Archiv für Dezember 2011

Die Event-Highlights in München 2012

Freitag, 30. Dezember 2011

München

München vom Olympiaberg aus – Foto: Christian Nawroth; Lizenz: CC BY-SA-3.0

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, was wir vom München Blog als Anlass nehmen möchten, einen Blick auf die Event-Highlights zu werfen, die München 2012 zu bieten haben wird. Über einige dieser Höhepunkte haben wir bereits berichtet, über andere werden wir im neuen Jahr schreiben. Damit Sie sich aber jetzt schon einmal Kreuzchen im Kalender machen können, lichten wir den schier unüberschaubaren Urwald an Events, Festen, Messen und Konzerten, die eine Millionenstadt wie München zu bieten hat.

Vorab gleich eine schlechte Nachricht: Für Skisport-Begeisterte beginnt 2012 denkbar schlecht, denn der ursprünglich für den 01.01. geplante Audi FIS Ski World Cup musste vom Internationalen Skiverband FIS leider abgesagt werden. Der Grund: Ungünstiges Wetter. Das bedeutet in diesem Fall, dass es zum Jahreswechsel in München zu warm ist, denn für diesen World Cup sind natürlich Temperaturen unter dem Gefrierpunkt eine wichtige Grundvoraussetzung. Bleibt zu hoffen, von den restlichen Highlights, welche wir nun ohne weitere Umschweifee vorstellen möchten, möglichst wenige abgesagt oder verschoben werden.

Zwar ist der Olympiapark München mit dem abgesagten Ski World Cup um eine Veranstaltung ärmer, allerdings stehen hier auch 2012 zahlreiche andere großartige Events an. Zu diesen zählen natürlich zum einen Veranstaltungen mit sportlichem Charakter, wie beispielsweise die Holiday on Ice Shows, die vom 02.02. bis zum 12.02. in der Olympiahalle stattfinden werden, aber auch die Night of the Jumps am 28.04., bei der sich die Weltelite der Motor-Cross-Freestyle-Szene treffen wird. Zum anderen finden dort natürlich zahlreiche großartige Konzerte statt, unter anderem vom 24.02. bis zum 26.2. die Musical Gala 2012 sowie Gigs von Bryan Adams (30.03.), Die Ärzte (30.05. – bereits seit Monaten ausverkauft), Scorpions (13.10.), Peter Maffays Tabaluga (16.11. bis 18.11.) oder auch Silbermond (18.12.).

Ehemals galt das Olympiastadion als Top-Anlaufstelle für Münchner Fußballfreunde, inzwischen ist es die Allianz-Arena in Fröttmaning. Dort wird am 19.05. das Champions League Finale stattfinden. Am Tag darauf richtet sich die Aufmerksamkeit der Münchner allerdings wieder auf den Olympiapark, denn dort richtet die Landeshauptstadt die Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung aus. Dieser Event dauert eine Woche und endet am 26.05..

Messe-Freunde sind natürlich vor allem auf dem Gelände der Neuen Messe München bestens aufgehoben. Bereits in den ersten zwei Monaten des Jahres 2012 beheimatet die Neue Messe München drei richtig renommierte Veranstaltungen, nämlich die Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode, kurz ISPO (29.01. bis 01.02.), die Inhorgenta Munich, eine internationale Fachmesse für Schmuck und Uhren (10.02. bis 13.02.) sowie die Reise- und Freizeitmesse f.re.e statt (22.02. bis 26.02.).

Auf dem Münchner Oktoberfest tummeln sich jedes Jahr etwa sechs Millionen Besucher – Foto: Dilankf; Lizenz: CC BY-SA-3.0

Wer eher auf bayerische Tradition steht, der darf sich das Starkbierfest im Löwenbräukeller nicht entgehen lassen (24.02. bis 24.03.; Starkbieranstich ist bereits am 23.02.). Wer sich bereits im Frühling schon einmal in Wiesn-Stimmung bringen möchte, kann dies unter anderem beim Frühlingsfest auf der Theresienwiese tun (20.04. bis 06.05.) oder bei der Maidult am Mariahilfplatz (28.04. bis 06.05.2012). Und das absolute Highlight aller Volksfeste, das weltberühmte Münchner Oktoberfest, stellt vom 22.09. bis zum 07.10. den krönenden Abschluss dar.

Wer zwar auf Menschenmassen steht, allerdings nicht auf Fahrgeschäfte oder Bierzelt-Flair, der ist auf den beiden jährlichen Tollwood-Festivals bestens aufgehoben. Das Tollwood Sommerfest wird traditionell im Juni und Juli stattfinden, das Winter-Pendant im November und Dezember.

Ebenfalls große Menschenmassen zieht erfahrungsgemäß der Christopher Street Day an, welcher 2012 am 14.07. und 15.07. in der Münchner Innenstadt stattfinden wird und ein unterhaltsames, schrilles und buntes Showprogramm garantiert.

Schrill war auch die Karriere des King of Pop, Michael Jackson. Ihm zu Ehren gastiert vom 28.02. bis zum 11.03. das Ensemble des MusicalsThriller Live” im Deutschen Theater München. Dort werden nur die besten Bühnenstücke aufgeführt, 2012 unter anderem auch (wieder) die “Rocky Horror Show” im März und “Hairspray” im Juli.

Desweiteren feiert München 2012 zwei Jubiläen, denn das Filmfest München (29.06. bis 07.07.) wird 30 Jahre alt, während das Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest (22.09. bis 30.09. seinen sage und schreibe 125sten Geburtstag feiert.

Sie sehen, München bietet auch 2012 wieder ein reichhaltiges Angebot, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Das Team vom München Blog wünscht einen guten Rutsch und freut sich darauf, sie auch im neuen Jahr mit Informationen über die tollsten Events der Stadt versorgen zu dürfen.

Und für alle, die 2012 extra nach München reisen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Chris Rea live in der Münchner Olympiahalle

Freitag, 30. Dezember 2011

Chris Rea spielt am 22.02.2012 live in der Olympiahalle in MünchenAm 22.02.2012 macht der italienisch-irische Sänger, Komponist und Gitarrist Chris Rea im Rahmen seiner “Santo Spirito“-Tour Halt in der Münchner Olympiahalle. Einen Zeitraum von 30 Jahren umfasst die Karriere von Chris Rea, der sich seinen musikalischen Weg zwischen Pop, Latin- und Softrock sowie seinen Blues-Wurzeln bahnte. Diese besondere Bandbreite des Sängers mit der rauchigen Stimme und Weltklasse-Gitarristen trug zur Faszination und Zugkraft von Chris Rea bei. Mit mehr als 30 Millionen verkauften Tonträgern zählt er zu den erfolgreichsten britischen Pop-Protagonisten. Die Veröffentlichung des The Santo Spirito Project bildet den Hintergrund für eine große Tournee im Frühjahr 2012, auf der er erstmals seit einer Dekade neues Material präsentiert.

Die Konzert-Fans dürfen sich auf mehrere der Chris Rea-Klassiker freuen, wie etwa “On The Beach”, “Let’s Dance”, “Josephine”, “Stainsby Girls”, “I Can Hear Your Heart Beat” oder das legendäre “Road To Hell”. Mit ihnen hatte sich Chris Rea als einer der herausragenden englischen Songschreiber und Interpreten profiliert. Das Publikum begleitet Chris Rea auf seiner biographischen Reise, die natürlich auch Referenzen an den Blues macht, dem schon immer seine Leidenschaft gehörte.

Der Meister sparsamer Gesten und weniger Worte verstand es stets, jenseits von Mainstream und modischen Trends mit seinem sehr persönlichen Stil zu überzeugen. Der “wunderbare Songschreiber und begabte Bluessänger” (FAZ) aus der englischen Industriestadt Middlesbrough traf gerade in Deutschland schon immer auf besondere Resonanz. Hier wurden Kritiker und Fans bereits zu Beginn der Achtziger auf ihn aufmerksam, bevor er internationale Akzeptanz mit Alben wie “Shamrock Diaries“, “Dancing With Strangers” und dem überragenden “Road To Hell” erlangte.

Chris Rea spielt am 22.02.2012 live in der Olympiahalle in MünchenDas aktuelle Santo Spirito Project besteht aus drei CDs und zwei DVDs, darunter ein brandneues Studioalbum und zwei Filme, bei denen Chris Rea für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet. Der erste Film ist eine schonungslose Chronik über den Stierkampf. Der zweite Streifen folgt einem Mann auf seiner Suche nach Wahrheit durch Florenz.

“Als Sternstunde des Bluesrock” wurde die besondere Live-Qualität des sympathischen Künstlers von den Medien gewürdigt. So zurückhaltend er auf der Bühne wirkt, so perfekt beherrscht er sein Instrument und seine markante Stimme. Chris Rea legte nie Wert auf Show, Sprüche oder Effekte. Aber er schätzt Live-Auftritte besonders, weil er hier die Publikumsresonanz direkt spüren kann.

Lassen auch Sie Chris Rea direkt ihre Resonanz spüren, am 22.02.2012 in der Olympiahalle in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

 

Service:

Chris Rea – “Santo Spirito”-Tour
22.02.2012
Olympiahelle München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum offiziellen deutschen Webauftritt von Chris Rea.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Chris Rea – “Road to Hell” (offizielles Musikvideo)


Quelle: Youtube

Die besten Silvester-Parties Münchens

Donnerstag, 29. Dezember 2011

München bietet zu Silvester etwas für jeden GeschmackNeujahr steht vor der Tür und damit auch wie jedes Jahr die gleiche Frage: Was macht man an Silvester? Die Auswahl an Parties, Events und All-Inclusive-Dinners ist schlichtweg zu groß, als dass man den Überblick behalten könnte. Wir vom München Blog haben uns daher die Mühe gemacht, unter all den tollen Silvester-Angeboten, die München dieses Jahr zu bieten hat, fünf der schönsten herauszupicken und vorzustellen.

Egal, was man um Mitternacht am liebsten macht, ob im Hofbräuhaus mit Prosecco anstoßen oder unter der Bavaria Walzer tanzen, München bietet auch zum Jahreswechsel 2011/2012 für jeden Geschmack das richtige Programm. Wer zwar gerne ins neue Jahr tanzen möchte aber nicht zu Walzer, sondern zu lauter Musik in einem Club, der ist sicherlich in einem der zahlreichen Tanzschuppen der Kultfabrik gut aufgehoben. Diejenigen, die hingegen auf Feuerzangenbowle abfahren, sollten sich zum Isartor begeben, denn dort werden an Silvester sage und schreibe 9.000 Liter darauf warten, getrunken zu werden. Und auch für diejenigen, die von allem etwas möchten – Fondue, Live-Musik und Hits vom Band – haben wir einen Tipp, nämlich die Silvesterparty von Charivari 95.5. Falls das alles nichts für sie ist und sie sich lieber einfach nur Feuerwerk anschauen möchten, verraten wir Ihnen, von welchen Aussichtspunkten aus Sie das in München am besten können.

Im Münchner Hofbräuhaus lässt sich gut Silvester feiern

Foto: BBMC Tobias Ranzinger

Hofbräuhaus

Im Hofbräuhaus wird mit bayrischen Leckereien eindringlich vor dem neuen Jahr gewarnt, denn unter dem Motto “Obacht – Neujahr” (“Vorsicht – Neujahr”) lädt das Hofbräuhaus am Platzl zum diesjährigen Jahreswechsel ein. Für ausgelassene Partystimmung sorgen Keller Steff & Band und den Gaumen verwöhnen klassische bayrische Schmankerl. Ob mit einer Maß Bier oder einem gepflegten Prosecco um Mitternacht – im Münchner Traditionsgasthaus kann jeder die Korken knallen lassen. Beginn ist um 21 Uhr.

Isartor

Sie stehen auf Feuerzangenbowle? Und noch dazu auf die größte der Welt? Dann nichts wie ab ans Isartor! Dort steht ein riesiger Kessel mit einem Fassungsvermögen von sage und schreibe 9.000 Litern – damit sollte sichergestellt sein, dass die Silvesternacht lauschig warm wird. Zudem gibt es rings um den Kessel zahlreiche Buden mit herzhaften oder süßen Leckereien. Die Veranstalter laden alle Open-Air-begeisterten Silvester-Fans ein, ab 21 Uhr am Isartorplatz ins neue Jahr zu tanzen.

Tollwood Winterfestival

Tollwood auf dem Silvester

Foto: Anton Brandl

Ein altbewährtes Partypflaster zum Ausklang des alten und Einklang des neuen Jahres ist die Silvesterparty auf dem Wintertollwood mit Menü, Musik auf fünf Areas, Artistik und einem Walzer. Für den glamourösesten Start in das neue Jahr sorgt die Silvestergala im Chapiteau. Im Flair der Zwanziger Jahre und mit einem festlichen 5-Gänge-Menü lässt es sich dort entspannt feiern. Der Entertainer Karl-Heinz Helmschrot entführt die Besucher in einen Abend mit Akrobatik-Einlagen, charmantem Wortwitz und Musik. Die Künstler des GOP Varieté-Theaters München zeigen ihr Können bei artistischen Einlagen. Spitzenkoch Christian Kolb und die Münchner Suppenküche servieren den Besuchern ein Bio-Spitzen-Menü. Für eine perfekte musikalische Begleitung sorgt die Swing-Band Vitello Tonnato & The Roaring Zucchini. Restkarten für dieses 5-Gänge-Unterhaltungsprogramm im Chapiteau sind noch wenige verfügbar. Für den kleineren Geldbeutel empfehlen sich die anderen Areas auf dem Tollwoodgelände. Zum Neujahrsauftakt allerdings hat jeder der Anwesenden eine Verpflichtung: Walzertanzen unter der Bavaria.

Silvesterparty von Charivari 95.5

Der Münchner Radiosender Charivari 95.5 hat sich auch in diesem Jahr wieder so einiges für seine Silvesterparty in der alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe einfallen lassen. Neben der Carlitos All Star Band, die live auf der Bühne steht, sorgen DJs auf zwei Ebenen für ausgelassene Partystimmung durch die Hits der letzten 30 Jahre. Ab 23 Uhr gibt es im Außenbereich eine Schmankerlhütte für Hungrige und solche, denen das leckere Fondue um 19 Uhr nicht gereicht hat.

Silvester in der Kultfabrik 2011

Kultfabrik

Alle Jahre wieder heizt Europas größtes Partyareal die Stimmung am Jahreswechsel ordentlich an. 2011 unter dem Motto “Silvester – wie du es willst!” Angesagt ist Partymachen in allen Facetten: Ob mit heißen Sambaklängen im La Tropicana & der Mangosbar, Bling-Bling-Feeling im Q-Club oder ganz in Black im Gothic-Schuppen Nox. Wer es traditioneller mag, ist mit Mitternachts-Gulaschsuppe im Eddy’s Rock & Oldies Club bestens aufgehoben. Höhepunkt ist das Gewinnspiel im Living4, bei dem es 35.000 Euro zu gewinnen gibt. Kurz: das neue Jahr kann kommen!

 

Die besten Feuerwerk-Aussichtspunkte Münchens

Muenchen.de hat in einer Bildergallerie die schönsten Feuerwerks-Aussichtspunkte der Stadt zusammen gefasst. Ob am Friedensengel, im Englischen Garten am Monopteros oder von der Reichenbachbrücke aus – München bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Farbenpracht am Silvesterhimmel zu betrachten. Um die Auswahl zu erleichtern kann man sich auf der Webseite der Landeshauptstadt Bilder der schönsten Plätze ansehen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen die Auswahl ein wenig erleichtern. Bei all den verschiedenen Parties in München ist sicherlich für jeden etwas dabei – und wenn das Füße hochlegen und daheim mit Familie und Freunden feiern ist, dann ist das auch absolut legitim. Wie auch immer sie letztendlich den Wechsel ins neue Jahr verbringen mögen, das Team vom München Blog wünscht Ihnen dabei viel Vergnügen.

Für alle, die zum Neujahreswechsel extra nach München reisen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Artistik-Sensation “BASE” im GOP Varieté-Theater München

Donnerstag, 29. Dezember 2011

David Pereira unterstützt das Base Team mit seiner KontorsionskunstIm GOP Varieté-Theater München trifft vom 11.01.2012 bis zum 04.03.2012 Oper auf jungen Lifestyle, denn die Show-Sensation BASE” präsentiert eine wilde Mischung aus einzigartiger, klassischer und höchst athletischer Varietékunst im GOP-Stil. Gepaart wird diese Kunst mit hippen Einflüssen der neuen Kulturbewegung. Entstanden ist dabei ein völlig neu zu interpretierendes Varieté-Kunstwerk; eine Show irgendwo zwischen “Collegemusical” und “Frühlingserwachen“.

Für “BASE” wurden internationale Newcomer und die ‘jungen Wilden‘ aus der Kulturwerkstatt BASE Berlin vereint. Dort hat man alle Darbietungen entwickelt und perfektioniert. Diese Kulturwerkstatt ist ein junger Berliner Kreativpool, welcher wie kein anderer für neue Artistikformen steht. BASE Berlin hat unter anderem Shows wie “Vivace“, “Caesar Twins“, “Soap” und “Made in Germany” entwickelt. Die Künstler von BASE Berlin denken jung, haben ihren eigenen Stil und kreieren aus den Trends der Jugendkultur und des Theaters neue, einzigartige Bühnenhighlights.

Unter der Regie des Ausnahmeartisten Pierre Ceasar von den legendären Caesar-Twins, die BASE Berlin zusammen mit Markus Pabst gründeten, entstand mit dem Bühnenwerk “BASE” ein artistisches Meisterwerk. Pierre Caesar entwickelte Darbietungen mit passender Musik, stimmigen Lichteffekten und geht einen feinen Grenzgang zwischen Oper und Rock, zwischen Artistik und Tanz. BASE-Shows stehen für ein temporeiches Lebensgefühl und setzen Varieté-Trends in der ganzen Welt. Mit dieser innovativen und ausdrucksstarken Show zeigt das GOP erneut sein Bestreben, neue Dimensionen im modernen Artistentheater zu erreichen.

Insgesamt besteht das Ensemble von “BASE” aus elf Artisten, welche unter anderem in den Disziplinen Jonglage, Komik, Partnerakrobatik, Gesang, Oper oder Handstandequilibristik brillieren. Drei dieser Künstler möchten wir gerne etwas ausführlicher beleuchten.

Samira Reddmann unterstützt das BASE Team am Trapez

Samira Reddmann – Trapez

Die 20-Jährige Samira ist praktisch im Varieté aufgewachsen; schon mit drei Jahren wusste sie, dass sie Trapezartistin werden wollte. Und an dieser Entscheidung gibt es nichts zu bereuen: Sie vollführt in ihrem leidenschaftlichen Tanz in der Luft anspruchsvolle Tricks, die einfach begeistern. Ihre ungewöhnliche, bis daher nicht dagewesene Trickfolge, gepaart mit unglaublicher Ausdrucksstärke, interpretiert Samira einen deutschen Popsong.

David Pereira – Kontorsion, Hula-Hoop

Die Kunst des Tanzes und der Kontorsion (darunter versteht man das Verdrehen und das Verbiegen des Körpers in schier unmenschliche Positionen) wirken bei David Pereira leicht und verspielt. BASE Berlin entdeckte den 22-jährigen Spanier im Urlaub und erarbeitete mit ihm seine Darbietungen – getanzte Akrobatik, voller Melancholie und Kraft.Dennis Mac Dao unterstützt das BASE-Team mit seinem Tanz

Dennis Mac Dao – Tanz

Dennis kommt aus der Welt des Balletts und gründete das Mac Dao-Tanzensemble. Gemeinsam mit BASE Berlin entwickelte er seine Darbietungen, die trotz aller Poesie auch Raum für Komik lassen. Er ist zarte 21 Jahre jung und zart und vor allem geschmeidig-elegant sind auch seine Bewegungen.

 

Haben sie Lust auf Varieté bekommen? Dann besuchen doch auch Sie “BASE” im Zeitraum vom 11.01.2012 bis zum 04.03.2012 im GOP Varieté-Theater in München. Der München Blog hatte übrigens bereits das Vergnügen, sich die Show anzuschauen. Hier geht es zu unserem “BASE”-Review.

Service:

“BASE”
11.01.2012 bis 04.03.2012
GOP Varieté-Theater
Hier geht es zum Webauftritt des GOP Varieté Theaters München.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

BASE


Quelle: Youtube

Rainald Grebe mit neuem Solo-Programm im Prinzregententheater

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Rainald Grebe mit neuem Solo Programm im Februar 2012 im Prinzregententheater in MünchenAm 26.02.2012 präsentiert der Kölner Liedermacher, Schauspieler, Kabarettist und Autor Rainald Grebe im Prinzregententheater in München sein viertes Solo-ProgrammDas Reinaldgrebekonzert“. Fokus dieses Programms sind Songs aus seinem neuen AlbumZurück Zur Natur“, welches er im September 2011 zusammen mit der Kapelle Der Versöhnung veröffentlicht hat. Seit 1989 betätigt sich Grebe als Autor, Comedian und Liedersänger. Anfang der 90er Jahre machte er sich in die neuen Bundesländer auf, um seine künstlerische Karriere zu verfolgen. 1997 diplomierte er an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin im Fach Puppenspiel. Nach legendären Bühnenauftritten beim Quatsch Comedy Club in Hamburg fand Grebe im Jahr 2000 seinen festen Platz als Dramaturg, Schauspieler und Regisseur am Jenaer Theaterhaus. Nach der Auflösung des Ensembles im Sommer 2004 begann er solo und zusammen mit der Kapelle der Versöhnung eigene Musikprogramme auf deutschen Kleinkunst- und Theaterbühnen zu spielen.

Sein neues SoloprogrammDas Reinaldgrebekonzert” zeigt ihn dabei so nah wie noch nie. “Nie war Rainald Grebe intimer als an diesem Abend”, schreibt die Gala. Im Vorfeld zur anstehenden Tour hat Grebe reichlich Selbstreflexion betrieben: “Ich bin in letzter Zeit sehr berühmt geworden. Ich hab die Waldbühne in Berlin gerockt, ich bin mit einem Orchester durch die großen Hallen dieser Republik getourt. Alles wurde immer fetter, ich auch.” Diese ehrliche und unverblühmte Selbsteinsicht brachte ihn schließlich dazu, eine Bestandsaufnahme seines Lebens zu machen und sich ganz essentielle Fragen zu stellen: “Wer bin ich? Ich habe in alten Familienalben geblättert, Ahnenforschung betrieben bis ins 18. Jahrhundert. Wer bin ich, woher komme ich, was macht mich aus? Ich hab meine Zwiebel geschält, bis zum Kern. Ich will mein Leben singen, der Versuch ist es wert.” Sein Leben möchte er also singen – dazu hat Grebe auf seiner anstehenden Tour die Gelegenheit, unter anderem auch in München. Tourauftakt ist am 09.01.2012 im Theater Wühlmäuse in Berlin.

Seitdem Thomas Hermanns 2002 zusammen mit Rainald Grebe eine eigene Varietéshow namens “Immer wieder Sonntags” im Hamburger Schauspielhaus entwickelte, tritt letzterer regelmäßig in Fernsehsendungen wie dem Quatsch Comedy Club oder der Comedysendung Nightwash auf. Während seinen ersten Fernseherfahrungen fand im Theatercafé Jena oft “Die Falkenhorst-Show” von und mit Rainald Grebe und Gästen statt. Das Programm wurde später unter dem Namen “Cinehorst” ins Kassablanca verlegt, wo Schauspieler unter Moderation von GrebeLive-Kino‘ vorführten.

2004 erschien Grebes erstes offizielles AlbumDas Abschiedskonzert” auf zwei CDs mit Liedern, in denen er alleine mit Klavier und Gesang auf zum Teil bizarre Art meist alltägliche Themen behandelt. Im Januar 2007 fand die Premiere seines zweiten Solo-ProgrammsDas Robinson-Crusoe-Konzert” in den Berliner Wühlmäusen statt. 2008 und 2009 traten Grebe und die Kapelle der Versöhnung (bestehend aus Schlagzeuger Martin Brauer und Gitarrist Marcus Baumgart) mit dem Programm “Alle reden vom Wetter – Die Klimarevue” im Leipziger Centraltheater auf. Außerhalb seiner regulären Programme war Grebe hier Autor und Regisseur einer zweistündigen Revue, die die Gefahren des Klimawandels thematisierte.

Rainald Grebe zusammen mit dem Orchester der Versöhnung

Rainald Grebe zusammen mit dem Orchester der Versöhnung – Foto: www.rainaldgrebe.de

Mit seinem dritten Solo-ProgrammDas Hongkongkonzert” war Grebe schließlich 2009 auf Tour. Im Dezember des selben Jahres feierte sein TheaterstückDie Karl-May-Festspiele Leipzig” Premiere. Einen Monat später stellte er am Maxim-Gorki-Theater in Berlin unter Mitwirkung einiger Schauspieler des Ensembles seine Produktion “Zurück zur Natur – Ein Konzert für Städtebewohner” vor. Sein neues Stück “Die WildeWeiteWeltSchau” wurde am 27.01.2011 im Leipziger Centraltheater erstmals aufgeführt.

Nachdem Grebe die Kapelle der Versöhnung 2010 um weitere Musiker zum Orchester der Versöhnung erweitert hatte, spielte er am 18.06.2011 in der Berliner Waldbühne vor 15.000 Besuchern ein dreistündiges Konzert. Unterstützt wurde er dabei vom ‘Waldbühnenorchester‘, bestehend aus dem Orchester der Versöhnung und einer Reihe von Gästen, darunter die Bolschewistische Kurkapelle schwarz-rot.

Besuchen auch Sie Rainald Grebes Konzert am 26.02.2012 im Prinzregententheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Rainald Grebe – “Das Reinaldgrebekonzert”
26.02.2012
Prinzregententheater München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Rainald Grebe.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Rainald Grebe – “Ganz oben” (Kleinkunstpreis 2011)


Quelle: Youtube

Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Auf der Messe f.re.e stehen die Themen Reise und Freizeit im MittelpunktVom 22.02. (Aschermittwoch) bis zum 26.02.2012 findet auf dem Gelände der Neuen Messe München die Reise- und Freizeitmesse f.re.e statt. Passend zu den Themen Reise und Freizeit wurde der Termin auf die Faschingsferien gelegt. Die f.re.e hat sich aus der C-B-R (Caravan-Boot-Internationaler Reisemarkt) entwickelt und zählt zu den besucherstärksten Verbrauchermessen Süddeutschlands. Sie bietet einen umfassenden Marktüberblick über den Reise- und Freizeitsektor und lädt die Besucher zum Mitmachen und Ausprobieren in zahlreichen Erlebniswelten ein. Zusätzliche Unterhaltung und Information verspricht ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Als Publikumsveranstaltung bietet sie auch direkte Einkaufs- und Buchungsmöglichkeiten.

Auch 2012 bietet die f.re.e ein breites Angebot, das neben den beiden ‘Haupt’-Themen Reise und Freizeit auch Caravaning, Wassersport, Gesundheit und Wellness, Sport und Outdoor sowie Fahrrad umfasst. Wer also Anregungen und Ausrüstung für die perfekte Freizeit- und Urlaubsgestaltung braucht, ist hier genau richtig. Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München GmbH, sieht das Erfolgsrezept im bewährten Messekonzept, an dem auch in Zukunft festgehalten wird: “Die Mischung aus Information, Unterhaltung und Mitmachen ist der Grund für die Popularität der f.re.e. Die Besucher möchten nicht nur von Stand zu Stand schlendern, sondern auch selbst die Angebote testen und vor Ort Reisen buchen oder Freizeitprodukte kaufen. Außerdem führt die Kombination aus gut strukturierter Ausstellungsfläche und vielseitigem Angebot bei Ausstellern sowie Besuchern zu einem positiven Messeerlebnis.”

Reiseangebot:

Auf der Messe f.re.e stehen die Themen Reise und Freizeit im MittelpunktWie bereits 2011 werden auch 2012 wieder Städtereisen und Kreuzfahrten in der Beliebtheitsskala deutscher Urlauber die vorderen Plätze belegen. Das Reiseangebot der f.re.e umfasst neben diesen Themen zusätzlich eine Auswahl von Urlaub in Bayern, Deutschland oder den Alpenländern bis hin zu Mittelmeer- und Fernreisen. Außerdem erhalten die Besucher zahlreiche Hintergrundinformationen auf der Showbühne des Bayerischen Rundfunks. Experten stehen den Besuchern Rede und Antwort und geben anschauliche Tipps und hilfreiche Ratschläge für die schönste Zeit des Jahres. Außerdem erzählen Prominente von Ihren Lieblingsreisezielen.

Partnerland Slowenien:

Einen festen Bestandteil des Rahmenprogramms nimmt traditionell das Partnerland der f.re.e ein. 2012 wird Slowenien im Mittelpunkt der Messe stehen und dem Publikum die abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten und kulinarischen Vorzüge des Landes präsentieren. Slowenien überzeugt mit seiner geografischen und klimatischen Vielfalt. Die Strände des sogenannten ‘Slowenisch-Istrien‘ liegen lediglich 50 Kilometer von den Berggipfeln der Julischen Alpen entfernt. Somit bietet Slowenien für nahezu jede Jahreszeit und Freizeitaktivität das passende Angebot.

Beachworld:

Auf der Messe f.re.e finden auch Beachvolleyballevents stattSportliche Highlights erwarten die Besucher an den letzten beiden Messetagen. In Kooperation mit dem Bayerischen Volleyball-Verband e.V. wird die f.re.e zum Austragungsort der Bayerischen Indoor-Beachvolleyball-Meisterschaften. Wie im Vorjahr können die Besucher hautnah erleben, wie Bayerns beste Beachvolleyball-Teams um den Titel spielen. An allen Tagen der f.re.e sorgt die Beachworld mit zahlreichen Liegestühlen für eine authentische Strandatmosphäre. An der Bootsbar werden die passenden Getränke zum Strandfeeling gemixt.

Ebenfalls in der Beachworld können Besucher anhand von Trockenschulungen und Simulationen Kenntnisse im Wind- und Kitesurfen sammeln. Eine weitere Neuigkeit stellt das Panoramakino dar. Dort erleben die Zuschauer Sportarten wie zum Beispiel Wildwasser-Kajak-Fahren oder Tauchen aus der Perspektive der Sportler.

Sport und Outdoor:

Ähnlich spektakulär gestaltet sich das Programm im Bereich ‘Sport und Outdoor‘. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein München und Oberland e.V. haben die Besucher die Möglichkeit, an Boulderwänden und einem Kletterturm ihr Können unter Beweis zu stellen. Außerdem findet an drei Messetagen der CLIMB f.re.e statt. Am Freitag und Samstag können sich Freizeitkletterer verschiedener Altersgruppen an den Boulderwänden beweisen, am Sonntag gipfeln die Wettkämpfe in den offenen Bayerischen Bouldermeisterschaften. Darüber hinaus dürfen sich die Messebesucher über einen Mountainbike-Parcours und einen speziellen Triathlon freuen, den das Sportamt der Stadt München betreuen wird.

Caravaning:

Auf der Messe f.re.e. gibt es auch für Caravaning Interessierte ein reichhaltiges AngebotDie Schlagwörter der kommenden Caravaning-Saison lauten Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit. Die Branche tendiert eindeutig zu kostengünstigeren Modellen, die auch für junge Familien erschwinglich sein sollen. Einen Überblick über die neuesten Reisemobile und Caravans erhalten die Besucher auf der f.re.e 2012. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich am Stand des Deutschen Caravaning Industrie Verbandes über aktuelle Trends und Entwicklungen im Caravaning-Segment zu informieren. Interessierte erhalten zudem an der Campingplatz-Servicestation des Deutschen Camping Clubs hilfreiche Tipps und Ratschläge zum Angebot europäischer Campingplätze.

Gesundheit und Wellness:

Der Bereich ‘Gesundheit & Wellness‘ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Hier erfahren die Besucher auch bei der kommenden f.re.e Nützliches zum Thema Fitness, Erholung und gesunde Ernährung. Abgerundet wird das Angebot durch die Gesundheitsbühne, auf der Radio Arabella Experten und Prominente zu Gast hat.Auf der Messe f.re.e. finden Fahrrad Freunde ein großes Angebot

Fahrrad:

In der Fahrradmetropole München darf das Thema Zweirad auf einer Freizeitmesse selbstverständlich nicht fehlen. Ein besonderer Schwerpunkt in diesem Bereich liegt daher auf dem Trendthema E-Bike. Zahlreiche Händler präsentieren verschiedene Fahrradmodelle. Dazu zählen neben den angesagten Pedelecs auch Mountainbikes sowie Trekking- und Liegeräder. Für interessierte Besucher wird ein Fahrrad-Testparcours zur Verfügung gestellt.

 

Haben Sie Lust bekommen, ihre Freizeitgestaltung um neue Facetten zu erweitern? Dann besuchen auch Sie die Reise- und Freizeitmesse f.re.e. im Zeitraum vom 22.02. bis zum 26.02.2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

f.re.e. – Die Reise- und Freizeitmesse
MI, 22.02. bis SO, 26.02.2012
Neue Messe München
Öffnungszeiten: täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt der f.re.e..

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Impressionen f.re.e 2011


Quelle: Youtube

Die CubaBoarischen 2012 dreimal live in München und Umgebung

Dienstag, 27. Dezember 2011

Die CubaBoarischen spielen 2012 mehrmals in MünchenDie Alpen haben sich mit (noch) südlicheren Gefilden vermählt. Das könnte man zumindest denken, wenn man sich die Musik der CubaBoarischen anhört. Wenn die CubaBoarischen zum Salsarhythmus jodeln oder einen Bolero auf Blasinstrumenten spielen, klingt das so wunderbar harmonisch, als ob es nie anders gewesen wäre. Die inzwischen siebenköpfige Band hat gearde erst im Oktober ihr neues, selbstbetiteltes Album “Die CubaBoarischen” auf den Markt gebracht und brennt darauf, dem Münchner Publikum ihre neuen Songs live zu präsentieren. Und da aller guten Dinge drei sind, besteht dazu im kommenden Jahr gleich dreimal die Chance. Denn am 03.02.2012 laden die CubaBoarischen zum Ball ins Deutsches Theater ein, während einen Tag darauf in der Stadthalle in Germering sowie am 12.07.2012 auf dem Tollwood Sommerfestival ‘klassische’ Konzerte anstehen.

Wobei… betrachtet man die Instrumentenauswahl, so ist an Konzerten der CubaBoarischen rein gar nichts klassisch. Eben spielen sie noch Tuba, Trompete oder Saxophon und im nächsten Moment zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Doch wie kam diese Kapelle eigentlich auf ihren urig-temperamentvollen Sound? Im Jahr 2000 wollte Hubert Meixner mit seinen Dorfmusikanten nur Urlaub machen und in Kuba ein bisschen Sonne, Meer und Drinks genießen. Doch schon in der ersten Nacht zettelten sie in der Hotelbar mit einheimischen Musikern eine zünftige bayerisch-kubanischen Jam-Session an. Das Salsa-Virus hatte sie gepackt. Und seitdem nicht mehr losgelassen.

Angesteckt von der Lebensfreude, die aus den lateinamerikanischen Rhythmen klingt, kombinieren sie, zurück in der Heimat, Salsa mit Polka und Cha Cha Cha mit alpenländischen Hochzeitsmärschen. Beim Experimentieren wurde schnell klar: “Vacilion” – auf bairisch “a Gaudi”, passt wunderbar zum Refrain “Cha Cha Cha”, die kubanische Lebensfreude versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor und die Liasion zwischen exotisch karibischen und den eher erdig alpenländischen Rhythmen mündet mitten ins “Corazon” – ins Herz!

Die CubaBoarischen spielen 2012 mehrmals in MünchenBernt Lusteck von Bayern 1 beschreibt den Stilmix als “Höchste Musikalität, bayerische Bierruhe und kubanische Lebensfreude”, während das Oberbayerische Volksblatt dem boarisch-südländlichen Zauber komplett verfallen ist: “Die Musik nimmt vom ersten Augenblick an gefangen: fröhlich, beschwingt und mit südamerikanischem Temperament.” Und auch die Fanschar der CubaBoarischen wächst von Tag zu Tag.

Ihre Anhänger wollen die sieben Musikanten im Deutschen Theater nun einmal etwas ganz neues bieten, einen eigenen Ball. Warum? Ganz einfach! Denn “Tanzen dad i gern” ist nicht nur eines von vielen Liedern der Gruppe sondern auch ein Satz, den die Musiker nach ihren Konzerten immer wieder zu hören bekommen. Und weil in den Hallen und Sälen dafür kein Platz ist, ist die Ballsaison im Deutschen Theater nun um einen Höhepunkt reicher. Auf dem Parkett von Münchens größtem Ballhaus können die Freunde des Salsa Bavaria ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Neben dem mitreißenden Musik-Mix aus lateinamerikanischen und bayerischen Klängen führt ein Moderator durch ein buntes Rahmenprogramm mit Alphornbläsern, einer kubanischen Tanzmeisterin, Goaßlschnalzen und Löffelschlagen. Und der Dresscode des Abends ist ganz einfach: CubaBoarisch!

Besuchen doch auch Sie eines der drei anstehenden Konzerte der CubaBoarischen in München und Umgebung. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Mia SON Mia: Ball mit den CubaBoarischen
FR, 03.02.2012
Deutsches Theater München
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 01:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt des Deutschen Theaters.

Die CubaBoarischen live
SA, 04.02.2012
Stadhalle Germering
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt der Stadthalle Germering.

Die CubaBoarischen live
DO, 12.07.2012
Tollwood Sommerfestival
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt des Tollwood.
Hier gibt es die Tickets.

Hier geht es zum Webauftritt der CubaBoarischen.

Und für alle, die für eine dieser Veranstaltungen extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Starlegenden – Die Show der Megastars im Deutschen Theater

Dienstag, 27. Dezember 2011

Das Deutsche Theater München präsentiert StarlegendenAm 08. sowie am 09.02.2012 besteht im Deutschen Theater München bei zwei Vorstellungen die Chance, wahre Starlegenden live zu erleben. Denn “Starlegenden – Die Show der Megastars” vereint die größten Hits von Marilyn Monroe, Frank Sinatra, Dean Martin und Louis Armstrong zusammen auf einer Bühne. Dabei ist “die Authentizität der Kopien [...] umwerfend”, lobt der Tagesspiegel. Und auch der Berliner Kurier lobt die Show und schwärmt von ihr in höchsten Tönen als “einfach himmlisch”. Unterstützt werden die vier Legenden des Showgeschäfts von der Münchner Swinging Jazz Ensemble Big Band. Präsentiert wird die Veranstaltung von der Moderatorin Patricia Leeb.

Das einmaliges Gastspiel “Starlegenden” bringt nicht nur vier der größten Namen der Musikgeschichte auf eine Bühne, sondern erzeugt dabei auch eine “Vision einer perfekten Täuschung”. Dies meint Die Welt – und das zu Recht, denn die vier Doppelgänger verfügen über perfekte Mimik, Gestik und Gesang beziehungsweise Trompetenspiel. Wenn “Diamonds are a Girl´s Best Friend” angestimmt wird, könnte man tatsächlich meinen, Marilyn Monroe stünde leibhaftig auf der Bühne. Dasselbe Gefühl hat man auch bei Sinatra, Martin und Armstrong. Deren jeweils berühmtesten Hits “My Way”, “Everybody Loves Somebody Sometimes” und “Wonderful World” dürfen bei dieser Show natürlich nicht fehlen.

So eine verblüffende Illusion wäre ohne die Doppelgänger natürlich nicht möglich, weshalb wir diese kurz einzeln vorstellen möchten.

Marilyn Monroe – Suzie Kennedy

Suzie Kennedy als Marilyn Monroe in der Show StarlegendenBlond, sexy, voll strahlendem Charme und mit jenem Männerherzen betörenden Schuss Navivität – so wurde Marilyn Monroe für Ihre Generation zur Traumfrau und wie kein anderen Stern jener glamourösen Ära ist Sie es bis heute geblieben. Marilyn lebt in unseren Erinnerungen und wird noch einmal auf die Bühne gezaubert von Suzie Kennedy. Die britische Schauspielerin und Sängerin schlüpfte bereits auf vielen großen Bühnen dieser Welt in die bezaubernde ‘Haut’ der Monroe, und die Begeisterung des Publikums bestätigt: Suzie Kennedy darf, was Marilyn-Fans nur wenigen gestatten: Das Idol nochmals für unsere Träume verkörpern. Nicht nur Aussehen und Stimme sind nahezu identisch; es ist diese unverkennbare Ausstrahlung, die uns das Idol zurückholt. Kennedy doubelte Marilyn Monroe bereits für Kinofilme, Fernsehsendungen und TV-Spots. Unter anderem spielte sie die Hauptrolle in der KinokomödieMe and Marilyn“.

Louis Armstrong – Shenton Dixon

Shenton Dixon stammt aus den englischen Midlands, aus Leicester und wächst als Ältestes von fünf Kindern in einer streng religiösen aber auch musikalischen Familie auf. 1989 bietet ihm Rob Bettison, Regisseur der Buddy Holly Story, ein festes Engagement im Musical-Team des Londoner Apollo Theaters an. Die Produzenten sind von seiner Darstellung so begeistert, dass sie Shentons Part im Musical erweitern und Shenton zusammen mit Paul Jury, dem damaligen musikalischen Direktor, unter anderem den Song “Am Gonna Party” herausbringen. Während seiner Zeit bei der Buddy Holly Story entwickelt Shenton eine Vorliebe für das Nachahmen verschiedener Soul-Legenden und gilt in Großbritannien mittlerweile als erste Wahl, wenn es um das doublen von Stevie Wonder, George Benson und Barry White geht. Zusätzlich macht er sich einen Namen mit der Show “The King is Black“, eine Hommage an Elvis Presley. Schließlich spezialisiert er sich auf die Rolle des Louis Armstrong und tritt in dessen ‘Haut’ sogar in Agatha Christies KrimiverfilmungBertrams Hotel” auf.

Dean Martin – Andy DiMino

Ihm liegt der Entertainer im Blut, genau wie seinem großen Vorbild. Seit seiner Kindheit steht Andy DiMino auf der Bühne und verehrt den legendären Dean Martin, dessen Shows er im Fernsehen bereits als Junge heimlich abends sah. Schon kurz nach der Schulzeit zog es den Künstler in die Hauptstadt des Entertainments, nach Las Vegas. Dort arbeitete er nicht nur als Entertainer und Sänger, sondern verdiente sich auch als Schauspieler seinen Lebensunterhalt. Er trat in TV-Spots auf und drehte unter anderem mit Jay Leno sowie mit Kenny Rogers. Doch schnell fand er in Las Vegas die Rolle seines Lebens, die Darstellung des charismatischen Dean Martin. Fünf Jahre lang arbeitete er sich ein, um Martin perfekt auf die Bühne zu bringen. In zahlreichen Shows, darunter in “The Tribute to Frank, Sammy, Joey and Dean” trat er als Mitglied des legendären ‘Rat Pack‘auf. Ein besonders bewegender Moment in seiner Karriere war der Auftritt im Sahara Hotel in Las Vegas, als Gail Martin-Downey, die Tochter von Dean Martin, im Publikum saß und ihm nach seinem Auftritt zujubelte.

Frank Sinatra – Christoph Schobesberger

Von 1964 bis 1968 war Schobesberger Mitglied bei den Wiener Sängerknaben, ehe er 1972 ein Gesangsstudium am Mozarteum in Salzburg aufnahm, sowie an der Hochschule für Musik in Wien studierte. Am Max-Reinhardt-Seminar erhielt Christoph Schobesberger seine Schauspielausbildung. Nach seiner Ausbildung war Schobesberger zunächst unter anderem am Volkstheater Wien, den Düsseldorfer Kammerspielen, der Komödie im Bayerischen Hof in München und dem Theater des Westens in Berlin engagiert, ehe er vermehrt Film-und Fernsehengagements in Deutschland bekam. Bekanntheit erlangte er hier insbesondere in der Rolle des Oberarzts Dr. Stein in der Sat.1-Serie “Für alle Fälle Stefanie“. Seine musikalische Seite zeigte er in Konzertabenden und Lesungen über Frank Sinatra und George Gershwin, in Mozart- und Johann Strauß-Programmen, sowie in eigenen Solo-Programmen.

Besuchen auch Sie “Starlegenden – Die Show der Megastars” am 08. und 09.02.2012 im Deutschen Theater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

“Starlegenden – Die Show der Megastars” & The Swinging Jazz Ensemble Big Band
08. und 09.02.2012
Deutsches Theater München (in Dinnerbestuhlung im dekorierten Ballsaal)
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt des Deutschen Theaters.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

“Der Stellvertreter” im Münchner Volkstheater

Freitag, 23. Dezember 2011

Der Stellvertreter ab Ende Januar im Münchner VolkstheaterAm 25.01.2012 feiert das Bühnenstück “Der Stellvertreter” aus der Feder von Rolf Hochhuth am Münchner Volkstheater seine Premiere. Bis Ende Januar wird es insgesamt drei Vorstellungen geben. In den letzten Jahrzehnten haben nur sehr wenige Stücke so große Wellen geschlagen wie HochhuthsDer Stellvertreter“. Die Uraufführung des “christlichen Trauerspiels” im West-Berliner Theater am Kurfürstendamm am 20.02.1963 durch Erwin Piscator löste die bis dahin größte und weitreichendste Theaterdebatte der Bundesrepublik Deutschland aus und sorgte für internationale Kontroversen. In dem Stück geht es um den SS-Offizier Kurt Gerstein und den jungen Priester Riccardo Fontana. Beide sind entsetzt über die einsetzende Judenverfolgung in Hitler-Deutschland und sehen die letzte Möglichkeit zur Rettung der Juden darin, Papst Pius XII im Vatikan davon zu informieren, damit dieser in aller Öffentlichkeit scharfe Kritik am Nazi-Regime übe. Der Papst aber schweigt und geht davon aus, dass jedes Wort von ihm die Lage nur verschlimmern würde.

Der deutsche Theaterintendant, Regisseur und Schauspiellehrer Erwin Piscator, welcher drei Jahre nach der von ihm inszenierten Premiere von “Der Stellvertreter” starb, meinte: “Hochhuth zeigt den Menschen als Handelnden, der im Handeln Stellvertreter einer Idee ist: frei in der Erfüllung dieser Idee, frei in der Einsicht in die Notwendigkeit kategorischen, menschenwürdigen Handelns… Diese Freiheit leugnen hieße auch: die Schuld leugnen, die jeder auf sich genommen hat, der seine Freiheit nicht dazu benutzte, sich gegen die Unmenschlichkeit zu entscheiden.”

Inhalt:

Kurt Gerstein, Mitglied der Bekennenden Kirche und ehemaliger KZ-Häftling, nun bei der SS, erscheint in der päpstlichen Nuntiatur in Berlin, um einen Protest des Papstes gegen die Deportation der Juden zu erwirken. Auch der Jesuitenpater Riccardo Fontana versucht das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, von der massenhaften Vernichtung von Juden in Konzentrationslagern durch NS-Deutschland in Kenntnis zu setzen. In Rom erfährt Fontana, dass der Vatikan mitnichten zu intervenieren gedenke. Als sich auch in Rom die Juden sammeln müssen, um nach Ausschwitz deportiert zu werden, heftet sich der desillusionierte Fontana den Gelben Stern an die Soutane und fährt nach Ausschwitz. Der “Doktor“, ein zynischer Vertreter des absoluten Bösen, zwingt den Pater, im Krematorium zu arbeiten, um ihn von seiner “Humanitätsduselei” zu befreien. Der Plan Gersteins, ihn zu befreien schlägt fehl. Gerstein wird abgeführt, Fontana erschossen, die Vernichtungsmaschine läuft unaufhaltsam weiter.

Wirkung:

Durch dieses “christliche Trauerspiel” wurde Rolf Hochhuth zu einem weltbekannten Dramatiker. Es gab damals einige wenige positive Meinungen, wie zum Beispiel von Martin Walser: “Enorm, was der kann. Geschichte soll man von jetzt an füglich Hochhuth überlassen… Endlich wieder ein Autor, der bester Rowohlt ist, ein legitimer Sproß der längst fälligen Sartre-Brecht-Ehe.” Allerdings überwogen die etlichen negativen Kritiken. So bezeichnete der französische Dramatiker Armand Gatti den “Stellvertreter” als “schlimmste bürgerliche Heuchelei”.

Vor allem die Massenmedien veranstalteten eine wahre Hetzkampagne gegen Hochhuth. Von der Frankfurter Allgemeinen wurde “Der Stellvertreter” als “das umstrittene Schauspiel des Jahrhunderts” bezeichnet. Theaterkritiker sagten über das Schauspiel: “der elementartste literarische Ausbruchsversuch aus dem tragischen Lebensgefühl einer Generation, die nach der Niederlage des Faschismus keine grundsätzlichen gesellschaftlichen Veränderungen erlebt hatte.”

Durch den Gerhart-Hauptmann-Förderpreis (1963) und den Berliner LiteraturpreisJunge Generation” kam es dennoch zur Würdigung des “Stellvertreters“. Jedoch geriet das Stück durch diese Würdigungen wiederum in scharfe Kritik und musste deshalb von Piscator aus technischen Gründen vom Spielplan abgesetzt werden. Dadurch interessierten sich die Leute von dieser Zeit an erst recht für das Stück. Rolf Hochhuth sagte über die Wirkung seines Schauspiels: “Ich erkläre mir die Wirkung daher, dass ich Themen aufgegriffen habe, die offensichtlich die Allgemeinheit sowieso beschäftigen. Ich habe artikuliert, was viele Leute beschäftigt und daher der Widerhall.”

Bei den drei Aufführungen im Münchner Volkstheater übernimmt Christian Stückl die Regie, während Stefan Hageneier für Bühne und Kostüme verantwortlich ist.

Besuchen auch Sie den “Stellvertreter” im Zeitraum vom 25.01.2012 bis zum 31.01.2012 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Der Stellvertreter
25.01.2012
30.01.2012
31.01.2012
Beginn: jeweils 19:30 Uhr
Münchner Volkstheater
Hier geht es zum Webauftritt des Münchner Volkstheaters.
Hier geht es zum Webauftritt der Münchner Bühnen.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Sting live im Kesselhaus in München

Freitag, 23. Dezember 2011

Sting macht mit seiner Back To Bass Tour auch im Kesselhaus in München HaltAm 28.02.2012 kommt der Weltstar Sting mit seiner “Back To Bass“-Tour nach München, genauer gesagt ins Kesselhaus. Der nordamerikanische Part seiner Konzertreise war bereits ein voller Erfolg und nichts anderes ist von der anstehenden Europa-Tournee zu erwarten. Anlass der Tour ist das 25-jährige Jubiläum seiner Solo-Karriere. Der Fokus aller Songs des aktuellen Programm ist – wie der Name “Back To Bass” bereits vermuten lässt – auf den Bass zurückgeführt. So werden alle Hits auf ihren einzigartigen Kern reduziert und so pur präsentiert, wie seit Jahren nicht mehr. Begleitet wird Sting von einer fünfköpfigen Band, mit seinem langjährigen Gitarristen Dominic Miller, Rufus Miller (Gitarre), Vinnie Colaiuta (Schlagzeug), Peter Tickell (elektrische Geige) und Vokalistin Jo Lawry.

Bevor er seine Solo-Karriere startete, sammelte Sting bereits zahlreiche Erfolge mit der Rock-Pop-Band The Police, welche er 1977 zusammen mit Stewart Copeland und Andy Summers in London gründete. Bereits ein Jahr später schafften die Drei es mit mehreren Alben an die Spitzen der Charts. In den frühen 80er Jahren gewann die Formation sechs Grammys. Das letzte gemeinsame The Police Album, “Synchronicity“, erschien 1983. Zwei Jahre später startete Sting (bürgerlicher Name: Gordon Matthew Thomas Sumner) dann mit dem Album “The Dream of the Blue Turtles” solo durch. Bereits die erste Single-Auskopplung “If You Love Somebody Set Them Free” wurde ein großer Erfolg und das Album erreichte innerhalb eines Jahres dreifach Platin. Damit war der Grundstein für eine Karriere gelegt, die mit Klassikern wie “Desert Rose”, “Every Breath You Take” und “Fields Of Gold” für unvergessbare Momente der Pop-Geschichte gesorgt hat.

Sting macht mit seiner Back To Bass Tour auch im Kesselhaus in München HaltVor nicht all zu langer Zeit war Sting übrigens wieder mit seinen alten Kollegen von The Police auf Welttournee unterwegs. Nachdem die Band bei den Grammy Awards 2007 aufgetreten war, kündigte man prompt besagte Welttournee an, welche noch im Frühsommer des gleichen Jahres in Kanada startete. Dass Sting seine Wurzeln bei The Police nicht leugnet sieht man auch an der Songauswahl für die kürzlich erschienene Box Set Collection anlässlich seines 25-jährigen Bühnenjubiläums. Passenderweise trägt dieses Set den simplen Namen “25 Years“. Neben seinen größten Hits mit The Police finden sich auf “25 Years” alle Highlights seiner Solo-Karriere wieder – von Sting persönlich ausgewählt. “25 Years” fasst erstmals Meilensteine und Raritäten von Stings Solo-Karriere zusammen und enthält drei CDs, alle exklusiv für dieses Projekt re-mastered. Weiterhin gehört dazu eine bisher unveröffentlichte DVD, “Rough, Raw & Unreleased“, die in New York Citys Irving Plaza gefilmt wurde. Außerdem enthält die Kollektion einen Bildband mit seltenen Fotos und Songtexten.

Auch wenn Sting seine größten Erfolge seiner Musik zu verdanken hat, so ist er nicht ‘nur’ Musiker, sondern gelegentlich auch Schauspieler. Am bekanntesten dürfte er für seine Rolle als “Feyd-Rautha Harkonnen” im Film “Dune” aus dem Jahre 1984 sein. Sein Filmdebüt hatte er bereits fünf Jahre zuvor mit “Quadrophenia“. Wer ihn allerdings bei seiner wahren Passion, dem Musizieren, live beobachten möchte, hat dazu auf der “Back To Bass“-Tour bald die Möglichkeit.

Besuchen auch Sie Stings Konzert am 28.02.2012 im Kesselhaus in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Sting – Back To Bass
28.02.2012
Kesselhaus München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Sting.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Sting – Shape Of Heart


Quelle: Youtube

Kabarettist Matthias Machwerk im Freiheiz in München

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Matthias Machwerk mit seinem Programm Frauen denken anders - Männer nicht bald in München im FreiheizEigentlich ist er ein Star. Nur kennt ihn dummerwiese noch kaum jemand. Matthias Machwerk ist seit 2005 Solo-Comedian. Zuvor verdiente er sein Brot als Autor und arbeitete fürs Kabarett und Fernsehen, bis ihn “irgendwann Ehrgeiz, Ruhmessucht und Nahrungsmittelknappheit auf die Bühne trieben”, wie er selbst sagt. Der 43-Jährige Brandenburger mit den Wohnorten Berlin und Dresden gastierte bereits im Quatsch Comedy Club und in Dieter Hallervordens Berliner Kabarett-Theater Die Wühlmäusen. Nun präsentiert er sein Erfolgsprogramm mit dem Titel “Frauen denken anders – Männer nicht!“. Seit Ende November ist er mit diesem Programm quer durch Deutschland unterwegs und am 29.01.2012 führt ihn sein Weg nach München ins Freiheiz.

Machwerk zeigt sich in “Frauen denken anders – Männer nicht!” als Gerd Müller des Geschlechterkampfes. Als humoriger Stoßstürmer geht er dorthin, wo es wehtut: Zu den Frauen. Denn diese sind des Mannes liebste Jagdtrophäe. Deshalb folgt er ihnen in überteuerte Bars, begleitet sie durch endlose Kaufhäuser und wirft gerne einmal seine Prinzipien über Bord. Für eine Frau tut ein Mann alles, bis sie die Eigene ist. Dann hat er sie, doch dann kommen Fragen: Warum will sie ständig spazieren gehen? Wieso schließt sie am Nachmittag die Wohnungstür ab? Ob Matthias Machwerk mit seinem Gag-Feuerwerk die Antworten auf diese Fragen hat, können sie im Januar live in München herausfinden.

Frauen denken anders – Männer nicht!” wird in der Presse hoch gelobt, genau so wie Matthias Machwerk selbst. Die Hallo Sylt schreibt: “Den Namen Matthias Machwerk hatte bisher kaum einer gehört, doch wer den Comedian erlebt hat, wird ihn nicht so schnell vergessen” und beschreibt ihn als “Comedy-Geheimtipp!” Der Fränkischer Tag meint: “Machwerk erwies sich als intelligenter, tiefgründiger, scharfzüngiger Sprachkünstler, ja brillanter Unterhalter.”

Dass er nun auf der Bühne gelandet ist, mag vielleicht nicht unbedingt Machwerks ursprüngliche Intention gewesen sein. Eigentlich hat er nämlich Politik-Wissenschaften an der TU Dresden studiert und sich in dieser Zeit auch politisch engagiert. Nach diesem Lebensabschnitt begann er seine Tätigkeit als Autor. Machwerk schrieb Texte für das Kinderfernsehen (KIKA), für verschiedene Kabarettisten, Ensembles und produzierte außerdem eine Comedy-Serie fürs Radio. 2002 gründete er sogar den Dresdner Comedy Club.

Sein Repertoire ist geprägt von Feststellungen über das teils katastrophale Zusammenspiel von Männern und Frauen, aber auch von den Macken der Menscheit ansich. Das verraten bereits diverse Titel seiner Programme, wie etwa “Menschen, Macken, Mutationen” oder auch “Holzwege zum Glück“. Sein neustes ProgrammFrauen denken anders – Männer nicht!” ist da keine Ausnahme.

Erleben auch Sie Matthias Machwerk live, am 29.01.2012 im Freiheiz in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Matthias Machwerk
29.01.2012
Freiheiz
Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1
80636 München
Beginn: 19:00 Uhr

Und für alle, die für diese Veranstaltung exra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Matthias Machwerk über die Generation Doof


Quelle: Youtube

Baskery live in der Kranhalle

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Baskery am 12.01. live in der Kranhalle in MünchenCountry Punk, Mud-Country oder Killbilly – so beschreiben die drei schwedischen Schwestern von Baskery ihren Stil. Man könnte sie auch als Alternative-Country-Band beschreiben, was vielleicht etwas allgemeinverständlicher ist. So oder so, ihr Stil ist ein einzigartiger Mix aus Elementen, die zwar ein bisschen an die Dixie Chicks erinnern mögen, allerdings war dieser Vergleich lediglich in ihrer Anfangszeit zutreffend, als Baskery noch vermehrt auf Coverversionen gesetzt haben. Inzwischen haben sie reichlich Eigenkompositionen in ihrem Repertoire und freuen sich darauf, am 12.01.2012 dem Münchner Publikum in der Kranhalle zu demonstrieren, was ihren Sound unvergleichlich macht.

Zuletzt waren Baskery im Januar 2009 bei uns in München zu Gast, damals im Substanz. Nun haben sie ein neues Album namens “New Friends” im Gepäck und hoffen natürlich, sich damit auf ihrer Europa-Tournee viele neue Freunde zu machen. Das Instrumentarium, das die drei Schwestern bei ihren Konzerten benutzen, ist durchaus ungewöhnlich. So spielt Greta, die Älteste, ein sechssaitiges Slide-Banjo und bedient nebenbei auch noch Kick- und Snaredrum. Sunniva, die genauso wie Greta nicht nur musiziert, sondern auch singt singt, treibt die Songs mit akustischer Rhythmusgitarre voran, während Stella das ganze mit ihrem energetischen Spiel am Stand-Up-Bass zusammenhält.

2008 veröffentlichten die Drei mit “Fall Among Thieves” ein exzellentes Debüt. Der Berliner Tip beschrieb ihre Musik als “eine angenehme Mischung aus Folk, Blues und Country. Und wirken dabei wilder und gröber, weniger geleckt aufgemotzt und aufgeputzt als ihre größeren amerikanischen Schwestern von den Dixie Chicks.” Doch wie bereits eingangs erwähnt, der Dixie Chicks-Vergleich hinkt etwas, denn Baskery haben sehr viel mehr Power zu bieten als ihr populäres US-Pendant. Der Musikexpress schwärmte daher folgerichtig in einer begeisterten 5-Sterne-Kritik: “Dixie Chicks on Speed.”

Baskery am 12.01. live in der Kranhalle in MünchenHinzufügen möchte man, dass die Mädels Punk geatmet haben und auch ganz gut im Oldtime Country zuhause sind. Dass Baskery auch eine exzellente Liveband sind, ist der Tatsache geschuldet, dass die Drei einst zehn Jahre lang mit ihrem Vater Jan und der Rockabilly-Band The Slaptones unterwegs waren. Seit ihrer Deutschland-Tour im Januar 2009 bis heute sind Baskery nun selber fast ununterbrochen auf Tour gewesen.

Glücklicherweise fanden die drei Schwedinnen zwischen all dem Touren doch noch die Zeit, mit “New Friends” das langerwartete zweite Album aufzunehmen und zu veröffentlichen. Auf Stücken wie “Shame And Dance”, “Nobody Nice” oder der Single “Throw A Bone” zeigen sich Baskery rockiger als auf ihrer Debüt-LP. Die Country-, Folk- und Rockabilly-Wurzeln verleugnen die Schwester aber auch auf dem neuen Album nicht.

Besuchen auch Sie das Baskery-Konzert am 12.01.2012 in der Kranhalle in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Baskery live
12.01.2012
Kranhalle
Hansastraße 39
81373 München
Beginn: 21:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Baskery.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Baskery – “Throw A Bone” (offizielles Musikvideo)


Quelle: Youtube

Verleihung des “Großen Karl-Valentin-Preises” an Helge Schneider

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Helge Schneider wird im Münchner Volkstheater der Große Karl Valentin Preis verliehenHelge Schneider ist ein komischer Vogel. Solch ein verrückter Mann hat einen ebenso verrückten Preis verdient. Und diesen wir er am 22.01.2012 auch bekommen. Denn im Münchner Volkstheater wird ihm der Große Karl-Valentin-Preis verliehen – ein Preis, der nicht etwa aus einer kleinen Statue, einem Zertifikat, einer Medaille oder einem großzügigen Scheck besteht, sondern aus… nichts. Richtig, der Preis besteht aus nichts. Er stellt eine Anerkennung dar, mit der Personen geehrt werden sollen, die in der Nachfolge Valentins herausragende künstlerische Leistungen vorweisen können oder die sich um die geniale Persönlichkeit Valentins und dessen Werk besonders verdient gemacht haben. Herausragende künstlerische Leistungen kann Helge Schneider allemal vorweisen. Man könnte sogar soweit gehen zu sagen, dass keine der künstlerischen Leistungen dieses Komikers, Schauspielers und Jazzmusikers nicht total aus der Reihe tanzt. Seine Art Humor und seine musikalischen Kompositionen erinnern einen immer wieder aufs Neue an das Sprichwort: Genie und Wahsinn liegen dicht beieinander.

2012 wird der Große Karl-Valentin-Preis, der von dem Münchner Schriftsteller und Karl Valentin-Biographen Alfons Schweiggert kreiert wurde, zum dritten Mal vergeben. Die Verleihung an Helge Schneider erfolgt durch Gerhard Polt, Hans Well, Michael Well und Christoph Well. Die Laudatio hält der Filmregisseur und Schriftsteller Alexander Kluge.

Anlässlich des 125. Geburtstags des Münchner Komikers Karl Valentin wurde 2007 im Münchner Volkstheater erstmals der Große Karl-Valentin-Preis vergeben. “Dieser Preis stellt in seiner Art etwas wirklich Einzigartiges dar”, urteilte die Presse damals, “denn er besteht aus absolut `Nichts´. Es gibt wohl weltweit keinen weitere Auszeichnung, die nur aus `Nichts´ besteht. Die Idee zu diesem skurrilen Preis, hatte der Münchner Schriftsteller und Turmschreiber Alfons Schweiggert, der sich mit mehreren Buchveröffentlichungen über den genialen Komiker als Valentin-Kenner ausgewiesen hat.“”

Alfons Schweiggert bei der Verleihung des Großen Karl Valentin Preises 2010

Alfons Schweiggert bei der Verleihung des Großen Karl-Valentin-Preises 2010

“Valentin”, so Alfons Schweiggert, “war eben nicht nur ein Volks- und Moritatensänger, nicht nur ein Liedparodist und Instrumentalmusiker und auch nicht nur ein Humorist und Komiker. Er engagierte sich auf weitaus mehr Gebieten. So war er auch ein Schauspieler und Clown, ein Filmemacher und Regisseur, ein Schriftsteller, Stückeschreiber und Verleger, ein Sammler und Museumsdirektor und nicht zuletzt auch ein bildender Künstler.”

Mit der Vergabe des Großen Karl-Valentin-Preises 2007 an Polt und die Biermösl Blosn war die Aufforderung an die Preisträger verbunden, die Auszeichnung ihrerseits weiterzugeben. Polt und die Biermösl Blosn entschieden sich 2010, den Großen Karl-Valentin-Preis an den Komiker und Liedermacher Fredl Fesl weiterzugeben. Und am 22. Januar darf sich nun auch Helge Schneider über diesen Preis freuen.

Moderiert wird die Veranstaltung, welche übrigens um Punkt 11:11 Uhr beginnt, von Alfons Schweiggert selbst. Die Musik steuert Hans Well bei. Gemeinsam mit zwei Wellsittichen. Solch eine Kuriosität verwundert in Anbetracht der Begleitumstände sicherlich niemanden.

Besuchen auch Sie die Preisverleihung des Großen Karl-Valentin-Preises an Helge Schneider am 22.01.2012 im Münchner Volkstheater. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Preisverleihung des Großen Karl-Valentin-Preises an Helge Schneider
22.01.2012
Münchner Volkstheater
Beginn: 11:11 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Helge Schneider.
Hier geht es zum Webauftritt von Helge Schneider.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Helge Schneider beim Deutschen Comedypreis 2010


Quelle: Youtube

Celtic Woman im Interview

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Celtiv Woman mit neuer Show Believe im Juni live in der Olympiahalle in MünchenAb Mai 2012 wird die irische Musiksensation Celtic Woman bei ihrer bisher größten Europatournee dem deutschen Publikum besinnliche und temperamentvolle Momente bescheren. Am 01.06.2012 führt die Tournee sie dann auch nach München, in die Olympiahalle. Im Mittelpunkt der Show werden Songs aus ihrem neuem StudioalbumBelieve” stehen, welches im März veröffentlicht wird. Pünktlich zu dieser Veröffentlichung werden wir in unserem Blog auch einen ausführlichen Blick auf das anstehende Konzert in München werfen. Heute wollen wir allerdings mit einem Interview vorab schoneinmal etwas Vorfreude auf das Album und die Tour machen. Geführt wurde das Interview von Oliver Kranz mit Lisa Lambe (Gesang) und Máiréad Nesbitt (Violine). Bereitgestellt wurde es von der Promoters Group Munich (PGM).

Frage: Sind die Lieder in eurer Show “Believe” alle neu?
Máiréad: Ja, die meisten. Zwei Songs haben wir schon früher gesungen, aber die anderen sind neu. Wir haben eine neue Tour, neues Material und eine Show mit neuem Namen: “Believe“. Das ist etwas Besonderes.
Beide: Das ist aufregend.

Frage: Hat das neue Programm eine Geschichte oder einen Plot?
Máiréad: Alle unsere Shows beschreiben eine Reise. Unser musikalischer Direktor David Downes legt immer darauf Wert, dass es einen roten Faden gibt. Natürlich haben wir als Gruppe Celtic Woman auch einen eigenen Klang, d.h., egal was wir singen, es klingt nach uns. Auch das hält die Programme zusammen. Unsere Songs, besonders die in unserer neuen Show, kommen alle von Herzen. Es werden verschiedene Emotionen ausgedrückt, die uns wichtig sind.
Lisa: Jeder Song erzählt eine Geschichte und obwohl alle Lieder verschieden sind und einen
eigenen Rhythmus haben, gibt es einen großen Bogen, der durchschritten wird. Wir laden, wie Máiréad sagt, das Publikum ein, mit uns auf die Reise zu gehen.

Frage: Believe – Glauben – das ist ein großes Wort. Um welche Art Glauben geht es?
Máiréad: Das sieht jeder anders. Wir glauben an das, was wir tun. Wir mögen unsere Arbeit sehr – die Lieder, die wir singen oder die Musik, die wir machen. Für uns gibt es keine Barrieren. Dieses Gefühl wollen wir vermitteln. Egal wo die Zuschauer herkommen, sie sollen sich als Teil eines großen Ganzen empfinden, gemeinsam mit uns auf eine Reise gehen. Herkunft, Beruf und Alter sind uns völlig egal. Uns ist wichtig, dass unser Publikum die Musik genauso leidenschaftlich liebt wie wir. Das wollen wir den Besuchern vermitteln.
Lisa: Das Publikum ist uns sehr wichtig. Wir reagieren auf die Emotionen, die uns während der Show vom Publikum entgegengebracht werden – daher sind unsere Auftritte immer etwas unterschiedlich, auch wenn das Programm dasselbe ist. Es geht um die Erfahrung, die wir gemeinsam mit den Zuschauern machen. Das Wort “Glauben” bestätigt das auf fantastische Weise. Wie Máiréad schon gesagt hat: seit es die Gruppe gibt, ist das ein Wort, das man mit uns verbindet. Die Leute sagen: “Wir glauben an eure Musik”. Deshalb machen wir jetzt eine Show, wo dieses Wort im Titel vorkommt. Wir wollen uns bei denen bedanken, die bis jetzt an uns geglaubt haben. Wir wollen Hoffnung vermitteln und positive Gefühle. Und der Titel “Believe” sagt: Alles ist möglich.

Frage: Das klingt beinahe religiös.
(Lachen)
Máiréad: Ich weiß nicht. Vielleicht ist das unsere Religion: Wir lieben unsere Musik und wir lieben die Menschen, die uns auf unserem Weg unterstützt haben. Wir haben sehr treue und leidenschaftliche Fans auf der ganzen Welt. Das sind die besten Fans, die man haben kann. Wir wollen mit dem Titel einfach alle umarmen.

Frage: In den Shows wird gesungen, aber Máiréad tanzt und spielt auch Violine. Wird es in dem neuen Programm wieder so sein?
Máiréad: Ja. Jeder von uns hat seine zwei oder drei Solos in der Show und dann gibt es Songs, wo wir als Ensemble auftreten. So ist es immer. Diesmal habe ich das Glück, ein paar neue Stücke solo spielen zu dürfen. Da freue ich mich schon drauf.

Celtiv Woman mit neuer Show Believe im Juni live in der Olympiahalle in MünchenFrage: Ich frage mich immer, wie du das machst, Máiréad? Geige zu spielen erfordert eine große Genauigkeit. Wenn sich beim Tanzen der Körper bewegt, ist es schwierig…
Máiréad: Der Oberkörper bewegt sich gar nicht so sehr, nur der Unterkörper. Wir haben einen guten Choreografen. Der lässt mich einfach machen. Wenn ich die ganzen Schritte lernen müsste, wie alle anderen, könnte ich wahrscheinlich nicht so spielen. Was ich mache, muss immer mit meiner Musik zusammengehen. Das habe ich immer so gemacht. Es macht Spaß und bei dieser Musik macht es auch Sinn.

Frage: Máiréad, wenn du auf der Bühne Geige spielst und dabei tanzt, kann man als Zuschauer förmlich spüren wie glücklich du bist. Ist das so?
Máiréad: Ich glaube ja. Aber das ist wahrscheinlich bei uns allen so: die zwei Stunden, die wir abends auf der Bühne stehen sind für uns die schönsten Stunden des Tages. Bei mir ist es ganz sicher so, dass ich auf der Bühne am glücklichsten bin. Da kann ich alles andere vergessen und verliere mich in der Musik. Und es macht mir – wie auch den anderen – Spaß, das dem Publikum mitzuteilen.

Frage: Natürlich begeistert ihr auch mit euren fantastischen Stimmen. In vielen Kritiken werdet ihr oft mit Engeln verglichen. Wie schwierig ist es, ein Engel zu sein?
Lisa: Ich glaube, der Reiz der Show liegt im Zusammenklang der Stimmen. Darin liegt eine große Magie. Ich denke, es gibt Momente in der Show, da ist die Musik tatsächlich fast himmlisch. Während des Songs “You raise me up” beispielsweise kann man in den Gesichtern der Zuschauer sehen, wie sehr sie diese Momente lieben. Es ist schön, mit Engeln verglichen zu werden. Auch wenn wir es nicht darauf anlegen. Wir fühlen uns einfach wohl in unserer Haut und durch den Zusammenklang unserer Stimmen sind wir auf Anhieb wiedererkennbar.

Frage: Wie viel Übung ist jeden Tag erforderlich?
Lisa: Die Stimme ist ein Muskel, der ständig trainiert werden muss. Die Show dauert zwei Stunden. Davor gibt es eine Stunde Soundcheck. Man kann sagen, dass wir um die Mittagszeit mit der Vorbereitung unseres Auftritts beginnen. Aber das ist auch Routine. Wenn wir das nicht machen würden, würde es sich sehr merkwürdig anfühlen.

Frage: Wie beeinflusst das Fernsehen eure Shows? Würden eure Auftritte anders aussehen, wenn es kein Fernsehen gäbe?
Máiréad: Interessante Frage. Klar, wenn es kein Fernsehen gäbe, würden wir nicht zu den Leuten ins Wohnzimmer kommen.
Lisa: Manchmal ist es einfach schön, die Augen zu schließen und nur die Musik zu hören. Aber wenn man das Visuelle hinzunimmt, dann wird noch eine andere Ebene erreicht. Als wir das Bühnenbild von “Believe” zum ersten Mal gesehen haben, haben wir es kaum glauben können: wir haben uns sofort wie Prinzessinnen gefühlt. Es hat eine ätherische Schönheit. Es ist ein Segen, dass die Leute das sehen können und nicht nur die Musik hören. Wir sind sehr froh, dass wir die Show nun auch den Menschen in Deutschland zeigen können. Wir sind schon einmal hier aufgetreten und jetzt für eine längere Tournee zurückzukommen ist fantastisch. Hier gibt es tolle Spielorte und einen wunderbares Publikum.

Frage: In der Presse werdet ihr oft als die am härtesten arbeitenden Frauen des Showgeschäfts bezeichnet und wenn man euren Tourneeplan ansieht, kann man es tatsächlich kaum fassen. Wie schafft ihr es, so oft auf der Bühne stehen?
Máiréad: Stimmt, wir arbeiten hart. Aber auch Menschen, die uns umgeben, arbeiten hart – unser Management, unsere Crew, unser Orchester, unser Chor, unsere Kostümbildnerin und David Downes, unser Komponist. Uns macht das Spaß. Wenn das leichter wäre, würde es ja jeder machen. Wir sind sehr froh, dass wir unsere Musik und unsere Ideen weiter tragen können.

Frage: Wie viele freie Tage habt ihr pro Jahr?
Máiréad: Wir sind viel unterwegs. Im letzten Jahr waren wir acht, neun Monate weg. Aber es hat sich gar nicht so viel angefühlt.

Frage: Die andere Lisa in der Band hat drei Kinder. Wie schafft sie das? Sieht sie die drei kaum?
Lisa: Nein, sie sind immer dabei. Sie ist eine der unglaublichsten Mütter, die ich kenne und ihre Kinder sind auch unglaublich. Sie sind mit Celtic Woman groß geworden. Ich bin erst seit letztem Jahr dabei, aber ich freue mich, die Kinder kennengelernt zu haben. Und Lisa ist eine Art Vorbild.
Máiréad: Sie ist toll und Lisa hat voller Dankbarkeit gesagt: die Kinder hätten vier Mütter. Für uns ist es fantastisch, sie bei uns zu haben. Sie sind toll und die Mutter ist toll. Die Kinder kennen die Show besser als wir. (Lachen)

Besuchen auch Sie das Celtic Woman-Konzert am 01.06.2012 in der Olympiahalle in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Celtic Woman live
01.06.2012
Olympiahalle München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Máiréad Nesbitt (Violine) von Celtic Woman – “Granuaile’s Dance”


Quelle: Youtube

Joey Kelly live in der Tonhalle (verschoben)

Dienstag, 20. Dezember 2011

Joey Kelly macht mit seinem Live-Programm Hysterie des Körpers auch in München in der Tonhalle HaltHysterisch wirkt er nicht gerade auf dem Cover seines im Oktober erschienenen Buches “Hysterie der Körpers“. Extremsportler Joey Kelly erzählt in diesem Erlebnisbericht von der Erfahrungen und Qualen des Laufs seines Lebens, welchen er im September 2010 antrat: Einmal quer durch Deutschland, von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze. Auf diesem 900 km langen Fußmarsch ernährte sich Joey Kelly – ohne Geld in den Taschen – nur von dem, was die Natur ihm gab. Am 13.04.2012 (Termin wurde verschoben /sollte ursprgl. am 18.01.2012 stattfinden) erzählt er in der Tonhalle in München von diesem einzigartigen Abenteuer. Insgesamt dauerte seine Deutschlandreise der etwas anderen Art 17 Tagen und 23 Stunden. Hysterisch sieht man nach solchen Strapazen wahrlich nicht aus. Doch andererseits gibt es nichts, wodurch man sich lebendiger fühlt, als wenn man an seine absoluten körperlichen Grenzen geht.

Davon kann Joey Kelly ein Lied singen. Der gebürtige Spanier, der durch seine musikalische Karriere zusammen mit der Kelly Family berühmt wurde, sucht abseits der Show-Bühne immer wieder die Herausforderungen extremer sportlicher Wettbewerbe. Sein Resumée ist beeindruckend: Er absolvierte über 40 Marathons und über 30 Ultra-Marathons. Letzteres sind Laufveranstaltung über eine Strecke, die sogar noch länger ist als die ‘normale’ Marathondistanz von 42,195 Kilometern. Außerdem hat er an neun Wüstenläufen teilgenommen, dreimal das RadrennenRace Across America” von der West- zur Ostküste der USA absolviert und ist bei 13 Ironmans ins Ziel gekommen. Bei Ironman-Rennen gilt es, eine Schwimmstrecke von 3,86 Kilometern, eine Radfahretappe von 180,2 kilometern und anschließend einem Marathonlauf zu meistern. 1998 gelang es Joey Kelly sogar, als erster Triathlet der Welt sage und schreibe acht Ironmans innerhalb eines Jahres erfolgreich zu beenden – ein Rekord, der bis heute Bestand hat.

Aufgeben gibt es für Joey Kelly nicht. Seine Energie und seine Willenskraft verhelfen ihm immer wieder zu fast unmenschlichen Höchstleistungen und erfolgreichen Zieleinläufen. Viele Beobachter fragen sich natürlich, wie man sich stets neu motivieren und unheimliche körperliche Qualen überstehen kann, auch wenn man keinen Ausweg mehr sieht? Joey Kelly berichtet in seinem Live-Programm, das mit “Hysterie des Körpers” den gleichen Namen wie sein Buch (erschienen im Rowohlt Verlag) trägt, von der unabdingbaren Eigenmotivation, seinen erlebten Grenzbereichen und dem mentalen Ehrgeiz, den es braucht, um sich am Ende schließlich selbst zu besiegen. Mit amüsanten Anekdoten und vielen Bildern lässt er Leser und Zuhörer an seinen größten Abenteuern und sportlichen Erfolgen teilhaben und erzählt von den vielfältigen Eindrücken und Erlebnissen, die er bei seinen Sportwettkämpfen rund um die Welt gesammelt hat.

Joey Kelly beim Köln Marathon 2007 und Anfang 2012 auch in der Tonhalle in München mit seinem Live-Programm Hysterie des Körpers

Joey Kelly beim Köln Marathon 2007 - Foto: www.joeykelly.com

Einige Leser des Buches bemängeln, dass Joey Kelly sehr explizit auf sein musikalisches und familiäres Leben eingeht. Dabei bleibt die detaillierte Schilderung des Anlasses, warum “Hysterie des Körpers” letztendlich überhaupt geschrieben wurde, etwas auf der Strecke, denn die Durchquerung Deutschlands zur Fuß wird auf nur wenigen Seiten geschildert. Etwas überraschend, wenn man bedenkt, dass Joey Kelly bei dieser knapp 18-tägigen Reise jeden Tag eine Distanz marschierte die länger als eine Marathon-Strecke ist. Es bleibt zu hoffen, dass im Live-Programm ausführlicher als im Buchauf diese Reise eingegangen wird.

Hysterie des Körpers” thematisiert ebenfalls, wie Joey Kelly die Doppelrolle als Sportler sowie Tourmanager und Geschäftsführer der Kelly Family parallel gemeistert hat. Während seine Familie auf einer ausverkauften Stadientourneen durch ganz Europa unterwegs war, absolvierte er ‘nebenbei’ den weltweit härtesten Wüstenlauf. Der Ausdauersport als Ausgleich für seinen Job bei der musikalischen Großfamilie zeigte ihm Grenzen auf, die er nur mit absoluter Disziplin, gepaart mit unbändigem Siegeswillen und viel Ehrgeiz überwinden konnte.

Joey Kelly erzählt in München in der Tonhalle von seinen extremen Expeditionen

Expedition zum Südpol - Foto: www.joeykelly.com

Zuletzt, von Dezember 2010 bis Januar 2011, stellte sich Joey Kelly übrigens einer weiteren extremen Herausforderung: Hundert Jahre nach dem Wettlauf zum Südpol von Scott und Amundsen waren wieder zwei Abenteuer-Teams zum Südpol unterwegs, diesmal aus Deutschland und Österreich. Joey Kelly bestritt diesen Wettlauf im deutschen Team mit Moderator Markus Lanz.

Sind Sie neugierig geworden, wie Joey Kelly es geschafft hat, all seine extremen Expeditionen und Wettkämpfe zu meistern? Dann besuchen Sie sein Live-ProgrammHysterie des Körpers” am 18.01.2012 in der Tonhalle in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Joey Kelly – “Hysterie des Körpers”
13.04.2012 (Termin wurde verschoben /sollte ursprgl. am 18.01.2012 stattfinden / Karten behalten ihre Gültigkeit)
Tonhalle München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Joey Kelly.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Libyan Marathon 2009 “Racing the planet” mit Joey Kelly


Quelle: Youtube