Circus Krone München

Panorama des Circus Krone München, Foto: AxelHH; Lizenz: CC BY-SA-3.0

Zirkus-Freunde sind in München bestens aufgehoben, denn in der bayerischen Landeshauptstadt gibt es nicht nur irgend einen Zirkus, sondern sogar den größte in ganz Europa – den legendären und einzigartigen Circus Krone. Dieser ist ein traditionelles Familienunternehmen, das 1905 von Carl Krone im Harz als Tierschau gegründet wurde – damals noch unter dem Namen Circus Charles.

Geschichte:

Der Circus Krone hat seinen Anfang 1870, als Karl Krone senior die kleine Menagerie Continental als Wandermenagerie gründete. 1870 wurde auch sein Sohn und späterer Nachfolger Carl Krone geboren. Die Menagerie zog durch Europa und hatte in den folgenden Jahren zunehmenden Erfolg – insbesondere durch Schaunummern, die auf der Gelehrigkeit der Wildtiere basierten. Zudem waren damals in Zirkussen auch Sideshows mit exotischen oder körperlich behinderten Menschen häufig Bestandteil des Angebotes. Die Menagerie präsentierte daher zum Beispiel eine “Negertruppe”.

Carl Krone junior trat in das Unternehmen seines Vaters ein, nachdem dessen zweiter Sohn Fritz Krone – welchen er als seinen Nachfolger vorgesehen hatte und der die Bären dressierte – bei einem Unfall mit einem seiner Tiere ums Leben kam. Carl Krone junior legte besonderen Wert auf die Tierdressuren, für die ein eigener, der Tierbude der Menagerie Continental angeschlossener Zeltanbau errichtet wurde. Im Jahre 1900 starb Karl Krone und somit wurde Carl Chef der erfolgreichen Wandertruppe, welche nun den Namen Menagerie Circus des Dompteur Charles trug. 1905 gründete er daraus schließlich den Circus Krone.

Der Zirkus hat seit 1919 seinen festen Sitz in München. Seitdem besitzt der Zirkus auch ein festes Gebäude in München, den Kronebau (damals 4.000 Sitzplätze) in der Marsstraße und ist damit der einzige (west-)europäische Zirkus mit einem ‘festen’ Stammsitz. Der erste Kronebau von 1919 war aus Holz und wurde Ende 1944 bei einem Bombenangriff zerstört. Dem kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs aufgebauten Provisorium folgte 1962 der heute noch bestehende dritten Kronebau.

Das Drei-Manegen-Prinzip:

Beim Hitlerputsch am 30.10.1923 rief Adolf Hitler im Cirkus Krone zum Aufstand auf. 1924 fand die Premiere im neuen Zirkuszelt statt, das für damalige Verhältnisse einen gigantischen Umfang hatte. Mit 8.000 Sitzplätzen, zwei Bühnen und drei Manegen wurde Krone zum größten Zirkus in Europa. Das Drei-Manegen-Prinzip, das Krone aus den USA übernahm, konnte sich in Deutschland jedoch nicht durchsetzen.

Der Circus Krone heute:

Der Circus Krone genießt bis heute große Popularität und wird seit 1995 von Christel Sembach-Krone geleitet, die seit 1956 für ihre Pferde-Freiheitsdressur bekannt. Sie gilt als Schöpferin des Krone-Festivals, das viele artistische und circensische Attraktionen bietet. Heute bespielt der Circus Krone ein Zirkusszelt mit 5.000 Sitzplätzen, einer Fläche von 48 x 64 Metern und einer Kuppelhöhe von 14 Metern. Es überspannt eine Fläche von etwa 3.000 Quadratmetern. Bei Gastspielen leben und arbeiten fast 400 Menschen in der aus 330 Wohn-, Pack- und Gerätewagen bestehenden Zeltstadt. Neben verschiedenen Werkstätten, wie einer Personalküche, einer Sattlerei und einer Schneiderei, verfügt der Circus Krone auch über eine eigene Schule für die Kinder der Zirkusangehörigen, sowie über eine Betriebsfeuerwehr.

Von November bis April bespielt der Cirkus Krone den Kronebau, danach geht er mit dem Zelt auf Tournee. In der Zwischenzeit, das heißt ab Mai, dient der Circus Krone als Location für zahlreiche Konzerte und kulturelle Veranstaltungen, über welche wir Sie natürlich im München Blog auf dem Laufenden halten.

Die Tiere:

Der Circus Krone bietet zahlreichen Tieren eine Heimat, darunter under anderem 17 Löwen inklusive “King Tonga”, dem einzigen weißen Löwenkater in einem europäischen Zirkus sowie seine beiden Weibchen “Princess” und “Diamond”. Außerdem gibt es in der Manege noch folgendes zu sehen: Fünf Asiatische Elefanten und drei Afrikanische Elefanten (unter ihnen mit “Colonel Joe” der größten Elefantenbullen der Welt), ein Flusspferd, Schweinsaffen, Ziegen, Stachelschweine, ein Wildschwein, Hängebauchschweine, ein Esel, mehrere Hunde unterschiedlicher Rassen, etwa 60 Pferde unterschiedlicher Rassen, Ponys, vier Kamele, Papageien, vier Zebras, mehrere Lamas, ein Nashorn und vier Kalifornische Seelöwen.

Weitere Informationen finden sie auf der Webseite des Circus Krone.