marc Reis aka Sprachtot,David Asphalt, Soprano und Mac Tyer.

Die Daten des Chakuza Konzerts in München:

13.10.2010, 20.00 Uhr
Backstage Halle

Viel Spass wünscht das Team vom München Blog


Webseite des Backstage

Tickets gibts bei Eventim

Jazzfest München

Mittwoch, 29. September 2010

Vom 7.10. bis zum 9.10.2010 findet in der Black Box im Gasteig das 21. Jazzfest München statt.

Auf der Bühne präsentiert werden Ihnen neben verschiedenen auswärtigen Gästen auch wie immer kreative Darbietungen aus der Münchner Szene.
Da es sich um eine musikalische Hommage an die Münchner Künstlerbewegung “Der Blaue Reiter” um Franz Marc und Wassily Kandinsky handelt steht im Fokus des Programmes die Verbindung von improvisierter Musik zur bildenden bzw. Bilder schaffenden Kunst.

Während des gleichnamigen Quartettes “Der blaue Reiter Bilder” werden Bilder von Franz Marc projiziert. Nebenbei planen der Geiger Hannes Beckmann und der Maler Caesar Radetzky die Live-Geburt eines Gesamtkunstwerks zum Thema “Die drei Weltreligionen”.

Mit einem weiteren Highlight erwartet Sie die Gruppe “Shift” aus Frankreich. Sie werden die klassische Variation von Stummfilm mit Musikbegleitung “demonstrieren”. Hier trifft das Klavier von Guillaume de Chassy auf Kurzfilme von Antoine Carlier. Ein interessantes Frage Antwort Spiel zwischen der Musik und den Bild.

Detaillierte Informationen bezüglich des Programmes finden Sie auf der Programm Seite des Jassz Festes.

Das Team vom München Blog wünscht viel Spaß beim Jammen ;)

Marius Müller-Westernhagen

Mittwoch, 29. September 2010

Am 11. Oktober kommt der deutsche Rockstar mit seinem neuen Album “Williamsburg” in die Olympiahalle, München.

Der Sohn vom bekannten Schauspieler Hans Müller-Westerhagen und seiner Frau Liselotte wurde am 6. Dezember 1948 geboren. Sein Vater gilt als entscheidende Bezugsperson, da er ihn in die Hörspielproduktion und in die Schauspielerei einführte.
Bereits im Alter von 14 Jahren war er dabei, an seiner Filmkarriere zu feilen. Seine erste Hauptrolle spielte er 1964 unter der Regie von Wilhelm Semmelroth in dem Film “Die höhere Schule” nach einer Erzählung des Schriftstellers Scholem Aleichem. Nach der Veröffentlichung des Filmes folgten in 23 Jahren 25 Filme, in denen er die Hauptrolle übernahm.

Das Marius Müller-Westernhagen nicht nur als Schauspieler glänzt, sondern auch unglaublich gut singen konnte, beweiste er in seinem Film “Supermarkt”, für den er als “Marius West” den englischsprachigen Titelsong “Celebration” sang.

Kurz danach lernte er den Produzenten und Komponisten Peter Hesslein sowie die Band Lucifer´s Friend kennen, die mit ihm an seinen ersten drei Alben zusammenarbeiteten.

Westernhagen´s Musik ist eine Mischung aus Rock und Pop. Lieder wie “Wir warn noch Kinder”, “Taximann”, “Bittersüß” und “Ganz allein krieg ich´s nicht hin” gehören zu den Klassikern auf Marius Konzerten.

In seiner mehr als dreißigjährigen Musikerlaufbahn hat Marius Müller-Westernhagen wie jeder andere Künstler Höhen und Tiefen durchlebt. Was ihm jedoch wichtig ist, sind die Songs, die trotz des Oberflächlichkeit in Erinnerung geblieben sind.

Letzendlich ist nur die Gegenwart lebendig.
Deshalb sollten Sie sich sein Kozert am 11.10.2010 in der Olympiahalle München nicht entgehen lassen.

Beginn ist um 20:00 Uhr.

Das Team vom Münchenblog wünscht viel Spaß beim abrocken!

Golf Europe 2010 bestätigt Position als europäische Leitmesse

Dienstag, 28. September 2010

Liebe Leserinnen und Leser,

wie wir zuvor auf dem München Blog berichteten fand auf dem Gelände des M.O.C. vom 26. bis 28. September 2010 die GOLF EUROPE 2010statt.

Heute verabschiedet sich die führende europäische Fachmesse für den Golfsport mit einem vollen Erfolg.

Auch dieses Jahr nahm ein Übermaß an internationalen Besucher an der Fachmesse für Golsport teil.
Insgesamt waren es 3600 Fachbesucher aus 45 Ländern, die sich an den drei Messetagen über Trends und Neuigkeiten der Golfindustrie informierten.

Auch wenn es im letzten Jahr mehr Besucher waren (2009: 3.963) kann sich die Golf Europe 2010 bei folgendem Feedback definitiv zufrieden geben.

32 Prozent der Besucher bewerteten die GOLF EUROPE 2010 als sehr gut bis ausgezeichnet, knapp 49 Prozent gaben die Note gut. Insgesamt scheint die Golfmesse einen guten Eindruck hinterlassen zu haben, immerhin haben 91 Prozent der Besucher eine Weiterempfehlungsabsicht und 94 Prozent haben vor, 2011 wieder zu kommen.

Mit solchen Zahlen behält die GOLF EUROPE 2010 den Titel “europäische Leitmesse” und die positive Stimmung bleibt auch dieses Jahr erhalten.

Das Team vom München Blog hofft, dass sowohl Besucher als auch Aussteller zufrieden mit ihrem Messebesuch sind und zudem einen angenehmen Aufenthalt in München hatten.

“Das Oktoberfest 1810 – 2010″

Dienstag, 28. September 2010

Zum Anlass des 200-jährigen Jubiläums des populären bayerischen Oktoberfest‘s findet im Münchner Stadtmuseum die Austellung “Das Oktoberfest 1810 – 2010″ statt.

Falls Sie gerne den historischen Hintergrund der Wiesn kennen lernen möchten und sich für den Wandel vom bayerischen Nationalfest zum größten Bierfest der Welt interessieren, bekommen Sie hier die Möglichkeit!

In dieser Austellung finden Sie zahlreiche Objekte, Ton-und Bildzeugnisse, welche die Bayerische Tradition nahe bringen sollen und ein Stück der Vergangenheit wiederbeleben.


Eintrittspreise und Führungen

Eintrittkosten liegen bei 6 € (ermäßigt 3€).
Die Familienkarte gibts für 9€

Öffentliche Führungen / Rahmenprogramm des Münchner Stadtmuseums
Dienstags 19 Uhr (Führung oder Rahmenprogramm)
Donnerstags 16 Uhr (Führung)
Die Führung kostet pro Person 6 €

Öffentliche Führungen der Münchner Volkshochschule
03. Okt / 17. Okt / 31. Okt, jeweils 11 Uhr

Dauer, Ort, Öffnungszeiten

Die Austellung startete bereits am 09.07 und endet am 31.10.2010

Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Platz 1

Öffnungszeiten:
Dienstag: 10 bis 21 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Egal ob vor oder nach dem Wiesnbesuch. Ein muss für alle Münchner und Nichtmünchner.

Ihr München Blog

Webseite des Münchner Stadtmuseum

Link zum Münchner Stadtmuseum auf Google Maps

Übrigens: Seit dem Jubiläumsjahr 2010 gibt es nun auch ein nostalgisches Oktoberfest

Nicole “Mit Leib und Seele” Tour 2010

Dienstag, 28. September 2010

Die 47-jährige Schlagersängerin Nicole feiert mit Ihrer “Mit Leib und Seele” Tour ihr 30. Bühnenjubiläum.

Angefangen hatte ihre Karriere 1980, als ihr Talent von der Schlager-Legende Ralph Siegel entdeckt wurde. Mit grade mal zarten 17 Jahren schaffte es die attraktive Nicole mit ihrer ersten Single “Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund” auf Platz 2 der deutschen Singlecharts.

Ralph Siegel war von seiner kleinen Goldkehle so fasziniert, das er Sie nicht der Welt vorenthalten wollte. Deshalb schrieb er ihr ein weiteren Hit, mit dem sie den Eurovision Song Contest in Harrogate gewann. Der Titel hieß “Ein bisschen Frieden” und erreichte in fast ganz Europa Platz 1 in den Charts.

Ab den Zeitpunkt gewann Sie weltweit an Aufmerksamkeit und Popularität.
Es folgten 17 weitere Gewinne in der ZDF-Hitparade.

2009 veröffentlichte sie ihr letztes Album, welches den Namen “Meine Nummer 1″ trug.

2010 ist Ihr Jahr. Die Saarländerin feiert 30 jähriges Bühnenjubiläum und präsentiert uns zu diesem Anlass eine umfangreiche Hitsammlung auf Doppel-CD.
Auf dem neuen Album sind aber nicht nur ihre alten Hits zu hören, sondern auch Medleys und Neuaufnahmen.

Der Titel “Mit Leib und Seele” passt einfach wie die Faust aufs Auge. Rückblickend auf ihre Karriere kann man deutlich sehen das sie die Musik nie aufgegeben hat und immer am Ball geblieben ist. Einfach aus dem Grund weil sie Ihre Musik mit “Leib und Seele” liebt, und sich und ihren Fans immer treu geblieben ist.

Am 11. November tritt sie in der St. Matthäus Kirche auf.
Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr.

Schauen Sie doch mal vorbei.

Mit lieben Grüßen

Ihr Team vom München Blog

Virtuelles Denkmal „Memory Loops“ von Michaela Melián online

Montag, 27. September 2010

Heute mal eine Pressemeldung aus dem Münchner Rathaus:

Screenshot, Memory Loops, 2010

Mit ihrem Projekt „Memory Loops“ gewann Michaela Melián den von der Landeshauptstadt Mu¨nchen initiierten Kunstwettbewerb „Opfer des Nationalsozialismus – Neue Formen des Erinnerns und Gedenkens“.
Memory Loops“ ist als Audiokunstwerk konzipiert und seit gestern unter www.memoryloops.net abrufbar. In der Rathausgalerie Kunsthalle (Marienplatz 8 ) wurde „Memory Loops“ am 23.09. vor zahlreichen Gästen und Medienvertretern präsentiert und wird dort noch bis 3. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt: mit Hörstationen und an Computern sowie im Rahmen eines Veranstaltungsprogramms.

Am Donnerstag, 30. September, um 19 Uhr findet die Podiumsdiskussion „Gedenk.Kunst“ statt, die sich mit zeitgenössischen ku¨nstlerischen Formen der Erinnerung im öffentlichen Raum beschäftigt. Es diskutieren Professorin Dr. Aleida Assmann (Universität Konstanz, Fachbereich Literaturwissenschaft/Anglistik), Professor Dr. Nikolaus Hirsch (designierter Rektor Städelschule, Frankfurt/Main) und Professor Dr. Harald Welzer (Leitung Forschungsgruppe Erinnerung und Gedächtnis, Kulturwissenschaftliches Institut Essen).
Mit den Gesprächen wird an die seit 2005 intensiv gefu¨hrte kulturpolitische Debatte angeknu¨pft.
Sie beschäftigt sich mit neuen Formen des Erinnerns, die der Gefahr von rein historischem Erinnern und ritualisiertem Gedenken an die Opfer des NS-Terrors zu entgehen sucht.
In zwei Symposien 2006/2007 und einem Schu¨lerworkshop 2007 wurde der Diskurs mit der Öffentlichkeit gefu¨hrt, der schließlich den Anstoß zur Durchfu¨hrung des Kunstwettbewerbs gab. Insgesamt 13 Konzepte waren von geladenen Ku¨nstlerinnen, Ku¨nstlern und Ku¨nstlergruppen eingereicht worden. Sie werden bis 30. September in den Kunstarkaden (Sparkassenstraße 3) gezeigt.

Zu sehen sind Entwu¨rfe von Lucia Dellefant, Department fu¨r öffentliche Erscheinungen, Stephan Doesinger, Petra Gerschner, Wolfram P. Kastner, Pia Lanzinger, Sharone Lifschitz, M+M, Volker März, Ebru Özsecen, Gregor Passens und Beate Passow. Auch der Siegerentwurf von Michaela Melián ist dort – parallel zur Präsentation von „Memory Loops“ in der Rathausgalerie – ausgelegt. Meliáns Audiokunstwerk „Memory Loops“ ist ein Denkmal ohne festen Ort, das zu jeder Zeit individuell erfahrbar ist und sich gleichzeitig präzise im Mu¨nchner Stadtraum verortet.

Mit der Wahl von Internet und Telefonie als vermittelnde Medien greift es zudem bewusst zeitgenössische Kommunikationsformen auf. Im Zentrum des Audiokunstwerks steht die Webseite www.memoryloops.net, auf der 300 deutsche und 175 englische Tonspuren hinterlegt sind. Jede Tonspur ist eine Collage aus Stimmen und Musik, die thematisch auf einen Ort innerhalb Mu¨nchens, der ehemaligen „Hauptstadt der Bewegung“, verweist.
Alle Tonspuren sind auf einer von der Ku¨nstlerin gezeichneten Topografie der Stadt zu finden. Michaela Melián hat „Memory Loops“ als hörbares Kunstwerk konzipiert, das weitgehend auf Transkription historischer und aktueller Originaltöne von NS-Opfern und Zeitzeugen basiert: Zeugnisse von Diskriminierung, Verfolgung und Ausgrenzung während des NS-Regimes in Mu¨nchen.
Die transkribierten Berichte werden von Schauspielerinnen und Schauspielern gesprochen, historische Dokumente von Kindern gelesen. Durch diese Verfremdung gewinnt das Archivmaterial eine zeitlose Aktualität.
Memory Loops“ ist ein Projekt des Kulturreferats der Landeshauptstadt Mu¨nchen/Freie Kunst im öffentlichen Raum in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk/Hörspiel und Medienkunst.

Weitere Informationen bei der Pressestelle des Kulturreferats unter
Telefon 089/233-26005 oder
presse.kulturreferat@muenchen.de
sowie im Internet unter
www.muenchen.de/kulturreferat.

Patrice & The Supowers

Montag, 27. September 2010

Haben Sie Lust auf englisch und patois gesungene Reggae Musik?
Dann haben wir hier genau das richtige für Sie:

Auf seiner “O N E -Tour 2010″ präsentiert uns der 31. Jährige Reggae-Künstler Patrice Freiheit auf musikalische Weise. In 13 Songs vermittelt der Künstler seinen Wunsch nach einer liberalen und respektvollen Gesellschaft, seine Sehnsucht nach Anstand und gegenseitiger Fürsorge.
Er singt über Zusammengehörigkeit von Menschen deren Herzen im gleichen Rhytmus schlagen.

In der Musik spiegeln sich sein individueller Charackter und seine rebellische Art wieder.
Ein Künstler der offen sagt was er fühlt und auch im wahren Leben fühlt was er in seinen Texten sagt.

Bereits im Alter von 12 Jahren fing er an zu komponieren. Seine Vorbilder waren Jimi Hendrix und Bob Marley. Bevor er überhaupt 18 wurde spielte er in verschiedenen Bands.
Das Label “Yo Mama” wurde auf Ihn aufmerksam und ermöglichte ihm 1999 Auftritte auf Lauryn Hill´s Europatournee. Patrice begleitete die gesamte Europatournee.

Patrice Barth-Williams ist gleichzeitig auch Mitglied bei den Brothers Keepers und sang in Liedern wie “it” oder “will we ever know” mit.

Am 23. Mai 2008 brachte er seine LP “Free-Patri-Ation!” raus, dessen Produktion vom Commissioner Gordon durchgeführt wurde, der unter anderem schon für Alicia Keys und Joss Stone produziert hatte.

Patrice ist ein vielversprechender Künstler, den Sie am 9. Oktober im Ampere in München Live erleben können

Beginn des Konzertes ist um 21 Uhr.

Das Team vom München Blog wünscht einen warmherzigen & harmonischen Abend

Auer Dult 2010

Montag, 27. September 2010

Liebe Leser und Leserinnen,

falls Sie über den Abschied des Oktoberfestes jetzt schon traurig sind, haben wir hier ein kleines Trostpflaster für Sie: Die Kirchweihdult rückt näher!

Natürlich ist die Auer Dult nicht vergleichbar mit dem weltbekannten Münchner Oktoberfest, aber dennoch ist auch hier für Spaß und Unterhaltung gesorgt.

Dreimal im Jahr findet auf dem Mariahhilfplatz ein “sanftes” Volksfest-Vergnügen statt.
Traditionsgemäß folgt nach dem Maidult im Frühling und der Jakobidult im Sommer nun die Kirchenweihdult. Dieses Jahr wurde auf dem Jakobidult sogar das 700. Auer Dult Jubiläum gefeiert!

Die ursprüngliche Bedeutung des Begriffes “Dult” stammt aus einem Kirchenfest, welches zu Ehren des Heiligen Jakobus gefeiert wurde. Schon damals wurden um die Kirche Verkaufsstände aufgebaut in denen Waren angeboten worden sind.

Die erste Dult wurde 1310 am Anger, dem heutigen Sankt-Jakobs-Platz veranstaltet.
Im Jahre 1796 beschloss der Kurfürst Karl Theodor die Dult zweimal jährlich in dem Stadtteil Au zu veranstalten. Aus diesem Beschluss stammt der Name “Auer Dult

Die Auer Dult lockt jährlich 300.000 Besucher auf 22.000 Quadratmetern Dultfläche an.

Kirchweihdult, Fahrgeschäft

Rund 300 Marktkaufleute begeistern die Besucher mit abwechslungsreicher Auer Dult-Gastronomie und Fahrgeschäften. Ob nun bayerische Köstlichkeiten wie Dampfnudeln, Apfelkücherl, deftige Bratwürste oder Autoscooter, Schießbuden sowie Pony-Reiten, für Spaß bei Groß und Klein ist gesorgt!

Trödelfreunde aufgepasst!

Von den Antiquitätenstraßen bis hin zum Haushaltswarenmakt, aufder Auer Dult werden Sie sicher fündig.
Neben praktischen und mordernen Küchengeräten werden hier auch originelle Töpferwaren und altes edles Geschirr geboten.

Der Nächste Auer Dult beginnt am 16.10.2010 und geht bis zum 24.10.2010
Der Verkaufsbeginn der Kirchenweihdult ist täglich um 10 Uhr.
Die Schaustellergeschäfte öffnen eine halbe Stunde später.
Das Verkaufs- und Betriebsende ist um 19 Uhr.

Ein Rundgang über den Mariahilfplatz lohnt sich!

Ihr Team von München Blog wünscht einen schönen Start in den Herbst!

Tonhalle-Orchester Zürich

Freitag, 24. September 2010

Am Dienstag den 5. Oktober 2010 kommt eines der besten Orchester Europas in die Philharmonie München.

Unter der Leitung des bekannten Chefdirigenten David Zinman erzielte das Tonhalle-Orchester Zürich nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Europa und Übersee Anerkennung und Erfolg.

Gegründet wurde das älteste Schweizer Symphonieorchester im Jahre 1868. Ihren Sitz hat sie in der “Neuen Tonhalle” am Alpenquai in Zürich, die als einer der besten Konzertsäle der Welt gilt.
Das Orchester verfügt über eine eigene Orchesterakademie und bietet Studienplätze für Streicher, Horn, Trompete und Schlagzeug.

Es besteht aus 100 leidenschaftlichen Musikerinnen und Musiker. Mit ihrer sehr engagierten Dirigenten-Persönlichkeit präsentieren sie dem Publikum rund hundert Konzerte pro Saison. Mit etwa 50 verschiedenen Programmen sorgen sie für vielfältige und emotionale Unterhaltung.

Das Jahr 1999 war für die Schweitzer Lieblinge das Erfolgsjahr schlecht hin.
Ihre epochale Gesamteinspielung der Sinfonie Beethovens bekam den “Preis der deutschen Schallplattenkritik”. Gleichzeitig erhielt sie dadurch weltweite Aufmerksamkeit, und es verkauften sich über eine Million Beethoven-CDs. Ihr neustes Aufnahme-Projekt wird schon mit viel Spannung erwartet.
In Arbeit sind die Gesamteinspielungen der Sinfonien von Gustav Mahler.

2009 komponierte Chefdirigent Zinman gemeinsam mit Diego Baldenweg und dem Musikproduzenten Lionel Vicent einen aufwendigen Soundtrack für den Kinofilm “Amok”.

Solche Zusammenarbeiten kamen nicht selten.
Viele berühmte Gastdirigenten wie Karl Böhm, Wilhelm Furtwängler, Otto Klemperer (und viele mehr) haben mit Zinman gearbeitet. In neuerer Zeit traten sie zusamen mit Frans Brüggen, Charles Dutoit, Bernard Haitink, Marek Janowski auf.

Lassen Sie sich von klassischer Musik verzaubern und von der Musik des Tonhalle Orchesters Zürich bewegen!

Das Orchester-Konzert findet am Dienstag den 5. Oktober in der Philharmonie (Gasteig) statt.
Beginn 20:00 Uhr

Programm:
Brahms Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 68
Brahms Sinfonie Nr. 4 e-moll op. 98

Das Team vom München Blog wünscht Ihnen viel Vergnügen!

Golf Europe München

Freitag, 24. September 2010

Der Termin für die Internationale Fachmesse für Golfsport rückt näher.
Die Golf Europe gehört zum größten Treffpunkt für die Golfindustrie und den Fachhandel.

Austeller aus ganz Europa präsentieren ihre Neuheiten aus den Bereichen Textil, Hartware, Accessoires, Indoor Golf, Golfsimulatoren, Golfschuhe und Golfsport-Ausrüstung. Auch beim Golfsport wird auf das Äußere geachtet. Mit ihrer gebotenen Golfmode ist die Golf Europe gleichzeitig auch der ultimative Trendbarometer Europas.

Unter anderem wird auch Golfliteratur geboten.

Der Zutritt ist nur für Fachbesucher gestattet. Die Golf Europe findet jährlich im M.O.C. (nicht auf dem Gelände der Neuen Messe München) statt.

Dieses Jahr sollten Sie sich folgenden Termin rot im Kalender markieren, falls Sie zum ausgewählten Fachpublikum gehören.
26.09.2010 – 28.09.2010

Das Team vom München Blog wünscht Ihnen einen guten Business-Score für 2010 auf der Golf Europe in München!

Kulturfestival Ander Art

Donnerstag, 23. September 2010

Das Kulturreferat München veranstaltet traditionsgemäß während der Wiesn das Kulturfestival Ander Art.
Dieses Jahr findet dieses Festival am 25. September statt. Unterstütz wird das Projekt durch den Ausländerbeirat und das Sozialreferat sowie das Amt für Wohnen und Migration.

Wenn Sie Interesse an Kultur haben, sind Sie bei freiem Eintritt zwischen 12 und 22 Uhr herzlich eingeladen.
Erleben Sie mitten im Zentrum der Stadt München, nämlich auf dem Odeonsplatz, künstlerische Genres und Stile im lebhaften Miteinander. Tradition und Moderne auf eine andere Art!

Mit dem Jahresmotto “Internationales Jahr zur Annäherung der Kulturen” bietet Ander Art ein aufregendes Programm, vollgepackt mit multikulturellen Großveranstaltungen Münchens, “die die urbanen und zeitgenössischen Aspekte einer kulturell reichen Gesellschaft ins Zentrum stellt”.

Bühne Frei für alle!

Von Schräg-Urbanem bis hin zu Ethno-Poetisches, Musikalisch bis Literarisch, Funk auf Punk.
Jeder wird auf der Open-Air-Bühne mit offenen Armen empfangen. Gemeinsam freut man sich auf die Begegnugen der verschiedenen Menschen, die alle samt die selbe Liebe für Kunst & Musik teilen.

Unter anderem wird den Besuchern von der Moderatorin Özlem Sarikaya ein zehnstündiges Musikprogramm präsentiert. Freuen Sie sich auf pure Integration auf musikalische Weise. Von finnischem Groove, zu asiatisch-europäischen Fusionen bis hin zu deutsch-chinesischen Hip Hop und ladinischer Popmusik. Musik braucht keine Sprache. Sie werden Sie mit dem Gefühl verstehen.

Auch die Theatinerkirche hat ihre Türen für Kultur geöffnet und präsentiert Ihnen die Kunstaustellung der Kuratorin Mirela Ljevakox. In Ihrer Ausstellung über Religionen und Symobole zeit Sie Positionen internationaler Künstler.

Außerdem werden Ihnen kulinarische Spezialitäten aus aller Welt geboten.

Dies und vieles mehr erwartet Sie am Samstag, 25. September um 13 Uhr.

Falls Sie ausführlichere Informationen zum Programm des Kulturfestivals Ander Art erfahren möchten, können Sie diese unter folgender Webseite abrufen: www.muenchen.de/anderart

Werden Sie Teil von Internationalität und Interkulturalität!
Öffnen Sie Ihr Herz für Neues und bereichern Sie ihr Allgemeinwissen.
Erfahren Sie über die Kulturen Ihrer Mitmenschen und stellen Sie gemeinsam fest, dass wir vieles voneinander lernen können.

Ciao Ciao und Dzien Dobry wünscht Ihnen das Team vom München Blog