Mit ‘Gasteig München’ getaggte Artikel

Starkoch Vincent Kling auf musikalischer Lesung

Montag, 10. Dezember 2012
Der Koch und der Jazzpianist

Foto: Vincent Klink, Patrick Bebelaar

Seit dem Jahr 2009 ist das Duo, das aus dem Starkoch Vincent Klink und dem Jazzpianisten Patrick Babelaar besteht, auf deutschen Bühnen unterwegs. In einer musikalischen Lesung, angefüllt mit kulinarischen Anekdoten und einfühlsamen Klavierinterpretationen vereinen beide ihre Leidenschaften. Vincent Klink ist ein bekannter Fernsehkoch, unter anderem bekannt aus der Sendung ARD-Buffet, der im Jahr 1974 sein erstes eigenes Restaurant eröffnete. Bereits vier Jahre später erhielt er seinen ersten Michelin-Stern. Seine Liebe zum Jazz stammt nach eigenen Angaben daher, dass hier die Improvisation genauso wichtig ist wie in seiner Küche.

Genau diese Liebe schafft auch die Verbindung zu Patrick Babelaar, einem in Trier geborenen Musiker und Komponisten, der sich selber als originellen Pianisten zwischen Jazz und Klassik bezeichnet. Im Jahr 2000 erhielt er den Jazzpreis Baden-Württemberg und drei Jahre später den Special Award für seine musikpädagogische Arbeit, die er in den verschiedensten Teilen der Welt ausübt. Bekanntheit hat er wahrscheinlich auch gerade durch seinen Auftritt bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika erlangt, wo er mit einigen Kollegen gemeinsam auftrat.

Wer diese beiden Ausnahmetalente nun gemeinsam auf einer Bühne erleben möchte, hat in München die Möglichkeit dazu. Die Mischung aus einem kochenden Musiker und einem Basshorn spielenden Koch stellt eine Mischung dar, die das Publikum ohne Probleme in seinen Bann zieht und Begeisterung hervorruft. Erleben Sie Küche und Musik in einem ganz besonderen Zusammenspiel.

Kocherlebnisse der ganz anderen und besonderen Art können am Montag, den 10.12.2012 in der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule erlebt werden. Die Mischung aus Sternekoch und Jazzpianist macht es möglich.

Besuchen auch Sie die Musikalische Lesung am 10. Dezember in der Offenen Akademie der Volkshochschukle in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Musikalische Lesung
Vincent Kling und Patrick Babelaar
10. Dezember 2012
Offene Akademie, Münchner Volkshochschule
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Sternekoch Vincent Klink auf der Sommerbühne am Blautopf


Quelle: Youtube

Reise in Bildern: Fotobildband über Burma auf der Bücherschau

Mittwoch, 14. November 2012
Alice Schwarzer und Bettina Flitner im Tamilen Tempel Yangdon

Foto: Bettina Flitner

Burma, das Land zwischen China und Indien, ist ein Land, in das man sich schnell verliebt. Lange war Burma isoliert von der Weltöffentlichkeit. Jetzt öffnet sich das bisher verschlossene Land, in dem die Männer Röcke tragen und das Lächeln der Frauen verborgen ist hinter den weißen Kreidezeichen des Tanakabaumes. Das Land hat eine wunderschöne Landschaft, von Industrie weitgehend unberührt, unvergleichlich reiche Tempel und Pagoden, eindrucksvolle Ruinenfelder und eine Bevölkerung, die nach unseren Maßstäben vielleicht arm ist, aber einen Reichtum anderer Art besitzt, den man aber spürt, wenn man im Land reist.

Die Fotografin Bettina Flitner und die Journalistin Alice Schwarzer haben Burma / Myanmar in den vergangenen zwölf Jahren immer wieder besucht. Die Fotos fangen ein Land ein, das wie in der Zeit eingefroren wirkt. Dabei lebendig, farbenfroh, unbeschwert und von tiefer Spiritualität getragen, aber immer ein wenig aus der Gegenwart gerückt. Die Fotografin und die Autorin sind auf dem Ayerwaddy die »Road of Mandalay« hinaufgeschippert, bis nach Bagan und Bhamo. Sie waren auf dem Hochplateau des Inle-Sees und unter den Palmen von Ngapali. Sie haben die Pagodenfelder durchstreift und das höchste Heiligtum des Buddhismus, die Swedagon, bestaunt. Sie sind den Menschen begegnet und haben ein Stück ihres Lebens geteilt. Das Resultat dieser Reisen ist ein prächtiger und poetischer Bildband mit Fotos von Bettina Flitner und überraschenden Texten von Alice Schwarzer. Eine bildhafte Reise für alle, die Burma lieben, noch nie dort waren, oder aber gerade jetzt, in der Zeit des Aufbruchs, hinfahren wollen.

Bettina Flitner erregte bisher Aufsehen mit ihren Porträts und öffentlichen Installationen. In dem Bildband überraschen neben den eindringlichen poetischen Porträts ihre gemäldegleichen Landschaftsbilder. Alice Schwarzer löste in den vergangenen Jahren heftige Debatten aus mit ihren Einschätzungen der politischen Entwicklung in Burma. Hier begegnen wir der Reisenden und Erzählerin, die ihre Gedanken zu dem wohl farbenprächtigsten Land Asiens in Worte fasst und auf der Veranstaltung im Rahmen der Münchner Bücherschau aus dem Bildband lesen wird.

Besuchen auch Sie die Lesung von Alice Schwarzer und Bettina Flitner am 30. November 2012 im Gasteig, Black Box in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Lesung von Alice Schwarzer und Bettina Flitner
30. November 2012
Gasteig, Black Box
Beginn: 19:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Mark Twains Autobiographie: Harry Rowohlt liest auf der Bücherschau

Mittwoch, 14. November 2012
Der Autor Mark Twain

Foto: Albert Bigelow Paine

Der Dornröschenschlaf eines Bestsellers ist beendet: Lange mussten wir warten, denn Mark Twain hatte verfügt, dass seine Autobiographie erst 100 Jahre nach seinem Tod veröffentlicht werden darf – und erklärt den Zusammenhang zu Beginn seines Werkes:
„In dieser Autobiographie werde ich stets im Hinterkopf behalten, dass ich aus dem Grab spreche. Ich spreche buchstäblich aus dem Grab, denn wenn das Buch aus der Druckerpresse kommt, werde ich tot sein … Aus gutem Grund spreche ich aus dem Grab statt mit lebendiger Zunge: So kann ich frei reden.“

Der Autor Mark Twain, (1985 – 1910) musste mit zwölf Jahren die Schule abbrechen und ging auf Reisen durchs ganze Land. Mit Werken wie »Huckleberry Finn« und »Tom Sawyer« zählt Twain zu den bekanntesten Autoren weltweit.

Schon als 40-Jähriger hatte Twain verkündet, dass er eine Autobiographie schreiben würde. Nun erscheint das Jahrhundertwerk endlich auf Deutsch: mit umfangreichen Extramaterial, übersetzt und betreut an den Universitäten München, Graz und Berlin. Twain spricht in seiner Autobiographie leidenschaftlich und radikal über die damalige Außenpolitik, über skrupellose Geldsäcke, die Gier der Wall Street und den Steuerhinterzieher Rockefeller – und es klingt, als kritisiere er aktuelle Ereignisse, die uns heute mehr denn je bewegen. Von seiner Familie, von Begegnungen mit den Großen seiner Zeit und von persönlichen Schicksalsschlägen erzählt Twain mit Humor und großen Gefühlen.

Der Übersetzer, Vorlesekünstler, Kolumnist und Gelegenheits-Schauspieler der „Lindenstrasse“ Harry Rowohlt besitzt neben seiner grandiosen Bühnenpräsenz eine Stimme, deren tiefer Sound sich vom Ohr bis in die Magengegend windet und dort für ein angenehmes Kribbeln sorgt. Mit seinem modulationsfähigen Brummbass ist Harry Rowohlt ein Naturereignis, zu bestaunen auf der Münchner Bücherschau.

Besuchen auch Sie die Lesung von Harry Rowohlt aus Mark Twains Autobiographie am 21.11.2012 auf der Bücherschau im Gasteig in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Harry Rowohlt liest aus Mark Twains Autobiographie
Münchner Bücherschau
Gasteig
Beginn: 19:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

TITEL


Quelle: Youtube

Literaturfest und Münchner Bücherschau: 14.11. – 02.12.2012 in München

Donnerstag, 08. November 2012
Das dritte Literaturfest in München

Logo Literaturfest

Das dritte Literaturfest in München wird am 14. 11. 2012 eröffnet. Mit über 100 Autoren und Autorinnen aus dem In- und Ausland ist es eines der populärsten Literaturfeste deutschlandweit. Drei Programmsäulen sind in diesem Jahr tragend: das von Thea Dorn gestaltete „forum:autoren“ unter dem Motto „Hinaus ins Ungewisse“, die 53. Münchner Bücherschau im Gasteig und das Festprogramm des Literaturhauses München.

Darüber hinaus führt das Literaturhaus die Reihen „Klartext“ an der Universität und „Backstage“ an den Schulen weiter, um so ein besonders junges Publikum zu erreichen. Dr. Jörg Platiel, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Bayern, hebt die Bedeutung des Literaturfests für die Leseförderung hervor: „Es geht um den Nachwuchs. Lesen ist nicht nur eine wunderbare Kulturtechnik, sondern auch eine sehr komplexe. Und die will gelernt sein und zwar von Anfang an: mit möglichst viel Spaß und vielen Anregungen. Nur einige Beispiele aus dem umfangreichen Programm seien hier genannt: Bilderbuchspektakel für die ganze Familie, mit der Schulklasse einem Autor begegnen, Heavy Metall und Buch oder das Gespräch mit internationalen Literaten. Fantasy, Krimi, Biografie oder Illustrationen erzählen Geschichten auf Papier, als E-Book oder App.

Etwas Besonderes wird interessierten Buchliebhabern mit dem Markt der unabhängigen Verlage „Andere Bücher braucht das Land“ im Literaturhaus am 1./2. Dezember 2012 geboten. Die dort ausgestellten Medien beschäftigen sich mit den neuen und kreativen Entwicklungen und Tendenzen bei Verlagen und Autoren. Der Gegenbewegung zu E-Books in Form von künstlerisch gestalteten, illustrierten und schönen Büchern gilt ein besonderes Augenmerk.

Mit Nachtlesungen, literarischen Konzerten, Gesprächen, Buch- und Illustrationsausstellungen, Preisverleihungen, Schulklassenprogrammen bietet das Literaturfest München ein Angebot für Leserinnen und Leser quer durch alle Generationen. Das Programm und den Newsletter zum Festival finden Sie unter www.literaturfest-muenchen.de.

Besuchen auch Sie das Literaturfest München ab dem 14. November im Literaturhaus und Gasteig in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Literaturfest München
im Literaturhaus und Gasteig
14.11.-02.12.2012
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

TITEL


Quelle: Youtube

Audiovisuelles Festival “digitalanlog10″ im Gasteig

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Aus der Rathaus Umschau vom 09.10.2012:

“Am Freitag und Samstag, 12. und 13. Oktober, findet zum 12. Mal Münchens audiovisuelles Festivaldigitalanalogim Gasteig, Rosenheimer Straße 5, statt. Ab 20.30 Uhr bis in die frühen Morgenstunden gibt es bei freiem Eintritt ein vielseitiges Programm mit Live-Konzerten, Visuals, Lesungen und Performances jenseits des Mainstreams und fernab starrer Genregrenzen. Auf mehreren Bühnen und an der Außenfassade des Gasteigs wird an beiden Tagen eine Plattform für Ungehörtes, Neues und Unbekanntes für fast jedes Alter und jeden Geschmack geboten.

- Am Freitag gibt es Live-Auftritte, unter anderem der Wiener Indierocker „Das Trojanische Pferd“ mit deutschsprachigen Hymnen oder „Reflekta Reflekta“ mit Indiepop und groovigen Basslines. Zu den musikalischen Highlights des Festivals zählt die Münchner Durchstarterin Ebow X mit ihrer Melange aus orientalischen Klängen, elektronischen Beats und angriffslustigen Reimen. Sphärische Synthie- und Gitarrenklänge mit düsteren Vocals gibt es bei der Gruppe Eternit. Den Abschluss des ersten Festivalabends bildet Mergrim aus Tokio mit Musik zwischen IDM (Intelligent Dance Music) Electronica und Dubstep in Kombination mit abstrakten Visuals.

- Am Samstag gibt es im Programm unter anderem das Wiener Elektro- Pojekt „Hans im Glück“ mit tanzbaren Beats, Synthie-Bässen und dem bekannten „Wiener Schmäh“. Die Gruppe Einshoch6 gibt eine Mischung aus HipHop und Klassik zum Besten. Elektronische Klänge präsentiert das Trautonium Trio auf ihren seltenen elektronischen Instrumenten. „MarieMarie“ entführt mit ihrer Harfe in Folk-Pop Welten. Den Beweis, dass auch hinter einem Laptop-Bildschirm intime und knisternde Stücke produziert werden können, tritt das Duo Jim Fletch an. Feinste analoge Electronica zwischen Tanzbarkeit und Verträumtheit bringt das Ein-Mann-Ensemble „The Analog Roland Orchestra“ zum „digitalanalog“. Interessante Begegnungen gibt es auch beim Filmscreening unter dem Titel „fast forward“ am Samstag. Einer Reise in die Geschichte experimenteller Verbindung von Musik und Film – mit Filmbeiträgen von Amon Düül II, den NeueDeutscheWelle-Avantgardisten „Der Plan“, Club-Visuals von „Highflyer (live)“ und anderen. Die Designerin Bernadette Obergrußberger präsentiert eine etwas andere Modenschau, bei der die Rolltreppe im Gasteig zum temporären Laufsteg umfunktioniert wird. Mit Videos und Visuals tragen in diesem Jahren unter anderem Jandoon & Proximal, NEONoveaux, Opto Pussies, SicoVaja bei.

Das ausführliche Programmheft ist unter www.digitalanalog.org abrufbar.

Orte und Anfangszeiten der Auftritte sind an den beiden Festivaltagen am Infostand im Gasteig als separater Flyer erhältlich. „Digitalanalog10“ wird unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.”

Gespräch mit Paula Bosch in der Black Box am Gasteig

Dienstag, 02. Oktober 2012
Paula Bosch

Diese Frau kennt den perfekten Wein für jeden Moment: Paula Bosch – Foto: Paula Bosch

Am 06.10.2012 um 20 Uhr lädt die Offene Akademie der MVHS in der Black Box am Gasteig zum Gespräch mit Paula Bosch, der bekanntesten Sommelière Deutschlands, und anschließender Weinverkostung ein. Dies ist die Auftaktveranstaltung im Rahmen des Themenschwerpunkts “Allesfresser – Programm für Kopf und Bauch“. “Die Empfehlung eines Weins ist immer auch ein bisschen Psychologie” sagt Paula Bosch, welche laut der Süddeutschen Zeitung “Deutschlands beste Sommelière” ist. Denn es gibt nicht den “perfekten Wein, sondern nur den perfekten Wein für einen bestimmten Moment.”

Glücklicherweise ist Paula Bosch nicht Kindergärtnerin geworden, wie es ihr ursprünglicher Berufswunsch war. Und auch Aussagen wie “Fräulein, Sie können mir morgens gerne den Kaffee bringen, den Wein möchte ich aber abends von einem Mann empfohlen bekommen” konnten sie nicht von ihrem Weg abbringen. Und so hat sie sich in einer männerdominierten Branche den Ruf der Besten erarbeitet.

Ihre Liebe zum Wein entdeckte Paula Bosch Anfang der 80er Jahre während ihrer Lehrzeit als Hotelkauffrau in Heidelberg. Seitdem probiert sie täglich etwa 50 verschiedene Weine, das sind in über 30 Jahren hochgerechnet 200.000. 19 Jahre lang war sie im Münchner Gourmet-Tempel Tantris für die vinologischen Gaumenfreuden zuständig. Und wenn sie in der Süddeutschen Zeitung den “Wein der Woche” empfahl, war dieser meist zwei Stunden nach Erscheinen der Zeitung ausverkauft. Heute schreibt sie nach wie vor regelmäßig für Wein- und Gourmet-Fachzeitschriften und hat sich als Weinberaterin selbständig gemacht.

Über ihren Lebensweg, die vielen beruflichen Stationen und natürlich über den Wein, kommt Heinz Peter, Weindozent an der Münchner Volkshochschule und Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks, am 06.10.2012 mit ihr ins Gespräch. Im Anschluss an das Gespräch findet eine Verkostung von zwei Weinen – einem weißen und einem roten – statt.

Service:

Gespräch mit Paula Bosch
SA, 06.10.2012
Black Box am Gasteig
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Die Lange Nacht der Musik 2012 – Highlights

Dienstag, 24. April 2012

Am 28.04.2012 heißt es “Eine Stadt – Eine Nacht – 400 Konzerte“, denn Die Lange Nacht der Musik steht wieder an. Hier heißt es “400 für 15“. Einmal 15 Euro zahlen und damit erkauft man sich die Möglichkeit, überall in der Stadt, in den verschiedensten Locations, Konzerte der unterschiedlichsten Genres sowie Tanz und Kabarett zu genießen. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, präsentieren wir Ihnen die Highlights dieses Jahres im Überblick:

Cassandra Steen in der BMW Welt:

Headliner der Langen Nacht der Musik in München Cassandra Steen

Cassandra Steen - Foto: www.facebook.com/CassandraSteenMusic

Eröffnet wird die Musiknacht mit einem Konzert in der BMW Welt, wo ab 19 Uhr die deutsche Pop- und R&B-Sängerin Cassandra Steen zu Gast ist.

“Steps & Times” im Nationaltheater:

Im Anschluss, ab 20 Uhr, heißt es dann “Bühne frei!” in der Innenstadt: Das Bayerische Staatsballett zeigt “Steps & Times” und führt die Nachtschwärmer im Nationaltheater exklusiv hinter die Kulissen.

Gesang und Getänzel im Gasteig:

Mit seinen vielen verschiedenen Bühnen ist man im Gasteig für jede Wetter- und Gemütslage gerüstet: Ob tanzen, im Konzertsaalsessel genießen oder von Bühne zu Bühne schlendern – hier kann man auf Entdeckungstour gehen.

Auch die Münchner Museen mischen mit:

Sogar der Neubau des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst, das Münchner Stadtmuseum und das Staatliche Museum für Völkerkunde widmen sich eine Nacht lang mit Sonderprogrammen dem Thema Musik.

Lange-Nacht-Klassiker:

Chris Gall und Enik Die Lange Nacht der Musik München 2012

Chris Gall und Enik - Foto: ACT / Dean Bennici

Lange-Nacht-Klassiker wie der Jazzclub Unterfahrt sind ebenfalls wieder mit dabei. Außerdem gibt es ein großes Jungstar-Aufgebot von BMW und BR-KLASSIK zur Lounge am Lenbachplatz mit Chris Gall, Enik und Florian Riedl (Indie, Pop und Jazz). Zudem heißt es “Rock im Ratskeller” und im Schlachthof ist Kabarettist Markus Nagy zu Gast.

In Kirchen gibt es nicht nur klassische Chormusik:

Auf eine Reise durch Raum, Zeit und Kulturen entführen fünf Kirchen dreier Konfessionen ihre Gäste. Auf dem Programm stehen neben klassischer Chormusik auch Performances, Pop und Jazz sowie ein interreligiöses Kulturprojekt des Orchesters Jakobsplatz.

Zahlreiche neue Teilnehmer:

Zum Kennenlernen und Reinschnuppern laden auch viele neue Teilnehmer, unter anderem das Café Fräulein, die Katholische Akademie Bayern, das Kr@ftAkt in der Thalkirchner Straße oder Dean & David in den Nymphenburger Höfen.

Open-End-Parties:

Wer auch nach 3 Uhr noch weiterfeiern möchte, dem seien die zahlreichen Open-End-Parties ans Herz gelegt, wie etwa im Atrium und Night Club des Hotels Bayerischer Hof.

 

Das gesamte Programm finden sie auf der Webseite der Langen Nacht der Musik sowie hier als .pdf-Datei und hier als E-Paper.

Besuchen auch Sie Die Lange Nacht der Musik am 28.04.2012 in ganz München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Die Lange Nacht der Musik
SA, 28.04.2012
Beginn: 19:00 Uhr
Die Tickets sind in allen Spielstätten und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Hier geht es zum Webauftritt der Langen Nacht der Musik.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Die Lange Nacht der Musik 2012

Montag, 23. April 2012

Die Lange Nacht der Musik 2012 in MünchenWer die Wahl hat, hat ja bekanntlich auch die Qual. Überall wird man permanent mit Angeboten wie “2 für 1″ gelockt, aber Die Lange Nacht der Musik in München stellt alle anderen Angebote in den Schatten. Hier heißt es “400 für 15“. Einmal 15 Euro zahlen und damit erkauft man sich die Möglichkeit, überall in der Stadt, in den verschiedensten Locations, Konzerte der unterschiedlichsten Genres sowie Tanz und Kabarett zu genießen. Außerdem kann man mit seiner Universalen-Eintrittskarte auch die extra eingerichteten MVG-Shuttlebusse nutzen.

Am 28.04.2012 ist es wieder soweit. Insgesamt beteiligen sich über 120 Spielstätten an diesem Event, der aus dem Münchner Kulturkalender nicht mehr wegzudenken ist. Geboten wird eine Fülle an Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten, die jeden Musikfan begeistert: Ob Klassikkonzert, Salonmusik, Jazz, Pop, Rock, Soul oder eine spontane Bauchtanzstunde – das Angebot ist einmalig und hält selbst für eingefleischte Konzertgänger jede Menge Überraschungen bereit. Ebenso vielfältig sind die Spielorte, sie reichen vom großen Konzerthaus bis hin zur kleinen Kneipe.

Hier gibt es unsere Übersicht der Highlights der Langen Nacht der Musik.

Das gesamte Programm finden sie auf der Webseite der Langen Nacht der Musik sowie hier als .pdf-Datei und hier als E-Paper.

Besuchen auch Sie Die Lange Nacht der Musik am 28.04.2012 in ganz München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Die Lange Nacht der Musik
SA, 28.04.2012
Beginn: 19:00 Uhr
Die Tickets sind in allen Spielstätten und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Hier geht es zum Webauftritt der Langen Nacht der Musik.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Vortrag im Gasteig: Gleichheit vor Gott – Gleichheit vor dem Gesetz?

Dienstag, 17. April 2012

Hans MaierAm 19.04.2012 findet im Gasteig, genauer gesagt im Vortragssaal der Stadtbibliothek, ein Vortrag aus der Reihe “Sind Religionen demokratiefähig?” mit Prof. Dr. Hans Maier statt. Die Frage lautet diesmal: Bedeutet Gleichheit vor Gott auch Gleichheit vor dem Gesetz? Das Christentum, das die Menschen gleich gemacht hat vor Gott, wird sich nicht dagegen wenden, dass die Bürger gleich werden vor dem Gesetz.” – so zugespitzt formulierte Mitte des 19. Jahrhunderts der französische Rechtswissenschaftler Alexis de Tocqueville den Grundsatz der Gleichheit als Bedingung für dessen Staatsauffassung.

Prof. Dr. Hans Maier wird sich in seinem Vortrag damit beschäftigen, ob und wie weit der religiöse Grundsatz der Gleichheit vor Gott in der Gesetzgebung demokratischer Systeme seinen Niederschlag gefunden hat. Prof. Dr. Hans Maier ist ehemaliger bayerischer Kultusminister und emeritierter Inhaber des Guardini-Lehrstuhls für christliche Weltanschauung.

Am 23.5.2012 wird diese Vortragsreihe fortgesetzt mit: “Nach dem Zeitalter der Extreme – Sieg der Demokratie?

Service:

Gleichheit vor Gott – Gleichheit vor dem Gesetz?
DO, 19.04.2012
Gasteig
Vortragssaal der Stadtbibliothek
Rosenheimer Straße 5
Beginn: 20:00 Uhr
Karten gibt es für 7 Euro an der Abendkasse und bei allen Anmeldestellen der MVHS
Hier geht es zum Webauftritt des Veranstalters.
Hier geht es zum Webauftritt von Prof. Dr. Hans Maier.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Impro.Preis.Festival in der Blackbox am Gasteig

Montag, 13. Februar 2012

Beim Impro.Preis-Festival in München wird der Münchner Föhn verliehenAm 02. und 03.03.2012 triffen sich in der Blackbox am Gasteig die Stars der Münchner Improvisations-Szene zum Impro.Preis.Festival. Auf dem Programm stehen zwei Gala-Abende mit überraschenden Gästen, denn eingeladen ist Generation Impro, ein Ensemble bestehend aus neun Newcomern aus der Szene, die am Anfang einer großen Impro-Karriere stehen. Keiner weiß, was passiert, aber die ergreifendsten Momente werden prämiert – und zwar mit dem “Münchner Föhn“, dem Profi-Preis der Improgruppen. Die Preisträger werden von einer Fachjury ermittelt und die Zuschauer küren mit dem Publikumspreis ihren Favoriten.

Beim “Münchner Föhn” begegnen sich die renommiertesten Improvisations-Theatergruppen der Stadt, um auf der Bühne auf allen Ebenen ihrer Kunst zu glänzen: Die beste Geschichte, die eindrucksvollste Ensembleleistung und das schönste Solo werden mit dem gleichnamigen Preis ausgezeichnet. 2012 findet die Preisverleihung erstmals im Rahmen eines zweitägigen Festivals statt, das sich auch neuen Talenten aus der Münchner Improszene öffnet. Veranstalter ist das fastfood theater in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Das Impro.Preis.Festival findet 2012 in der Black Box am Gasteig stattZum Festivalauftakt am 02.03. präsentieren das fastfood theater, TATwort und La Triviata eine Gala der Improvisation. Jedes Ensemble lässt sich per Zuruf zu einer noch nie dagewesenen Show inspirieren. Insofern ist nichts ausgeschlossen, auch nicht, dass in der ensembleübergreifenden Improvisation danach spontan ein völlig neues Theaterformat entsteht.

Der Samstag gehört Generation Impro, neun jungen Talenten aus den Münchner Improgruppen Ex und Hopp, Bühnenpolka, Los, Paul!, Mixxit, stadtland impro, STEGreif und Twistpension. Mit einem professionellen Mentor werden sie sich tagsüber auf ihre erste gemeinsame Impro-Show vorbereiten, bevor sie sich abends im Wettbewerb um den Nachwuchspreis bewähren.

Am selben Abend setzen die Profis noch eins drauf: Für ihre zweite Gala der Improvisation müssen sie gemeinsam eine Aufgabe lösen, die sie am Vorabend vom Publikum gestellt bekommen. Wie die gemeinsame Uraufführung aussieht ist völlig offen. Aber wenn die SchauspielerInnen von fastfood und TATwort mit den MusikerInnen von La Triviata gemeinsame Sache machen, versagen die gängigen Genre-Zuordnungen sowieso. Da wird etwas völlig anderes entstehen, das ist gewiss. Dann zählt die Magie des Augenblicks und die KünstlerInnen werden sich von den Zuschauern inspirieren lassen!

Der undotierten KunstpreisMünchner Föhn” wird dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen – in den Kategorien “Beste Geschichte“, “Beste/r Spieler/in“, “Beste Ensembleleistung” und “Beste Unterhaltung“. Und die Zuschauer stimmen für den Publikumspreis ab .

Besuchen auch Sie das Impro.Preis.Festival am 02. und 03.03.2012 in der Blackbox am Gasteig in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Impro.Preis.Festival
FR, 02.03 und SA, 03.03.2012
Blackbox am Gasteig
Beginn: jeweils 19:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.
Hier geht es zum Webauftritt der Bühnen Münchens.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Original Salzburger Advent in der Philharmonie im Gasteig München

Mittwoch, 01. Dezember 2010

Die Mozart-Stadt Salzburg setzt ihre Tradition in München fort und lädt ein zu einem unvergesslichen Jubiläumsprogramm, welches Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Gönnen Sie sich Barockmusik, traditionelle Volksmusik, ein aufregendes Theaterstück sowie stimmungsvolle Gedichte, Geschichten von renommierten Ensembles und Solisten und erleben Sie die schöne Tradition des Salzburger Adventssingen.

Mehr als 100 Mitwirkende waren an der Gestaltung des Original Salzburger Advent beteiligt und versprechen ein besonderes vorweihnachtliches Ereignis, das Sie verzaubern wird.

Ursprünglich findet der Salzburger Advent in der stillsten Zeit des Jahres in der Kirche St. Andrä am Mirabellplatz.

Mittlerweile ist die österreichische Tradition Kult und kommt alljährlich im Dezember auch in die Landeshauptstadt München.

Dieses Jahr erwartet Sie das besonderes Jubiläumsprogramm “… und sie folgten dem Stern!“. Lassen Sie sich zu einer bewegenden Reise in die Weihnachten unserer Kindheit und einer heilen Welt entführen und lösen Sie sich vom Alltagsstress.

Original Salzburger Advent: Das Jubiläumsprogramm “… und sie folgten dem Stern!” am Samstag, den 18. Dezember um 15.00 Uhr in der Philharmonie im Gasteig.

Wir wünschen Ihnen eine unvergessliche Zeit

Ihr Team vom München Blog

Der Nussknacker – Das Russische Nationalballett in der Philharmonie

Dienstag, 23. November 2010

Das Russische Nationalballett in der PhilharmoniePünktlich zur Weihnachtszeit wird in der Philharmonie in Gasteig das Russische Nationalballett “Der Nussknacker” stattfinden. Am 12.12 haben Sie die Möglichkeit, sich von dem weltberühmten Balletstück verzaubern zu lassen.

Die wundervolle Geschichte der jungen Marie, die von einem Nussknacker in eine Märchenwelt geführt wird, lässt Erwachsenen- und Kinderherzen höher schlagen.

Das Ballet, welches in zwei Akten vorgeführt wird basiert auf die Geschichte des Schriftstellers Alexandre Dumas. Die Umsetzung und Idee, diese wundervolle Geschichte in einem Ballett zu performen, kam vom russischen Komponisten Pjotr Illjitsch Tschaikowski.

Selbst nach seinem Tod (+1893) gehörte das Stück zu einer der beliebtesten Balletvorführungen. Wie auch in diesem Jahr wird sie immer wieder gerne zur Weihnachtszeit vorgeführt.

Das Russische Nationalballett wird von rund 50 Mitgliedern des Weltklasse-Ensembles aus der strengen Schule des russischen Reiches interpretiert. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Maria. Am Weihnachtsabend bekommt das kleine Mädchen von ihrem Onkel einen Nussknacker, über den sie sich riesig freut. Was danach passiert, möchten wir Ihnen nicht verraten.

Am besten Sie buchen sich jetzt Ihr Ticket und schauen sich die musikalische Umsetzung von “Der Nussknacker” live an.

Die Vorführung des Nussknacker findet am Sonntag, den 12.12 um 15.00 Uhr und um 18.30 Uhr in der Philharmonie des Gasteig München statt.

Wir wünschen Ihnen ganz viel Vergnügen

Ihr Team vom München Blog

Der Gasteig in München feiert Geburtstag!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Seit 25 Jahren bereichert das Kulturzentrum Gasteig nun die Stadt München mit tollen und unvergesslichen Veranstaltungen. Anlässlich des Geburtstages wird selbstverständlich auch gebührend gefeiert.

Am 14. November sind auch Sie herzlich zu einem unterhaltsamen Jubiläumsprogramm eingeladen. Eröffnet wird die Feier mit einem Konzert der Münchner Philharmoniker. Ein zweitägiges Fest mit Tanz, Theater und Musik soll die Jubiläumssaison im Juli 2011 abschließen.

Unterdessen teilt die Gasteig-Geschäftsführerin Brigitte von Welser mit, das es bei der Akustik des Konzertraumes bis 2013 keine Veränderungen geben wird.

Mit mehr als 1700 Veranstaltungen im Jahr bietet der Gasteig seinem Publikum ein große Auswahl an Kultur und Musik. Er beherbergt renommierte Kultur- und Bildungsinstitutionen der Landeshauptstadt München und lockt Tag für Tag fast 6.000 Besucherinnen und Besucher.

Das Team von München Blog wünscht Alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Austellung zu Sinti und Roma

Montag, 18. Oktober 2010

Am 19. Oktober beginnt die Ausstellung zu Sinti und Roma im Gasteig München. Organisiert wurde sie vom Münchner Flüchtlingsrat und der Madhouse GmbH München.

Hierzu bekommen die Besucher zwei Ausstellungen über die Volksgruppe der Sinti und Roma präsentiert. Zu einem die Ausstellung “Der nationalsozialistische Völkermord an den Sinti und Roma” und die hierfür ergänzende Ausstellung “Sinti und Roma – in Europa zuhause”. Erstellt wurden diese vom Dokumentations- und Kluturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg, Madhouse, der Diakonie Hasenbergl und dem Münchner Flüchtlingsrat.

Kooperationspartner der Ausstellung Sinti und Roma ist die Münchner Stadtbibliothek, das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, die Hochschule für Musik und Theater in München, das Werkstattkino, Volxmusik, der Club Hasenberl und der Jazzclub Unterfahrt.

Gefördert wird das Projekt vom Kulturreferat und dem Sozialreferat.

An Hand von verschiedenen Informationsveranstaltungen, Filmen und Konzerten bekommen Sie die Möglichkeit Interessantes über die Geschichte und den Ursprung der Volksgruppe Sinti und Roma zu erfahren um sich vielleicht gerade weil dieses Thema zur Zeit so präsent in den Medien ist, selbst ein Bild davon machen zu können.

Die Ausstellung ist vom 19. Oktober bis zum 7. November, von 8.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Liebe Grüße

Ihr Team vom München Blog

Link zur Webseite der Ausstellung

Ausstellung: Der Islam im Sultanat Oman

Montag, 04. Oktober 2010

Seit dem 25. September findet in München eine Ausstellung über das Sultanat Oman statt. Darin gewährt man den Besuchern im ersten Stockwerk der Glashalle des Gasteig München einen Einblick in die Kultur und Gesellschaft des Landes, welche geprägt ist von liberaler Haltung gegenüber all den anderen Religionen.

Die Bevölkerung des Omans sind die Ibadhis. Ein Volk mit islamischer Glaubensrichtung, die bis Heute selbst in der arabischen Welt und in Europa kaum bekannt ist. Das interessante an diesem Volk ist Ihre Einstellung und Philosophie. Gemeinsam mit Religionen wie Juden, Christen, Hindus und anderen lebt man im Oman, und das mit religiöser Toleranz. Konflikte und Gewalt werden vermieden.

In der Ausstellung erfahren wir auf 20 Informationstafeln interessante Themen rund um das Nebeneinander-Bestehen verschiedener Religionsgemeinschaften. Nähere Einblicke in den gelebten Islam im Alltag und der Rolle der Frau.

Außerdem erfährt man über den besonderen Wert des heiligen Buches der Muslime – den Koran. Hierzu werden Repliken von alten Koranschriften und weiteren historischen Büchern und Suren auf Kamelschulterknochen gezeigt.

Unter anderem haben die Besucher der Ausstellung die Möglichkeit sich zwei Dokumentarfilme anzusehen, die vom Dokumentarfilmer und Grimme-Preisträger Wolfgang Ettlich gedreht worden sind.
Im ersten Film geht es um den religiösen Alltag der verschiedenen Religionen in Oman und im zweiten Film ist Näheres über die islamische Kunst im Sultanat zu erfahren.

Zur Ausstellung erhalten Sie eine begleitende Informationsbroschüre mit interessanten Themen.

Es ist immer wieder erfrischend etwas neues über unsere Welt und Mitmenschen zu erfahren. Wir alle wissen wie wichtig Religiöse Toleranz ist. Rückblickend auf die Geschichte war es doch erschütternd was die Folgen von “Nicht-Toleranz” war.

Die Ausstellung endet am Dienstag, den 12. Oktober.
Öffnungszeiten täglich 8.00 bis 23.00 Uhr.
Ort des Geschehens ist der Gasteig in München
Webseite: Religiöse Toleranz: Der Islam im Sulatant Oman

Das Team vom München Blog wünscht eine interessante Ausstellung und verabschiedet sich mit den Worten des Sultans Qabus:

[Sowohl Extremismus, egal in welcher Gestalt, als auch Fanatismus, von welcher Glaubensrichtung auch immer geprägt, wären ein giftiger Sproß des Hasses im Boden unseres Landes, der nicht zur Blüte heranreifen darf.. ]