Mit ‘Münchner Volkstheater’ getaggte Artikel

Radikal jung – Das Festival junger Regisseure im Volkstheater

Dienstag, 02. April 2013

Das Festival junger Regisseure im Volkstheater

Foto: Münchner Volkstheater

Im Münchner Volkstheater findet vom 19.–26. April 2013 das Theaterfestival Radikal jung statt und präsentiert insgesamt zehn Produktionen. Das Festival soll jungen Regisseuren die Möglichkeit bieten, ihre Inszenierungen einem theaterbegeisterten Publikum zu präsentieren. Bereits seit dem Jahr 2005 findet das Theaterfestival jährlich im Münchner Volkstheater statt. Ziel des Festivals ist es, die neue Generation der Theatermacher zu fördern, ihre thematischen und ästhetischen Vorlieben aufzuzeigen und sowohl einem Fachpublikum als auch einer breiten Öffentlichkeit Perspektiven einer möglichen Theaterlandschaft von morgen aufzuzeigen. Das Festival wird durch eine Jury begleitet, die am Ende einen Publikumspreis in Höhe von 2.500 Euro vergibt.

Seit 2011 waren nicht nur junge Regisseure aus Deutschland, sondern auch aus dem europäischen Raum vertreten. Das Festival Radikal jung 2013 gewährt sogar außereuropäischen jungen Regisseuren die Möglichkeit, am Festival teilzunehmen und ihre Inszenierungen der Jury zu präsentieren. Die Jury von Radikal jung besteht dieses Jahr aus dem Festivalleiter Kilian Engels, dem Theaterkritiker Prof. C. Bernd Sucher und der Schauspielerin Annette Paulmann.

In diesem Jahr begrüßt das Festival Radikal jung unter anderem junge Regisseure aus Bielefeld, Jena, München, Köln, Zürich und sogar zwei junge Regisseure aus Tel Aviv. Neben den Uraufführungen, wie z.B. dem Theaterstück „Kinder der Sonne“ von Maxim Gorki in einer Inszenierung von Daniela Löffner. bietet das Volkstheater ein Rahmenprogramm, das eine Eröffnungs- wie auch eine Abschlussparty sowie moderierte Publikumsgespräche mit den Regisseuren anbietet.

Besuchen auch Sie Radikal jung vom 19.-26. April 2013 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Radikal jung
19.-26. April 2013
Münchner Volkstheater
Hier geht es zum Webauftritt.

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Theaterstück „Geschichten aus dem Wienerwald“ im Volkstheater

Mittwoch, 20. Februar 2013

Das Volkstheater in München

Foto: Schlaier; Lizenz: CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0

Der Regisseur Christian Stückl inszeniert am Münchner Volkstheater ein bekanntes Stück von Ödon von Horváth „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Die Premiere findet am 16. März 2013 statt. Das Volksstück „Geschichten aus dem Wiener Wald” von Ödön von Horváth wurde 1931 in Berlin uraufgeführt und ist eine bitterböse, tragikomische Gesellschaftssatire.

Zum Autor

Ödön von Horváth wird am 9. Dezember 1901 in Fiume (heute Rijeka) als Sohn eines ungarischen Diplomaten geboren. Die Familie übersiedelt 1919 nach Wien, später nach München. Ödön beginnt ein Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik in München. Am 1. Juni wird Ödön von Horváth in Paris auf den Champs-Élysées durch einen herabstürzenden Ast getötet.

Zum Inhalt

Marianne, Tochter des „Zauberkönigs“ und Inhabers eines kleinen Spielzeuggeschäfts, ist dem Fleischergesellen Oskar versprochen. Doch bei einem Sonntagsausflug lässt sich Marianne mit Alfred, einem arbeitslosen Hallodri, der sich mit Pferdewetten durchschlägt und sich von der älteren Valerie aushalten lässt, ein. Marianne bekommt ein Kind von ihm, doch Alfred besteht darauf, dass das Kind aus dem Haus kommt. Um ihr Überleben zu sichern, arbeitet Marianne als Nackttänzerin in einer Bar. Inzwischen ist ihr Kind von Alfreds Großmutter zu Tode „gepflegt“ worden und Alfred bandelt wieder mit Valerie an. Das Stück “Geschichten im Wienerwald” endet damit, dass Marianne schließlich doch Oskar heiratet.

Besuchen auch Sie Geschichten aus dem Wienerwald am 16. März 2013 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Theaterstück Geschichten aus dem Wienerwald
16. März 2013
Münchner Volkstheater
Beginn: 19:30 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Theaterstück „Im Wald ist man nicht verabredet“ feiert Premiere im Volkstheater

Montag, 18. Februar 2013

Theaterstück "Im Wald ist man nicht verabredet"

Foto: Plakat Münchner Volkstheater

Auf der Kleinen Bühne im Volkstheater wird am 13. März 2013 die Premiere des Theaterstücks „Im Wald ist man nicht verabredet“ gespielt. Die Regie führt Mareike Mikat. Zur Handlung von “Im Wald ist man nicht verabredet”: Der sterbenskranke Simon zieht sich mit seinem ihn pflegenden Bruder zum Sterben in den Wald zurück. Als die junge Frau Elsie, die sich nach einem festen Zuhause und einem roten Faden in ihrem Leben sehnt, das Leben der beiden Brüder durcheinander bringt, ändert sich die Symbiose im Waldhaus. Auf einmal ist Simon tot, aber war es ein Unfall? War es Selbstmord? Während Simons Bruder Anton noch an einer übergroßen Skulptur werkelt, hat Elsie sich schon längst aufgemacht zum Ball der schlechten Herzen …

Anne Nather, 1985 in Kassel geboren, studierte an der UdK Szenisches Schreiben und nahm 2008/2009 im Autorenlabor im Schauspielhaus in Düsseldorf teil. Sie ist die Autorin des Theaterstück „Im Wald ist man nicht verabredet“. Mareike Mikat, Jahrgang 1978, geboren in Frankfurt/O. studierte Regie an der „Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst“ in Berlin. Sie inszeniert seit 1998, unter anderem am Maxim Gorki Theater in Berlin.

Die Premiere von „Im Wald ist man nicht verabredet“ mit den Schauspielern Oliver Möller, Leon Pfannenmüller und Mara Widmann findet am 13. März 2013 auf der Kleinen Bühne im Münchner Volkstheater statt und beginnt um 19:30 Uhr. Theaterliebhaber sollten sich diese Premiere nicht entgehen lassen.

Besuchen auch Sie Im Wald ist man nicht verabredet am 13. März 2013 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Im Wald ist man nicht verabredet
13. März 2013
Münchner Volkstheater
Beginn: 19:30 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

King Rocko Schamoni im Volkstheater

Mittwoch, 13. Februar 2013

Der King Rocko Schamoni

Foto: Rocko 2013

Endlich hat sich Rocko Schamoni dazu entschlossen, den Königstitel wieder anzuerkennen. Bei seiner Show im Münchner Volkstheater wird einiges Neues von ihm zu hören sein, was auf deutschen Bühnen noch nicht zu sehen war. Als Entertainer, Musiker, Autor, Schauspieler, Clubbetreiber und festes Mitglied der psychedelischen Humorvereinigung Studio Braun hat er eine große und treue Fangemeinde und tourt regelmäßig durch die Republik.

Rocko Schamoni, 1966 in Schleswig Holstein geboren, ist ein vielseitiger Künstler, der immer wieder durch neue Ideen überrascht. Mit einigen Freunden zusammen gründete er den legendären Pudel-Club in Hamburg, in dem Pop-Größen auftraten. Seit 2004 ist er Mitbesitzer des Golden Pudel Clubs in der Hafenstraße in Hamburg. Auch auf dem literarischen Feld hatte Rocko Schamoni einige Erfolge. Nach seinem Roman-Debüt „Risiko des Ruhms“ folgte sein langanhaltender Bestseller „Dorfpunks“, der auch auf die Bühne gebracht und im Frühjahr 2009 in die Kinos kam, sowie „Sternstunden der Bedeutungslosigkeit“ und „Tag der geschlossenen Tür“. Mit Studio Braun inszenierte Rocko Schamoni mehrere Theaterstücke, unter anderem „Dorfpunks“, „Fleisch ist mein Gemüse“ und zuletzt „Fahr zur Hölle Ingo Sachs“. Im November 2012 kam der Studio-Braun-Film „Fraktus“ in die Kinos.

Der „King“ Rocko Schamoni wird im Volkstheater aus seinen gesammelten Werken sowie gänzlich neue Texte vortragen. Außerdem steht auf dem Programm, dass er zusammen mit seiner Band (bestehend aus Tex Matthias Strzoda) ein paar seiner größten Hits vortragen wird, einige davon sind bis jetzt noch nicht veröffentlicht und erklingen zum ersten Mal auf den Bühnen dieser Welt. Verschiedene moderne Showtechniken werden bei diesem Programm der Superlative zum Einsatz kommen.

Besuchen auch Sie Rocko Schamoni am 3. März 2013 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Rocko Schamoni
3. März 2013
Münchner Volkstheater
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Eventim

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Rocko Schamoni – Der Mond


Quelle: Youtube

Die Leiden des jungen Werther – Goethe-Klassiker im Volkstheater

Dienstag, 22. Januar 2013

Das Theaterstück Die Leiden des jungen Werther

Foto: Münchner Volkstheater


Schon im Erscheinungsjahr 1774 war das Buch “Die Leiden des jungen Werther” von Johann Wolfgang von Goethe ein Bestseller. Seither haben viele Menschen das Buch gelesen und es zu einem der erfolgreichsten Romane der Weltliteratur gemacht. Ob in der Schule, im Studium oder auch in diversen Diskussionsrunden, die Geschichte Goethes hat nie an Reiz verloren. Jetzt kommt das gleichnamige Stück auf die Bühne des Münchner Volkstheaters. Regie führt Jan Gehler, der 1983 in Gera geboren wurde und an der Universität Hildesheim “Szenische Künste” studiert hat. In seiner Laufbahn hat er unter anderem schon “Jakob von Gunten” von Robert Walser inszeniert. Beim Regiefestival “versionale” erhielt er sogar einen Preis für seine Inszenierung von “Ein Sommernachtstraum” von William Shakespeare. Den Publikumspreis 2012 erhielt er auf dem Theaterfestival Radikal jung in München für seine Inszenierung von “Tschick”, einem Roman von Wolfgang Herrndorf.

In der Rolle des Werther ist Pascal Riedel zu sehen, der unter anderem auch in Stücken wie Bluthochzeit, Der Stellvertreter und Dantons Tod mitspielt. Er ist seit dem Jahr 2011 am Münchner Volkstheater und hat in Bochum Schauspiel studiert. Die Lotte wird von Mara Widmann gespielt, die unter anderem auch Rollen in den Stücken Magdalena, Drei Schwestern und Dantons Tod spielt. Sie ist ebenfalls seit 2011 am Münchner Volkstheater und hat Schauspielkunst in Berlin studiert.

Inhaltlich geht es um die tragische Liebesgeschichte zwischen Werther und Lotte. Weil Lotte bereits verlobt ist, kann sie sich nicht vor den Augen der Welt auf die Liebe zu Werther einlassen. Werther beschließt sich umzubringen, um Lotte die Freiheit zu geben, ein Leben mit Albert zu haben und um seine Liebe zu ihr für immer festzuhalten.

Besuchen auch Sie Die Leiden des jungen Werther am 26. Januar 2013 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Die Leiden des jungen Werther
26. Januar 2013
Volkstheater
Beginn: 19:30 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Die Leiden des jungen Werther


Quelle: Youtube

Unendlicher Spaß im Münchner Volkstheater

Montag, 12. März 2012

Das Münchner Volkstheater präsentiert Unendlicher Spaß in einer Inszenierung von Bettina BruinerDas Münchner Volkstheater präsentiert am 22.03.2012 die Premiere eines Bühnenstücks nach Romanvorlage von David Foster Wallace: “Unendlicher Spaß“. 1996 erschien der Roman unter dem Originaltitel “Infinite Jest” in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Die Handlung spielt in einem leicht in die Zukunft versetzten Amerika, das mit Kanada und Mexiko die “Organisation der nordamerikanischen Nationen” bildet und von radikalen Separatisten in Kanada bekämpft wird. Nun haben Bettina Bruinier und Katja Friedrich dieses Werk bühnenreif gemacht. Am Münchner Volkstheater wird es im Zeitraum vom 22.03. bis zum 04.05.2012 insgesamt fünf mal aufgeführt werden.

Bettina Bruinier wurde 1975 in Wiesbaden geboren. Nach dem Studium der Opern- und Schauspielregie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding inszenierte sie unter anderem am Deutschen Theater Berlin und Staatsschauspiel Dresden. Sie ist seit der Spielzeit 2009/10 Hausregisseurin am Schauspiel Frankfurt, wo sie bisher unter anderem “Stadt aus Glas” von Paul Auster, “Deutschland. Ein Wintermärchen” von Heinrich Heine, “Romeo und Julia” von William Shakespeare und “Die Sehnsucht der Veronika Voss” inszenierte. 2008 wurde Bettina Bruinier beim Festival “Radikal jung” für ihre Adaption von Juli Zehs Roman “Schilf” mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Am Münchner Volkstheater zeigte Bettina Bruinier bereits “Alice im Wunderland” von Roland Schimmelpfennig nach Lewis Carroll. “Unendlicher Spaß” ist nach Juli ZehsDer Kaktus” und Henrik IbsensEin VolksfeindBruiners vierte Inszenierung von am Münchner Volkstheater. In der aktuellen Spielzeit des Theaters ist “Unendlicher Spaß” nach “Solaris” die zweite Inszenierung am Münchner Volkstheater.

Handlung:

Unendlicher Spaß” spielt in einem leicht in die Zukunft versetzten Amerika, das mit Kanada und Mexiko die “Organisation der nordamerikanischen Nationen” bildet und von radikalen Separatisten in Kanada, den rollstuhlfahrenden “Assassins des Fauteuils Rolants” (A.F.R.) bekämpft wird. Das Staatsgebilde wird von einem ehemaligen Schlagersänger namens Johnny Gentle regiert. Um die Steuereinnahmen zu erhöhen, hat man den Kalender an Sponsoren verkauft, man lebt somit im “Jahr des Whoppers” oder im “Jahr der Inkontinenz-Unterwäsche”.

Unendlicher Spaß” – so nannte James Incandenza seinen Film, der Menschen, die ihn anschauen, so verhext, dass sie sich nicht mehr von ihm lösen können und dabei verdursten und verhungern. Die A.F.R. ist auf der Suche nach der Master-Kassette dieses Filmes, da sie ihn für die ultimative Waffe halten, um die Amerikaner Opfer ihrer eigenen unersättlichen Gier nach Unterhaltung werden zu lassen. Ebenso auf der Suche ist der Geheimdienst, der die Verbreitung des Films verhindern möchte.

Diese Suche verbindet unterschiedliche Figuren miteinander und fokussiert den Handlungsort auf die von James Incandenza gegründete Tennisakademie, wo seine beiden Söhne Hal und Mario studieren, sowie ein nahe gelegenes Entziehungsheim für Drogenabhängige.

Infinite Jest:

Die RomanvorlageInfinite Jest” von David Foster Wallace erschien 1996 in den USA. Nicht allein der schiere Umfang, sondern vor allem die sprachliche Kreativität, die ungeheure Themenvielfalt, die treffsichere Gesellschaftskritik, scharfe Analyse sowie der Humor machten diesen Roman zum Meilenstein der amerikanischen Literatur. Im September 2008 nahm sich Wallace das Leben, ein Jahr bevor die deutsche Übersetzung unter dem Titel “Unendlicher Spaß” erschien.

 

Besuchen auch Sie “Unendlicher Spaß” im Zeitraum vom 22.03. bis zum 04.05.2012 im Volkstheater in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Unendlicher Spaß
22.03.2012
23.03.2012
09.04.2012
10.04.2012
04.05.2012
Münchner Volkstheater
Hier geht es zum Webauftritt des Münchner Volkstheaters.
Hier geht es zum Webauftritt der Bühnen Münchens.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

David Foster Wallace on humor and Infinite Jest
(geschnittenes ZDF Mediatek Interview in Englisch)


Quelle: Youtube

Titanic Boygroup – Die Abschiedstournee im Münchner Volkstheater

Mittwoch, 07. März 2012

Die Titanic Boygroup lädt im Münchner Volkstheater zur AbschiedstourneeDrei Männer. Drei Ex-Chefredakteure des Satiremagazins Titanic. Drei gescheiterte Existenzen. Drei Personen, die sie am 11.03.2012 auf der Bühne des Münchner Volkstheaters erleben können. Die Titanic Boygroup lädt ein zu ihrer Abschiedstournee, denn nach 15 Jahren Bühnenpräsenz und 800 ausverkauften Auftritten haben die drei ehemaligen Titanic-Chefredakteure Schmitt, Gsella und Sonneborn alles erreicht: Ruhm, Weiber und Rückenschmerzen ohne Ende. Jetzt ist endlich Schluss, sie verabschieden sich von ihrem Publikum! Martin Sonneborn will sich künftig nur noch seiner Partei und der feindlichen Übernahme des ZDF widmen, Thomas Gsella endlich seine Lyrik- und Satirepreise der Größe nach sortieren und Oliver Maria Schmitt will packende Gesellschaftsromane über Sex mit Zahnprothesen und Inkontinenzmitteln schreiben.

Erleben Sie zum letzten Mal zweihundert Minuten Liveprogramm mit heruntergekommenen Altstars zum Anfassen und Pflegen, mit Satire pur und Polemik vom Feinsten, mit Lyrik, Prosa und lustigen Monumentalfilmchen, mit charmanten Beschimpfungen, dreisten Tatsachenverdrehungen und jeder Menge Witzchen auf Kosten Älterer und Jüngerer. Ein unvergesslicher Abend für Sie und Ihre nächsten Verwandten!

Die Presse zeigt sich beigeistert von dem Trio. “Die Elite des deutschen Humors” (Trierischer Volksfreund) wartet auf mit “genialischem, bitterbösem und todkomischem Witz” (FAZ). Und die SZ schlussfolgert: “Was in den dreieinhalb Stunden vor sich geht, ist das so ziemlich kurzweiligste Satire-Programm, das man sich nur wünschen kann.”

Besuchen auch Sie Die Abschiedstournee der Titanic Boygroup am 11.03.2012 im Münchner Volkstheater. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Titanic Boygroup – Die Abschiedstournee
SO, 11.03.2012
Münchner Volkstheater
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt des Münchner Volkstheaters.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Interview mit der Titanic-Boygroup
[anlässlich des 30. Jubiläums des Titanic-Magazins 2009]


Quelle: Youtube

Herbert Pixner Projekt live im Münchner Volkstheater

Mittwoch, 07. März 2012

Das Münchner Volkstheater präsentiert: Herbert Pixner ProjektAm 08.03.2012 präsentiert das Münchner Volkstheater ein Konzert ‘Handmade in Tirol‘, denn das Herbert Pixner Projekt gibt sich die Ehre. Der Südtiroler Musiker Herbert Pixner ist mittlerweile längst kein Geheimtipp mehr und zählt zu den angesagtesten und kreativsten Harmonikaspielern im gesamten Alpenraum. Ob an der diatonischen Harmonika, der Klarinette oder am FlügelhornHerbert Pixner versteht es wie kaum ein anderer, den Spagat zwischen traditioneller Volksmusik, spannenden Eigenkompositionen und fantastisch improvisierter Weltmusik zu spannen.

Zusammen mit Werner Unterlercher aus Osttirol (Kontrabass) und Katrin Aschaber aus Nordtirol (Harfe) kennt man die drei Musiker als Herbert Pixner Projekt, einem Gesamttiroler Musikprojekt welches nur ein Ziel verfolgt: “gute, handgemachte und unterhaltsame Musik zu spielen”. Bei ihrem Konzert im Münchner Volkstheater präsentiert das Herbert Pixner Projekt nach dem Erfolgsprogramm “bauern_tschäss” nun ein neues Programm: ‘Handmade in Tirol‘. Wiederum eine musikalische Gratwanderung zwischen Tradition und Moderne.

Das Südtiroler Wochenmagazin FF schreibt über die Musiker des Herbert Pixner Projekts: “Manchmal ist die Musik kräftig, manchmal verhalten, manchmal schaut sie auf die Erde, manchmal in die Sterne. Töne, die leuchten.” Und die SZ schwärmt von der Auswirkung der Konzerte auf das Publikum: “Herbert Pixner lässt seine Zuhörer beinahe atemlos zurück”.

Besuchen auch Sie das Konzert des Herbert Pixner Projekts am 08.03.2012 im LOCATION in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Herbert Pixner Projekt – Handmade in Tirol
DO, 08.03.2012
Münchner Volkstheater
Hier geht es zum MySpace-Auftritt des Herbert Pixner Projekts.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Herbert Pixner Projekt – Komisch Pannonisch (libe bei der ZDF Herbstshow 2010)


Quelle: Youtube

Infotainment Abend über “Mordspuren” im Volkstheater

Mittwoch, 30. November 2011

BeneckeAm 04.12.2011 findet im Münchner Volkstheater unter dem Motto “Mordspuren” ein Infotainment Abend mit Deutschlands bekanntestem Kriminalbiologen, Dr. Mark Benecke, statt. Dr. Mark Benecke ist nicht nur Kriminalbiologe, sondern auch Spezialist für forensische Entomologie (Insektenkunde). Sein Aufgabengebiet: Fast aussichtslose Mordfälle. Wenn kein Ausweg mehr zu sehen ist, wird Mark Benecke gerufen. Jeder Tatort ist eine Fundgrube an Beweisen. Man sieht sie nicht auf den ersten Blick, aber seine Helfer, die Maden und Fliegen, können wichtige Antworten geben.

Dr. Mark Benecke versteht es meisterhaft, dem interessierten Laien sein Fachwissen verständlich zu vermitteln, indem er Vorträge einem breiten Publikum erschließt. Am Anfang eines Infotainment Abends können die Zuschauer selber entscheiden, über welche spannenden Fälle er berichten soll. Ekel ist hier fehl am Platz, denn Benecke besticht durch Präzision und Einfühlungsvermögen. Der Zuschauer bekommt so einen Einblick in die Arbeit eines der bekanntesten und erfolgreichsten Kriminalbiologen unserer Zeit.

Nicht der Tod ist Beneckes Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn Maden den Mörder entlarven, hat Benecke alles richtig gemacht. Selbst kleinste Lebewesen auf der Leiche können den entscheidenden Hinweis zur Aufklärung geben. Einen perfekten Mord gibt es nicht, denn Insekten schlafen nie. Aufgrund seiner Fähigkeiten ist Benecke weltweit bei der Polizei gefragt.

Wenn er einmal nicht Maden und sonstige Kleintierchen unter die Lupe nimmt, schreibt Benecke gerne Bücher. Als Autor reicht die Spannweite seiner Themen von “Mordmethoden” über “Vampire unter uns!” bis hin zu liebevollen Kinderbüchern wie “Wo bleibt die Maus?“.

Zahlreiche Fernsehauftritte haben Benecke weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht. So war er unter anderem schon bei Johannes B. Kerner im ZDF zu Gast oder auch bei Stern TV auf RTL und Autopsie auf RTL II. Doch nicht nur Spezialsendungen sehen ihn gerne als Gast. Auch in den Unterhaltungsshows ist er häufig zu sehen: Bei Stefan Raabs TV Total auf Pro7 ist er bereits ein Stammgast und auch von ARD (Hart aber fair), WDR (Kölner Treff) und SAT1 (Oliver Pocher Show) wurde er bereits eingeladen.

Das Münchner Volkstheater lädt nicht nur Dr. Mark Benecke, sondern auch Sie herzlichst zum Infotainment Abend am 04.12.2011 ein. Die Veranstaltung dauert etwa drei Stunden und es gibt natürlich auch eine Pause. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Dr. Mark Benecke – Mordspuren
Ein kriminalbiologischer Infotainment Abend
04.12.2011
Volkstheater München
Beginn: ca. 19:00 Uhr
Hier geht es zum offiziellen Webauftritt von Dr. Mark Benecke.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Mark Benecke Interview


Quelle: Youtube

Solaris im Münchner Volkstheater

Dienstag, 25. Oktober 2011

SolarisVom 24.11.2011 bis zum 05.12.2011 präsentiert das Münchner Volkstheater insgesamt vier Vorführungen des Theaterstücks Solaris. Dieses basiert auf dem gleichnamigen Science-Ficition-Roman von Stanislaw Lem, welcher 1961 veröffentlicht wurde. Protagonist ist der Psychologe Kris Kelvin. Dieser wird auf die internationale Forschungsstation des Planeten Solaris geschickt. Dort wird auf der Suche nach extraterrestrischem Leben insbesondere der den Planeten fast vollständig bedeckende Ozean erforscht, der so sonderbare Eigenschaften und Hervorbringungen aufweist, dass man ihn als lebendig und wohl auch als intelligent betrachten muss. Seit Jahrzehnten schlagen alle Versuche fehl, mit diesem Wesen Kontakt aufzunehmen.

Einer der Forscher hat sich kurz vor Kelvins Ankunft das Leben genommen und die beiden auf der Station verbliebenen Forscher verhalten sich verstört. Es erscheinen merkwürdige Gestalten auf der Raumstation. Kelvin will dem Phänomen auf die Spur kommen, verfällt ihm aber selbst innerhalb kürzester Zeit. Ihm erscheint seine Frau Harey, die sich vor Jahren das Leben genommen hat. Es wird klar, dass sie nicht real, sondern lediglich eine Reproduktion ist, die von dem Bewusstsein des Planeten Solaris erschaffen wurde. Mehr noch als bei seinen beiden Leidensgenossen vermischen sich bei Kelvin Realität und Traum. Harey und Kelvin möchten auf die Erde zurückkehren, um dort wieder als Paar zu leben, ahnen jedoch die Unmöglichkeit ihrer Vision.

Die Regie des Stücks übernimmt Bettina Bruinier. Die Wiesbadenerin inszenierte nach dem Studium der Opern- und Schauspielregie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding unter anderem am Deutschen Theater Berlin und Staatsschauspiel Dresden. Sie ist seit der Spielzeit 2009/10 Hausregisseurin am Schauspiel Frankfurt, wo sie bisher unter anderem “Stadt aus Glas” von Paul Auster, “Deutschland. Ein Wintermärchen” von Heinrich Heine, “Romeo und Julia” von William Shakespeare und “Die Sehnsucht der Veronika Voss” inszenierte. 2008 wurde Bettina Bruinier beim FestivalRadikal jung” für ihre Adaption von Juli Zehs RomanSchilf” mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Verantwortlich für das Bühnenbild von Solaris ist Markus Karner. Man darf gespannt sein, wie er die Welt des Ozeanplaneten Solaris auf der Bühne darstellt. Die Kostüme stammen von Mareile Krettek. In den Hauptrollen spielen Pascal Fligg, Stefan Ruppe, Oliver Möller, Robin Sondermann und Lenja Schultze.

Die Geschichte Solaris wurde übrigens bereits zweimal verfilmt. Erstmalig 1972 und zuletzt 2002 von Steven Soderbergh. Produziert wurde diese Neuverfilmung von James Cameron, während George Clooney und Natascha McElhone die Rollen des Ehepaars Kelvin spielten.

Besuchen auch Sie Solaris im Zeitraum vom 24.11.2011 bis zum 05.12.2011 im Münchner Volkstheater. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Solaris
24.11., 25.11., 30.11. und 05.12.2011
Münchner Volkstheater
Beginn: jeweils ca. 19:30 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt des Münchner Volkstheaters

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Solaris Trailer


Quelle: Youtube

Radikal jung vom 09.04.2011 – 16.04.2011 im Volkstheater

Mittwoch, 23. März 2011

Peer Gynt, Münchner Volkstheater

Foto: © Birgit Hupfeld

Zum siebten Mal in Folge findet vom 09.04.2011 – 16.04.2011 die diesjährige Regiemasterclass im Münchener Volkstheater statt. Radikal jung richtet sich an Studenten der Schauspielregie und findet unter der Leitung von Jens Hillje (ehemaliger Chefdramaturg der Berliner Schaubühne) statt. Insgesamt werden zehn Werke von ambitionierten Regisseuren aus Deutschland vorgestellt.

Radikal jung hat es sich zum Ziel gesetzt, jungen Nachwuchsregisseuren ein Forum und eine Bühne zu bieten. Am Ende der Festivalwoche wird ein Publikumspreis verliehen. Parallel zu Radikal jung findet ein Rahmenprogramm statt. Neben Publikumsgesprächen mit den jeweiligen Regisseuren und einem Jurymitglied wird über die Zukunft des Theaters und neue Wege der Förderung diskutiert. Aus allen Werken wählt die Jury die besten Inszenierungen junger Regisseure aus und vergibt hierfür einen Publikumspreis, der mit 2500€ dotiert ist.

Für angehende Regisseure bietet Radikal jung die Möglichkeit sich in täglich stattfindenden Seminaren mit anderen erfahrenen Regisseurkollegen auszutauschen. Das Münchner Volkstheater stellt den Radikal jung Teilnehmern die Eintrittskarten, eine Unterkunft und eine Teilverpflegung für diesen Zeitraum zur Verfügung.

Viel Vergnügen wünscht Ihnen das München Blog-Team

Service:

Radikal jung
09.04.2011 – 16.04.2011
Münchner Volkstheater
Tickets: zwischen 8,50€ und 31€
Kartentelefon: 089 / 523 46 55
Übersicht aller Inszinierungen

Faust im Volkstheater München

Montag, 14. März 2011

Neuinszinierung von Goethes Faust im Münchner Volkstheater

Foto: Gabriela Neeb

Kennen Sie ihn noch, den Faust? Aus Ihrer Schulzeit vielleicht? Es ist über 200 Jahre her, dass Goethes Faust veröffentlicht wurde. Damals hat er über 20 Jahre gebraucht um auf die Bühne zu kommen. Das Stück galt lange als unspielbar. Im Laufe der Zeit entwickelten sich dann aber verschiedenste Bühnenversionen des Meisterwerks.

Im Münchner Volkstheater haben Sie nun die Chance, bei einer ganz neuen Version von Fausts Leben dabei zu sein. Das Stück feierte in der Spielzeit 2008/2009 Premiere im Münchner Volkstheater und wird auch Ende März 2011 wieder aufgeführt.

Wir schreiben das Jahr 2008. Ort unserer Betrachtung ist das Cern in der Schweiz. Faust leitet eine Gruppe Wissenschaftler, die sich auf die Suche nach der Formel begeben, welche die Erde zusammen hält. Nachdem Ergebnisse allerdings ausbleiben, verstrickt sich unser Held Faust immer mehr in der Komplexität globaler Probleme. Er droht zugrunde zu gehen. Es kommt, wie es zu erwarten ist, Mephisto erscheint und macht ihm ein Angebot, dass Faust nicht ausschlagen kann…

Die Story an sich, ist wohlbekannt. Die Inszenierung, die Sie hier erleben können, sicherlich nicht jedem. Verpassen Sie nicht die Chance deutsche Kulturgeschichte auf dem neuesten Stand zu erleben.

Das Team vom München Blog wünscht Ihnen einen wundervollen Abend im Volkstheater München.

Service

Goethes Faust
28./29.03.2011
Münchner Volkstheater
Regie: Simon Solberg
Beginn: 19:30 Uhr
Ende der Vorstellung: 21:05 Uhr
Vorstellung ohne Pause.
Karten kosten 12€ – 31€, ermäßigt ab 8,50€ (6€ Abendkasse)
Webseite des Volkstheaters (hier können Sie auch Karten kaufen)

Bilder der Aufführung

Fotos von Gabriela Neeb

Jazz Lines München

Mittwoch, 02. März 2011

Jazz Lines München 2011. Mit dabei: Gunter Hampel

Gunter Hampel, Foto by Andreas Lang

Erstmals fand das Festival Jazz Lines im Jahr 2009 in München statt. Dieses Jahr haben Sie wieder die Möglichkeit in den Genuss vieler Neuer und improvisierter zeitgenössischer Musik zu kommen. Vom 27.03 – 03.04.2011 wird München vom Jazz gezeichnet.

Das Festival wird vom Kulturkontor e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München veranstaltet und von der Kulturstiftung des Bundes gefördert.
Spielorte sind viel bekannte Locations in München wie zum Beispiel das Münchner Volkstheater, Muffathalle und Ampere, das Kulturzentrum am Romanplatz, aber auch die Allerheiligen Hofkirche und der Giesinger Bahnhof.

Neben schönen Locations können Sie sich aber natürlich auch auf einige musikalische Highlights gefasst machen. Das Organisatoren Team hat einige internationale Jazzmusiker eingeladen, die ihren ganz eigenen Stil entwickelt haben. Moderne Musik geprägt von Tradition und Herkunft.

Die Gitarristen Fred Frith, Bill Frisell und Ralph Towner gehören zu den größten Gitarristen des zeitgenössischen Jazz. Beim Jazz Lines Festival haben Sie nicht nur die Möglichkeit, diese live zu erleben, Ihnen werden auch verschiedene Möglichkeiten geboten einen Einblick in die individuelle Entwicklung jedes Einzelnen zu erhalten.

Das gilt auch für die beiden international renommierten Klarinettisten Louis Sclavis und Gunter Hampel. Letzterer ist übrigens Deutscher und sowas wie das deutsche Jazzurgestein. Bis heute ist er hauptsächlich in der Free Szene unterwegs.

Dies, aber auch ettliche weitere Highlights, atemberaubende Musiker, mitreissende Jams und wohl einfach eine tolle Zeit können Sie bei den Jazz Lines München erleben. Das Team vom München Blog wünscht Ihnen dabei viel Spass!

Service

Jazz Lines München
27.03.-03.04.
Verschiedene Spielorter
Programm (externer Link)
Karten gibt es bei München Ticket und an den bekannten Vorverkaufsstellen

Für Besucher die extra für die Zeit der Jazz Lines nach München kommen hat unser Partner StayMunich genau das passende Angebot: günstige Appartments für Selbstversorger (ab einer Übernachtung).