Mit ‘Theaterfabrik München’ getaggte Artikel

„Stiff Little Fingers“ spielen Konzert in der Theaterfabrik

Montag, 08. April 2013

Achtung! Änderung des Veranstaltungsorts: Konzert findet im Feierwerk statt! Karten bleiben gültig.

Die Punkband spielt Konzert in München

Foto: Stiff Little Fingers_Promo

Mit den nordirischen Stiff Little Fingers präsentiert sich am 16. April 2013 eine der legendären Punkbands von einst alten und jungen Fans in der Theaterfabrik. Nach ihren erfolgreichen und umjubelten Shows in Großbritannien im März kommen Jake Burns und seine Bandkollegen für einige ausgesuchte Konzerte auf ihrer “Up A Gear Tour” aufs Festland.

1977 in Belfast gegründet, gehört die nordirische Band um Sänger Jake Burns neben den Sex Pistols, The Clash und den Undertones mit zu den wichtigsten Vertretern der jungen Punk Bewegung. Die politischen Unruhen in ihrer Heimatstadt spiegelten sich in der Musik von Stiff Little Fingers wieder. BBC DJ John Peel legte im November 1977 jede Nacht die Debutsingle der Stiff Little Fingers auf. Ihr Hit „Alternative Ulster“ ist eine der Punkhymnen schlechthin und das Debütalbum „Inflammable Material“, das bis auf Platz 14 der UK-Chart kletterte, ein echter Klassiker.

Seit 2007 warten die Fans auf neue Songs von Stiff Little Fingers. Für 2013 ist das neue Album endlich angesagt. Auftritte von Stiff Little Fingers stehen für gradlinigen, schweißtreibenden und authentischen Punkrock, bei denen Hits wie „Alternative Ulster“ bis „Straw Dogs“, „At The Edge“ bis „Nobody`s Heroes“ oder das Specials-Cover „Doesn`t Make It Alright“ gespielt werden.

Besuchen auch Sie Stiff Little Fingers am 16. April 2013 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Stiff Little Fingers
16. April 2013
Theaterfabrik
Beginn: 21:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Eventim

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Stiff Little Fingers – Gotta Getaway


Quelle: Youtube

Lena 2013 live auf Tour – in der Theaterfabrik

Donnerstag, 07. Februar 2013

Die Sängerin Lena geht im April 2013 auf Tour

Foto: Promoters Group Munich

Lange gehalten hat Lena Meyer-Landruts Vorsatz nicht, sich nach ihrem kometenhaften Start in die Musikkarriere erst einmal privaten Belangen zu widmen. Ihr Plan war, eine Pause einzulegen und an der heimischen Universität „Grundfragen der Erkenntnis- und Sprachphilosophie” zu studieren und Tonstudio sowie Wok-WM hinter sich zu lassen! Doch mit ihrem neuen Album „Stardust“ macht sie bewusst einen musikalischen Neustart und landet damit den gleich nächsten Kassenschlager.

„Stardust“ ist eigenwilliger und verspielter als seine Vorgänger, die neuen Lieder sind eingängig, ohne sich irgendwo anzubiedern. Gerade ihre stimmlichen Stärken kommen innerhalb ihrer Solo-Karriere vollends zum Tragen und zur Entfaltung. Gemeinsam mit dem Hamburger Produzenten Swen Meyer („Kettcar“, „Tomte“, „Tim Bendzko“) und dem Schweden Sonny Gustafsson entstand so ein detailverliebt arrangiertes Album, auf dem melancholische Momentaufnahmen („Goosebumps“) ebenso ihren Platz haben, wie schräg polternde Swing-Nummern („Mr. Arrow Key“) und die Hippie-Hymne „Stardust“.

Nach ihrem umjubelten Hit „Satellite“ bei Stefan Raab, ihrem sensationellen Auftritt in Oslo und vielen anderen Events reißen sich die großen Showbühnen um sie. Nicht zuletzt ihre attraktiven, kultivierten und durchaus anspruchsvollen Pop-Alben, allesamt mehrfach international geehrt, tragen zu Lenas Ruhm und Beliebtheit bei. Frische, unverbrauchte Gesichter – das ist es, was die Musikwelt braucht! Und Lena, gleichsam in der Blüte ihrer Jugend, ist ja ein wahrer Wirbelwind, eine wohltuende Verjüngungskur zwischen all den Altrockern und Popveteranen, die unser 21. Jahrhundert so zu bieten hat.

Mit ihrem neuen Album „Stardust“ im Gepäck wird Lena Meyer-Landrut im April kommenden Jahres durch die bundesdeutschen Clubs touren. In insgesamt 13 deutschen Städten wird die Ausnahmekünstlerin mit ihrer Band in intimer Club-Atmosphäre auftreten und Songs aus allen drei Alben live präsentieren. 100 % Lena – ganz nah dran.

Besuchen auch Sie Lena am 3. April 2013 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Lena
3. April 2013
Theaterfabrik
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Eventim

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Lena – Stardust


Quelle: Youtube

Friska Viljor in der Theaterfabrik

Donnerstag, 07. Februar 2013

Die schwedische Band Friska Vilijor mit neuem Album "Remember our Name"

Foto: Friska Vilijor

Ende Februar dürfen sich die Fans des gepflegten, lebensfrohen Indiepop auf einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen freuen. Friska Viljor kommt nach München! Jene skandinavische Band, die es mit ihren vorzeigbaren und vorzüglichen Popballaden versteht, ganze Hallen zu füllen. Seit seinem fulminanten Debüt „Bravo!“ feiert das schwedische Duo hierzulande Erfolge mit diesem euphorischen Indie-Pop, der erst gar keine schlechte Laune aufkommen lässt. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Melancholie und mitreißender Lebensfreude gehören Friska Viljor mit zu den besten Livebands überhaupt. Und völlig zu Recht werden von Tour zu Tour die Clubs immer größer und voller.

Friska Viljor, das sind die beiden Schweden Joakim Sveningsson und Daniel Johansson. Sie verstehen es, lediglich mit Akustikgitarre und Mandoline ausgestattet, ihr Publikum von den Sitzen zu reißen. Da muss man einfach mittanzen und singen! Die beiden Vollblutmusiker stellen auf der neuen Tour erstmalig ihr neues Album „Remember our Name“ vor. Etablierte Musikmagazine wie etwa der „Rolling Stone“ bejubelten es als „Friska-esk“: „Joakim Sveningsson und Daniel Johansson setzen hier wieder auf bewährte Folk-Klänge, die die Band – dargeboten mit reichlich Bühnenenergie – live immer wieder zu einem Erlebnis machen … So vielfältig und rund war ein Album von Friska Viljor selten. Aufdringlich erscheint es in keinem Moment.“

Lassen wir uns überraschen, was die Live-Show nicht nur in Bayerns Landeshauptstadt zu bieten hat – langweilig wird’s in keinem Fall! Und man muss ja einfach mal sagen, das Friska Viljor inzwischen über so viel Bühnenerfahrung verfügt, das sie ihr Publikum problemlos zwei Stunden bei der Stange halten können – Begeisterungsstürme inklusive.

Besuchen auch Sie Friska Vilijor am 21. Februar 2013 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Friska Vilijor
21. Februar 2013
Theaterfabrik
Beginn: 21:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Eventim

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Friska Viljor – Useless


Quelle: Youtube

Walk off the Earth erobern die Theaterfabrik

Donnerstag, 24. Januar 2013

Die Band Walk off the earth

Foto: target Concerts

Es hagelt weltweit Erfolge für die kanadische Indie-Rock-Band Walk off the Earth, die es geschafft hat, mit einem einzigen Song eine riesengroße Aufmerksamkeit im Netz zu generieren. Mit dem Song „Somebody That I Used To Know“, einer Coverversion des belgisch-australischen Musikers Gotype, veröffentlichte die Band im Januar 2012 ein virales Video auf Youtube, was innerhalb von drei Monaten ca. 125 Millionen Mal aufgerufen wurde. Wie die Band die rasante Entwicklung auf Youtube erlebt hat, schildert die Sängerin Sarah Blackwood so: „Wir haben das Video sehr spät, um 4 Uhr in der Nacht, online gestellt. Als wir um etwa 8 Uhr wieder aufgestanden sind, war die Abrufzahl schon eingefroren – YouTube friert die Zahl bei einer bestimmten Abrufmenge ein, weil sie sie nicht so schnell ausweisen können. Zugleich haben uns eine ganze Reihe Leute angerufen: ‚Hey, sie haben euch heute Morgen im Radio gespielt.‘ … Aufgrund der ‘Likes’, die unter der Abrufzahl bei YouTube angezeigt werden, schätzen wir, dass es eine Million Abrufe waren.“

Die große Verbreitung des Videos war nicht zuletzt der Twitter-Empfehlung des Schauspielers Russell Crowe zu verdanken. Heute, ein gutes Jahr nach dem ersten Upload, steht das Video bereits bei knapp 145.000.000 (145 Millionen) Views und schreibt damit Netz-Geschichte. Die sensationelle Bühnenperformance der fünfköpfigen Band Walk off the Earth, die spürbare Leichtigkeit der Ausnahmekünstler zieht das Publikum in ihren Bann. Die für Europa angekündigten Live-Auftritte sind innerhalb sagenhaft kürzester Zeit restlos ausverkauft. Am 17. März 2012 spielte die Band übrigens ihr erstes Konzert in Deutschland in Berlin.

Die unvergleichliche Kreativität kennt bei den kanadischen Musikern keine Grenzen. Ihre aktuelle Single “R.E.V.O.” ist der ideale Vorbote für die nächste Platte. Alle Fans dürfen sich nun auf weitere phantasiereiche und energiegeladene Auftritte freuen. Mit ihrem Debüt-Album im Gepäck kehren Walk Off The Earth im Frühling 2013 für einige wenige exklusive Deutschland-Auftritte auf die Bühne zurück.

Besuchen auch Sie Walk off the earth am 22. März 2013 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Walk off the Earth
22. März 2013
Theaterfabrik
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Eventim

Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Somebody That I Used to Know – Walk off the Earth


Quelle: Youtube

Asking Alexandria rocken in der Theaterfabrik

Mittwoch, 16. Januar 2013

Die Metalcore Band Asking Alexandria

Foto: Promoters Group Munich


Asking Alexandria, die zunächst auf den Namen Amongst Us hörten, dürfen sich rühmen, die erste international bekannte Metalcore-Gruppe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zu sein. Ihre Gründung geht zurück auf den Briten Ben Bruce, der 2003 in Dubai lebte und dort gleichgesinnte Musiker suchte, allerdings mit wenig Erfolg. Ständig zogen frisch rekrutierte Musiker wieder zurück in die englische Heimat. Künstlerische Kontinuität war so nicht erreichbar. Das Debütalbum „The Irony Of Your Perfection“, veröffentlicht unter dem neuen Bandnamen Asking Alexandria, brauchte deshalb Jahre bis zur Fertigstellung. Und auch danach kehrte wenig Ruhe in die Band ein, weil die Besetzung ständig wechselte, so dass Ben Bruce die Band auflöste.

Ein Jahr später zog Bruce endgültig zurück nach Großbritannien und suchte sich neue Bandmitglieder für Asking Alexandra. Mit dem 2009 erschienenen Album „Stand Up And Scream“ erreichte das Quintett in der Metalcore-Szene große internationale Beachtung. Anfang 2011 erschien das Album „Reckless and Relentless“, das gleich nach Veröffentlichung auf Platz 9 der US-Billboard Charts sowie in die Top 100 der britischen Charts stürmte.

In dieser Formation haben Asking Alexandria endlich ihren inneren künstlerischen Frieden gefunden. Dementsprechend kreativ gestalten sich laut eigenen Aussagen die aktuellen Arbeiten am kommenden Album, das voraussichtlich im September erscheinen wird. Im Januar und Februar werden die Fans die neuen Songs erstmals live in Deutschland erleben. Ihren aktuellen Sound reichern sie mit einer Vielzahl an Stimmen und Melodien sowie trancigen Elementen an, die eher an Ambient-Musik angelehnt sind als an modernem Heavy Metal.

Besuchen auch Sie Asking Alexandria am 01. Februar 2013 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Asking Alexandria
01. Februar 2013
Theaterfarbrik
Beginn: 19:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.

Hier gibt es die Tickets:
Eventim

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Not the American Average


Quelle: Youtube

Mic Donet mit “Plenty Of Love Tour” in der Theaterfabrik

Freitag, 19. Oktober 2012
Mic Donet - Plenty Of Love

Albumcover von Mic Donets “Plenty Of Love” – Foto: www.facebook.com/micdonet.music

Im Juni 2012 hat Mic Donet, bekannt aus der erfolgreichen CastingshowThe Voice Of Germany“, sein erstes Debüt-AlbumPlenty Of Love” publiziert. Noch am ersten Tag der Veröffentlichung stürmte die gleichnamige Titelsong auf Platz 1 der iTunes Charts. Nun geht der gebürtige Münchner mit der souligen, gefühlvollen Stimme auf seine “Plenty Of Love Tour” , die sie am 28.10.2012 in der Theaterfabrik in München erleben können.

Michael Schuppach alias Mic Donet war in einem kleinen Vorort von München für die Musik geboren. Schon als kleines Kind lernte er am Piano zu spielen und liebte es zu tanzen und zu singen. Als Teenie fing Mic an Hip Hop zu tanzen, wodurch es ihn mehr und mehr in die große Stadt zog. 1996 traf er die bekannte “Step 2 Diz” Breakdance-Crew aus München und wurde Teil dieser Familie. Während dieser Zeit wurde er von einem Labelscout für den Gesang entdeckt, erhielt seinen ersten Solovertrag, woraufhin er drei Jahre später bei Sony Music unter dem Namen “Mic” sein erstes Album mit dem Titel “Stille Wasser” veröffentlichte.

Die nächsten Jahre begleitete er Stars wie Carlos Santana, Stevie Wonder und einige mehr als Vorgruppe oder als Background-Sänger auf Touren. Nachdem er 2006 von seinem sechsmonatigen USA-Aufenthalt nach Deutschland zurück kehrte, änderte er seinen Künstlernamen in “Mic Donet“, entschied sich eine andere Richtung einzuschlagen und begann an einem englischsprachigen Album zu arbeiten. Zwei Jahre hatte Mic an diesem Album gefeilt und wollte es eigentlich schon sprichwörtlich an den Nagel hängen. An unzählige Türen hatten er und sein ProduktionspartnerAri” geklopft, hatten auf eigene Faust getourt und teilweise die Nächte im Auto verbracht, aber keiner wollte sie supporten.

Er rang lange mit sich selbst, bis er das Angebot, bei der ersten Staffel vonThe Voice Of Germany” mitzumachen, wahrnahm. Den entscheidenden Grund dafür bot ihm die Tatsache, dass eines seiner größten Idole Xavier Naidoo als Coach mitwirkte. Diese Entscheidung hat er seitdem keine Sekunde bereut, denn es gibt Momente, an denen sich auf einmal alles ändert…

Xavier Naidoo, war sich schon damals beim Casting ganz sicher, dass der in Berlin lebende Exil-Bayer das Potential zu einem internationalen Meilenstein hat. Die ausgefeilten Harmonien und Arrangements und das intime Gefühl, welches Mic mit seiner warmen Stimme in seinen Songs transportiert hatten Xavier von Anfang an überzeugt.

Mic Donet - Losing You

Cover zu Mic Donets Single “Losing You” – Foto: www.facebook.com/micdonet.music

Somit erschien im Februar 2012 seine erste SingleLosing You“, die dramatisch von einer ergreifenden Geschichte von Liebe, Konflikten und gegenseitigem Loslassen erzählt. Der von ihm im Halbfinale vorgetragene, selbstkomponierte Song erreichte Platz 36 der deutschen und Platz 18 der Schweizer Charts.

Besuchen auch Sie Mic Donet auf seiner “Plenty Of Love Tour” am 28.10.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Mic Donet “Plenty Of Love Tour”
So, 28.10.2012
Theaterfabrik München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Mic Donet.
Hier gibt es die Tickets:
Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Mic Donet Unplugged – Losing You


Quelle: Youtube / Veröffentlicht am 12.06.2012 von radiosalue

Stefan Dettl mit “Summer of Love”-Tour live in der Theaterfabrik

Dienstag, 02. Oktober 2012
Stefan Dettl

Bei so einem Rockstar wie Stefan Dettl zanken sich im Hintergrund auch gerne mal die weiblichen Fans – Foto: Gulliver Theis

Draußen wird’s schon langsam Herbst, aber der oberbayerische Musiker Stefan Dettl kennt das probate Gegenmittel, um die Münchner Herzen mit Sonnenschein zu versorgen. Im Rahmen seiner “Summer Of Love“-Tour wird er am 09.10.2012 in die Theaterfabrik nach München kommen. 45 Jahre nach dem originalen Summer Of Love “gehört einfach mehr Liebe nach Bayern und in die Welt”, sagen Stefan Dettl und seine Band über ihre “Summer Of Love“-Tour. “Man hört’ s eh: Wir träumen halt immer noch davon, dass wir in den 70er Jahren leben und mit unserem kleinen Tourbus umeinandergurken und bei den ganzen Hippiefestivals und den großen Stadionkonzerten mitspielen.” Einfach mit ein paar Spezln den Bus vollpacken und dann einen bunten, warmen Sommer lang in einer Art Dauer-Party-Happening durch die Lande gondeln und Musik spielen – das ist ein Traum, den sich Stefan Dettl und seine Band 2012 erfüllen.

Auf Stefan Dettls 2009er Erstlingswerk “Rockstar” war eine gleichnamige Hitsingle enthalten, aber zu dem ‘Rockstar‘-Begriff, den er sich mit der seiner ersten Platte quasi selber angeheftet hat, hat der 31-Jährige ein eher ironisch-kokettes Verhältnis. Kein Star-Getue bitteschön, Stefan Dettl will im Gegenteil noch viel näher ran an die Leute: “Dieses Ding ‘Wir sind die Künstler, ihr seid die, die zuhören’, damit haben wir nichts zu tun”, sagt er. “Wir möchten die Leute umarmen, mit ihnen feiern, ihnen Sachen näher bringen, die uns wichtig sind, auch ein bissl provozieren und zum Nachdenken anregen. Und ich finde, es gehört einfach eine neue bayerische Hippie-Bewegung her. Ich hab das Gefühl, dass das Potenzial dafür da ist.”

Mit der 2012 erschienenen “Summer Of Love“-LP wollen Stefan Dettl und seine Band dieses Potenzial anstacheln. Einige der Lieder auf “Summer Of Love” wurden schon bei den Konzerten 2011 gespielt – und sind mitunter bereits Live-Favoriten geworden, wie das trashig-aufgekratzte “Holzfasslbier“, der treibende quasi-Ska-Rocker “Des bassd ned” und das fröhlich-brachiale “Heavy Dettl“. Stimmt schon: So hart rockend wie auf diesem Album hat man Stefan Dettl bisher nur live gehört.

Aber der “Summer Of Love” hat auch seine zarten und gefühlvollen Momente: Etwa die wildromantische Räuberpärchen-Ballade “Bamba“, den breitwandigen Midtempo-Rocker “Einladung” sowie folkig-akustische, mit Bläserflächen angewärmte Gemütlichkeiten wie “Bei mir” und das wehmütig-elegische “Rivers“.

Besuchen auch Sie das Stefan Dettl Konzert am 09.10.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Stefan Dettl – “Summer Of Love”-Tour
DI, 09.10.2012
Theaterfabrik München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.
Hier gibt es die Tickets:
Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Stefan Dettl – Rockstar


Quelle: Youtube / hochgeladen von StefanDettl am 19.01.2011

Foto-Galerie: boysetsfire live in der Theaterfabrik

Dienstag, 14. August 2012

boysetsfire Theaterfabrik MünchenGestern, am 13.08.2012, hat die US-amerikanische Post-Hardcore-Band boysetsfire die Theaterfabrik in den Münchner Optimolwerken am Ostbahnhof München unsicher gemacht (wir berichteten). Der München Blog war live dabei und hat fleißig Fotos geschossen. Das Quintett rund um Sänger Nathan Gray spielte überwiegend Songs vom letzten Studioalbum “The Misery Index: Notes From The Plague Years” aus dem Jahre 2006, darunter auch ihren größten Hit “Empire“. Aber auch einige neue Songs vom Ende des Jahres erscheinenden Albums wurden zum Besten gegeben und machten Lust auf mehr. Besonders hervorzuheben ist unter den neuen Nummer das äußerst eingängige und tanzbare “Let It Go“.

Für alle, die das boysetsfire-Konzert verpasst haben, gibt es hier unsere schönsten Impressionen in Form einer Foto-Galerie:


Fotos: Alexander Bedranowsky

Here they are with their empire: Boysetsfire live in der Theaterfabrik

Mittwoch, 01. August 2012

Nathan Gray von boysetsfire

Nathan Gray von boysetsfire – Foto: MarcelB; Lizenz: CC-BY-NC-ND

Die US-amerikanische Post-Hardcore-Band boysetsfire wird am 13.08.2012 die Theaterfabrik in den Münchner Optimolwerken unsicher machen. Am bekanntesten ist das Quintett rund um Sänger Nathan Gray sicherlich für den Hit “Empire” vom letzten Studioalbum “The Misery Index: Notes From The Plague Years” aus dem Jahre 2006. Wer allerdings meint, dass es seit dieser Veröffentlichung ruhig geworden ist um boysetsfire, der irrt. 2009 wurde eine Live-Doppel-DVD veröffentlicht, auf welcher die Europa-Abschiedstournee von boysetsfire aus dem Jahre 2007 für die Ewigkeit festgehalten ist. Auch die beiden Abschiedskonzerte vom 08. und 09.06.2007 im Trocadero Theatre in Philadelphia, Pennsylvania in den USA wurden für diese DVD gefilmt. Besagte Tour markierte das Ende der bis dato 13-jährigen Bandkarriere – zumindest zunächst.

Im Oktober 2010 kündigten boysetsfire sehr zur Freude ihrer zahlreichen Fans (vor allem in Europa) ihre Reunion an. Bereits zwei Monate später standen sie wieder in Berlin auf der Bühne. 2011 waren sie unter anderem in der Nähe Münchens auf dem 1-Tages-Festival Chiemsee Rocks zu sehen, wo sie mit ihren ‘großen Brüdern’ von Rise Against spielten. Allgemein lassen sich boysetsfire sehr gut mit Rise Against vergleichen – nicht nur stilistisch, sondern auch was die Botschaften ihrer Texte angeht. Diese sind nämlich größtenteils politisch motiviert.

Seit 2012 sind boysetsfire mit einem neuen Bassisten unterwegs, nämlich Marc Krupanski, Bruder des boysetsfire-Drummers Matt Krupanski. Gitarrist Josh Latshaw erfreut sich inzwischen übrigens wieder bester Gesundheit, nachdem er sich 2007 kurz vor der Abschiedstournee bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle schwer verletzt hatte (gebrochenes Genick, zwei gebrochene Halswirbel und eine kollabierte Lunge). Damals sprang kurzfristig ein Ersatzgitarrist für ihn ein. Inzwischen zupft er auf der Bühne wieder selbst die Saiten. Komplettiert wird die Band vom zweiten Gitarristen Chad Istvan.

Momentan arbeiten boysetsfire übrigens an neuem Material. Mir einer neuen Veröffentlichung ist Ende 2012 zu rechnen.

Besuchen auch Sie das boysetsfire-Konzert am 13.08.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

boysetsfire live
MO, 13.08.2012
Theaterfabrik München
Beginn: 20:30 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.
Hier gibt es die Tickets:
Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

boysetsfire – Empire (Farewell Show)


Quelle: Youtube

Mit neuem Album “HBLX” auf Tour: H-Blockx live in der Theaterfabrik

Dienstag, 31. Juli 2012

H-Blockx im September live in der Theaterfabrik in MünchenDie legendäre Crossover-Band H-Blockx rund um Sänger Henning Wehland ist am 18.09.2012 in der Theaterfabrik in München zu sehen. Die Crossover-Hymnen der H-Blockx haben sich einer ganzen Generation ins popkulturelle Gedächtnis gebrannt. Wer in Deutschland zwischen dreißig und fünfzig Jahre alt ist, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit zu “Risin´ High” Parties gefeiert oder ist im Beat von “Move” vor irgendeiner Bühne in die Luft gesprungen. Die Münsteraner sind die erfolgreichste heimische Crossoverband der 90er und haben mit “Risin´ High” einen immergrünen Klassiker geschrieben, der unverrückbar Teil dieser Dekade ist.

Ihr Groove bewegt die Massen bis heute. Allein fünfmal spielte der Vierer bei Rock Am Ring und versetzte zehntausende Festivalbesucher in Partystimmung. Und bei Rock Am Ring 2010 beginnt auch das jüngste Kapitel der H-Blockx-Story. Als Vorgruppe von Kiss versetzte das Quartett die Festivalbesucher wieder mal in Hochstimmung, beflügelt von dem Auftritt beschloss die Band noch einmal ins Studio zu gehen, um diesen ganz speziellen Live-Vibe und die Energie einzufangen. Mit Produzent Vincent Sorg (Die Toten Hosen, In Extremo u.a.). und Partner Jörg Umbreit traf man sich in den Principal-Studios nahe Münster, wo in gut vier Wochen “HBLX” entstand – ein Werk, das die Tugenden des ersten legendären Albums “Time To Move” fortführt.

An diesen unvergessenen Auftritt bei Rock am Ring anknüpfend und beflügelt von den neuen Songs wurden für 2012 über 18 Festivals im In- und Ausland sowie eine ausgedehnte Clubtour gebucht. Im September 2012 werden Henning Wehland (Gesang), Tim “Tinte” Humpe (Gitarre), Stephan “Gudze” Hinz (Bass) und Steffen “Steddy” Wilmking (Schlagzeug) den Bühnen Deutschlands die Ehre geben. Im Mai ist mit “HBLX” bereits ein neues Album veröffentlicht worden – inklusive der Single “Hi Hello“.

Besuchen auch Sie das H-Blockx-Konzert am 18.09.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

H-Blocks live
DI, 18.09.2012
Theaterfabrik München
Beginn: 21:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.
Hier gibt es die Tickets:
Banner München Ticket

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

H-Blockx – Hi Hello (official video)


Quelle: Youtube

Exklusiven Headliner-Show in der Theaterfabrik: The All-American Rejects

Freitag, 29. Juni 2012

All-American Rejects - Kids in the Street CoverDie Ohrwurm-Single “Gives You Hell” der US-amerikanischen Power-Pop-Band The All-American Rejects läuft auch drei Jahre nach Erscheinen immer im Radio rauf und runter. Alleine in den USA hat sich der Welthit vier Millionen mal verkauft, stand dort vier Wochen lang auf Platz 1 der Airplay-Charts und tummelte sich auch in Deutschland in den Top 15. Vor wenigen Wochen ist mit “Kids In The Street” endlich auch das neue Album der All-American Rejects erschienen. Am 15.07.2012 ist das Quartett im Rahmen einer exklusiven Headliner-Show in der Theaterfabrik in München zu bewundern. Nirgendwo anders in Deutschland besteht diesen Sommer die Chance, die All-American Rejects abendfüllend auf der Bühne zu erleben!

Bereits im Herbst 2009 waren die All-American Rejects schon in der Theaterfabrik zu sehen. Damals rockten sie die ausverkaufte Halle und präsentierten sich als starke, überzeugende Live-Band, deren prägnante Songs zwischen Punk-Pop und Alternative Rock anzusiedeln sind. “Übermut-Pop” hatte die Fachzeitschrift “Visions” einst das packende, selbstbetitelte Debüt der US-amerikanischen All-Amercian Rejects genannt. Über ihr aktuelles Werk, das vierte Album “Kids In The Street” könnte man dasselbe sagen. Die Songs schäumen nur so über vor positiver Energie. Egal ob nun die neue SingleSomeday`s Gone“, das epische “Heartbeat Slowing Down” oder “Fast & Slow“.

1999 gründeten die Schulfreunde Tyson Ritter (Bass und Gesang) und Nick Wheeler (Gitarre) die Band in Stillwater im US-Bundesstaat Oklahoma. 2002 kamen Gitarrist Mike Kennerty und Drummer Chris Gaylor dazu. Schon ihr selbstbetiteltes Debüt-Album erhielt 2003 Platin. 2005 folgte der Longplayer “Move Along” (Doppel-Platin), ehe dann 2008 mit “When The World Comes Down” Album Nummer drei folgte.

Das neue Werk “Kids In The Street” ist ein ungestümes Werk, mit Texten, die ganz offen die letzten zwei Jahre beleuchten, wenn Ritter Themen wie Reue, Nostalgie und nicht zuletzt die eigenen Ausschweifungen abarbeitet und sie über der Art von Klangteppich präsentiert, die man inzwischen von dieser Band erwartet: Songs mit Ohrwurm-Qualitäten und glasklare Harmonien, gepaart mit einer ordentlichen Portion Druck. “Ich gehe auf dem Album all die Themen an, bei denen mir früher der Mut gefehlt hat, sie zu adressieren”, meint er. “Und selbst wenn ich dabei nicht immer sympathisch rüberkomme, war es mir einfach zu wichtig, das alles ganz offen und ehrlich anzusprechen und zu zeigen, was ich durchgemacht habe.”

Besuchen auch Sie das The All-American Rejects-Konzert am 15.07.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

The All-American Rejects live
SO, 15.07.2012
Theaterfabrik München
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

The All-American Rejects – Someday’s Gone (offizielles Musikvideo)


Quelle: Youtube

Heavy Metal Superband in der Theaterfabrik – Adrenaline Mob live

Dienstag, 26. Juni 2012
Mike Portnoy von Adrenaline Mob wird in der Theaterfabrik in München sein virtuoses Können am Schlagzeug demonstrieren

Mike Portnoy am Schlagzeug – Foto: www.adrenalinemob.com / Joe LaRusso

Am 06.07.2012 kann man in der Theaterfabrik einen wahren Virtuosen am Schlagzeug bewundern, denn der ehemalige Dream Theater Drummer Mike Portnoy ist mit seinem neuen Projekt Adrenaline Mob zu Gast in München. Wenn man so will ist die 2010 in New York gegründete Band eine echte Superband des Heavy Metal oder Hardrocks. Sänger Russel Allen – den Fans von Symphony X her kennen – und Portnoy hatten sich schon vor elf Jahren erstmals getroffen und damals schon von einem gemeinsamen Projekt gesprochen. 2010 nahm Allen mit seinem Gitarristen Mike Orlando sein zweites Soloalbum auf. Während der Aufnahmen spielte Orlando Allen eigene Songs vor und die beiden beschlossen, eine Band zu gründen. Als man hörte, dass Portnoy nach seinem Ausstieg bei Dream Theater frei war, sprachen sie ihn an. Inzwischen komplettiert der Bassist John Moyer (Disturbed) das Quartett.

Musikalisch lässt sich Adrenaline Mob irgendwo zwischen AC/DC und Aerosmith einordnen. Nach ersten Shows 2011 veröffentlichten die Vier eine erste, selbstbetitelte EP, der jüngst das DebütalbumOmertà” folgte. Portnoy – seines Zeichens einer der mit Abstand besten Drummer der Welt – betont in Interviews, dass sich die Musik seiner neuen Band deutlich von Dream Theater oder auch Symphony X unterscheide und dass man nichts mit deren Progressive Metal zu tun habe. Die Musik von Adrenaline Mob sei “nach vorne gehender Metal”.

Russel Allen von Adrenaline Mob wird in der Theaterfabrik in München ordentlich rocken

Sänger Russel Allen – Foto: www.adrenalinemob.com / Joe LaRusso

In der Tat, wenn man sich Songs wie die Single “Undaunted” oder “Hit The Wall” etwa anhört – das geht mit fetten Riffs und ungeheurem Hevaygroove gut nach vorne los. Zwischendurch wird zwar auch mal das Tempo gedrosselt, aber insgesamt rocken die Herren mit einer Energie, als wären sie noch Mitte Zwanzig.

Besuchen auch Sie das Adrenaline Mob-Konzert am 06.07.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Adrenaline Mob live
FR, 06.07.2012
LOCATION
Beginn: 21:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Adrenaline Mob.
Hier gibt es die Tickets.

 

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Adrenaline Mob – Undaunted


Quelle: Youtube

Englands Melodie-Heroen: Manic Street Preachers live in der Theaterfabrik

Donnerstag, 26. April 2012

Manic Street Preachers live in der Theaterfabrik in MünchenSie gelten als eine der kreativsten Bands des Königreichs. Die Manic Street Preachers aus Wales gehören seit Mitte der 90er zur Speerspitze der britischen Rockmusik. Acht ihrer zehn Studioalben erreichten die britische Top 10, fünf davon sogar die vorderen drei Plätze. Im Oktober erschien ihre Singles-CollectionNational Treasures – The Complete Singles“. Im Zuge dessen kommen die Hit-Garanten am 27.04.2012 für ein Konzert nach München, in die Theaterfabrik.

Nur wenige Acts in der Geschichte der Rockmusik wurden derart stark durch ihre Herkunft geprägt wie die vier Schulfreunde, die Mitte der 80er die Manic Street Preachers gründeten. Das walisische Arbeiterstädtchen Blackwood ist eine Hochburg des britischen Bergbaus und galt als eine Keimzelle des Widerstands gegen die restriktiven Pläne der Thatcher-Regierung. In dieser aufgeheizten Atmosphäre wuchsen die vier Söhne aus Arbeiterfamilien auf und wurden früh für ein gesellschaftliches Bewusstsein sensibilisiert. So sind die Manic Street Preachers bis heute eine der politischsten Bands Englands.

Manic Street Preachers live in der Theaterfabrik in MünchenDabei bedienten sich Sänger und Gitarrist James Dean Bradfield, Bassist Nicky Wire, Gitarrist Richey Edwards und Schlagzeuger Sean Moore schon immer eines klugen Tricks, um ihre Botschaften zu vermitteln: Mit hinreißenden, häufig geradezu verzaubernden Melodien erschmeicheln sie sich zunächst die Aufmerksamkeit des Hörers, um ihm dann ihre deutlichen Meinungen und unverblümten Texte ins Gesicht zu schleudern. Seit zehn Alben folgen sie dieser besonderen Maxime, die beweist, dass sich intellektuelle Botschaften und Hit-Charakter keineswegs ausschließen müssen.

Großer Erfolg war den Manic Street Preachers von Anfang an beschieden. Gleich ihr DebütalbumGeneration Terrorists” stieg 1992 auf Platz 13 der britischen Charts. Acht Alben und 15 Singles schafften es in die Top 10. Als das englische Q Magazine zum Jahrtausendwechsel eine repräsentative Leserumfrage nach der ‘besten Band des Jahrtausends‘ initiierte, wurden die Manic Street Preachers mit beachtlichem Abstand auf den ersten Platz gewählt.

Nach der aktuellen Tour werden sich die Manic Street Preachers eine Auszeit nehmen. Denn “National Treasures” kennzeichnet laut Nicky Wire “das Ende einer Ära. Nicht das Ende der Band, aber wir werden trotzdem für eine Weile verschwinden.”

Nutzen Sie also ihre Chance, die Manic Street Preachers am 27.04.2012 in der Theaterfabrik in München noch einmal live zu erleben. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Manic Street Preachers live
FR, 27.04.2012
Theaterfabrik
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt der Manic Street Preachers.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Manic Street Preachers – Grace of God (live in der O2-Arena in London)


Quelle: Youtube

Englands neuer Rap-Star Example in der Theaterfabrik

Dienstag, 14. Februar 2012

Example tritt im Februar in der Theaterfabrik in München aufIn England konnte er bereits zwei Nummer-1-Singles verbuchen und auch in der Chart-Landschaft Deutschlands hat sich der britische Rapper Example inzwischen bemerkbar gemacht, denn sein Song “Changed the Way You Kiss Me” schaffte es hierzulande immerhin auf Platz 8. Im Februar und März kommt Elliott John Gleave (so Examples bürgerlicher Name) für insgesamt vier Konzerte nach Deutschland. Dabei hat er sich mit Köln, Berlin, Hamburg und München die größten Städte der Republik ausgesucht und weil der Kartenvorverkauf so gut läuft, wurde sein München-Gig am 25.02.2012 vom Backstage prompt in eine größere Location verlegt, nämlich in die Theaterfabrik. Man sieht also deutlich: Der Newcomer ist inzwischen mehr als nur noch ein Geheimtipp.

Example hat nicht nur bei seinen Beats und Reimen das perfekte Timing, sondern scheint auch allgemein gesprochen zur perfekten Zeit am perfekten Ort zu sein, denn seine Musik schließt jene Lücke, die durch das Ende von Mike Skinners Projekt The Streets in die HipHop-Landschaft der Insel gerissen wurde. Der 29-jährige Londoner Example stößt mit ausgefeilten Reim-Skills und mutigem Blick über den stilistischen Tellerrand und gilt als der neue Star des britischen HipHop, der in seiner Musik auch Dance-Stile wie DubStep, Grime und House integriert. Mit überwältigendem Erfolg: Nicht ‘nur’ mit seinen Single-Auskopplungen, sondern auch mit seinem neuen, dritten AlbumPlaying In The Shadows” konnte sich Example den Thron der britischen Charts sichern.

Elliott John Gleaves lyrisches Talent zeigte sich bereits in frühen Kindertagen. Mit zehn gewann er den landesweiten SchülerwettbewerbPoet of the Year‘. Dennoch wandte er sich nach Abschluss der Schule zunächst dem Film zu und studierte Regie an der Royal Holloway University. Das Rappen war zu dieser Zeit für ihn ein lukrativer Nebenjob bei Garagen-Partys. Dort entwickelte er auch seinen ureigenen Rap-Stil, der es ihm erlaubt, zu den unterschiedlichsten Dance- und Club-Beats immer den passenden Reimfluss zu finden.

Example tritt im Februar in der Theaterfabrik in München aufEntdeckt wurde er durch seine ersten Demos und ein Mixtape, auf dem er zu Instrumentals von Lily Allen, den Rolling Stones und Britney Spears rappt: Niemand Geringerer als Englands Superstar Mike Skinner bot Example den ersten Plattenvertrag auf seinem Label an. Hier erschienen seine ersten Singles, die auf große Beachtung in der Szene stießen. Als Skinner 2007 seine Plattenfirma auflöste, nutzte Example die Gelegenheit zu einer weiteren Erfahrung: Er studierte sein erstes Stand-Up-Comedy-Programm ein und trat damit in Londoner Theatern auf.

Nebenbei drehte er 2007 für weniger als 1.000 britische Pfund ein verrücktes Video zu seiner Single “Me + Mandy“. Bei den Video Music Awards gewann sein Clip den Preis als “Best Low-Budget Video“. Der Anfang einer steilen Karriere war gemacht. Auf das DebütalbumWhat We Made” folgte 2010 “Won’t Go Quietly” – und damit der Durchbruch in der Londoner Szene.

Mit dem Ende August 2011 veröffentlichten dritten AlbumPlaying In The Shadows” und seinen beiden Nr. 1-Hits gehört Example endgültig zu den heißesten Rap-Künstlern Englands. Auf dem aktuellen Longplayer demonstriert er erneut seine enorme stilistische Spannweite, indem er mit Grime-, House-, DubStep-, Electro- und Rap-Produzenten kollaborierte. Von nun an gibt es für Example nur noch eine Richtung: Immer weiter vorwärts und in die Köpfe jedes progressiven HipHop-Fans.

Besuchen auch Sie das Example-Konzert am 25.02.2012 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen.

Service:

Example live
SA, 25.02.2012
Theaterfabrik München (verlegt aus dem Backstage)
Beginn: 20:00 Uhr
Hier geht es zum Webauftritt von Example.
Hier gibt es die Tickets.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Example – “Changed the way you kiss me” (offizielles Musikvideo)


Quelle: Youtube

Portugal. The Man live in der Theaterfabrik

Mittwoch, 23. November 2011

Portugal The ManAm 28.11.2011 performt die Indie-Rock-Band Portugal. The Man in der Theaterfabrik in München. Die ursprünglich aus Alaska kommende, inzwischen in Portland im US-Bundesstaat Oregon ansässige Band ist immer wieder für Überraschungen gut und es im Wörterbuch müsste neben dem Begriff ‘eigenwillig’ eigentlich ein Bild des Quintetts abgebildet sein. Jedenfalls überraschen Sänger John Gourley und seine Band mit ihrer wilden Mixtur der Sounds und Stile immer wieder aufs Neue. Mal ist ihr Sound weniger zugänglich, wie bei den ersten Alben, mal geradezu poppig, wie bei ihrem bisherigen Meisterwerk, dem AlbumThe Satanic Satanist” aus dem Jahre 2009.

In The Mountain In The Cloud” heißt das jüngst erschienene, neue Album von Portugal. The Man. Der Longplayer ist sage und schreibe bereits ihr sechstes Werk – sehr beachtlich, wenn man bedenkt, dass die Formation erst seit etwas über sechs Jahren besteht! Ein Album pro Jahr, also. Die rastlose Band ist aber nicht nur im Studio fleißig, sondern auch permanent auf Tour. Mehr als 800 Auftritte haben Portugal. The Man bereits zu verbuchen. Das Münchner Publikum kann nur hoffen, dass sich vor dem Auftritt in der Theaterfabrik kein Burnout-Syndrom einschleicht.

Wie beschreibt man den vielseitigen Stil von Portugal. The Man am besten? Indie-Pop verschmilzt mit Prog-Rock, Elektronisches mit Soul, psychedelischen Pop der Beatles (aus der “Sergeant Pepper“-Phase) mit Punk-Elementen, Neo-Psychedelia mit purem Pop. Davon hört man auf dem neuen Werk viel. Ob beim ohrwurmigen “All Your Lights (Times Like These)” oder beim unverschämt poppigen “Got It All (This Can`t Be Living Now)”, beim vielschichtigen “Sleep Forever” oder beim ruhigeren “Once Was One”. Die Jungs aus Alaska schlagen allerdings auch gerne mal stilistische Haken und überraschen ihre Fans aufs Neue.

Den Schwung ihres unerwarteten Aufstiegs im Jahre 2006 und ihres FM Radio-Erfolgs “People Say” (vom 2009er AlbumThe Satanic Satanist“) führen Portugal. The Man mit “In The Mountain In The Cloud” weiter und setzen damit ihr “ein Album pro Jahr“-Muster fort. Es ist das erste Album der Band, das sich ihre gewaltige Live-Energie zielsicher zunutze macht, ein Album, das die ethische, außergewöhnliche Vision von Portugal. The Man vollkommen offenbart.

Portugal The Man 2“Wir jammen oft auf Tour, das gibt uns ein gutes Gefühl dafür, was wir machen können”, meint der John Gourley, der die Songs von Portugal. The Man oft in einem isolierten Umfeld, im Haus seiner Eltern in Willow, Alaska, schreibt. “Selbst wenn ich einen Song alleine schreibe, entsteht er aber immer um das herum, was die Band macht, und die Dinge, die auch die anderen mögen. Ich habe mich dieses Mal sehr darum bemüht, die Songs vernünftig zu strukturieren; davor hatte ich am Anfang wirklich großen Respekt. Vielleicht liegt das daran, dass man sonst immer nur als Band spielt und dabei über Akkord-Folgen stolpert, die man schon eine Million Mal gehört hat. Irgendwann gewöhnst du dir automatisch an, seltsame und obskure Strukturen zu kreieren und die Melodien zu sehr zu verschleiern.”

Im Vorprogramm des Konzerts in München sind die österreichischen Steaming Satellites zu sehen, eine Band, die sich schon 2008 mit Portugal.The Man angefreundet hatte und damals von den US-Amerikanern auf Europa-Tour mitgenommen worden ist. Die Steaming Satellites sind eine moderne Alternative-Rock-Band, die ausgesprochen vielsieitig einen sehr eigenwilligen Sound pflegt. Sie haben das bleierne Gewicht Led Zeppelins, die sphärische Reichweite Pink Floyds und die Aussagekraft Bob Dylans. “The Mustache Mozart Affaire” heißt ihre neue Platte, die demnächst erscheinen wird.

Besuchen auch Sie dasPortugal. The Man-Konzert am 28.11.2011 in der Theaterfabrik in München. Das Team vom München Blog wünscht viel Vergnügen bei der Band, die quasi permanent auf Welt-Tournee ist.

Service:

Portugal. The Man
MO, 28.11.2011
Theaterfabrik München
Hier geht es zum Webauftritt von Portugal. The Man.
Hier geht es zum Webauftritt der Vorband, Steaming Satellites.

Und für alle, die für diese Veranstaltung extra nach München kommen, haben unsere Partner StayMunich und Stay2Munich wie immer günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

Portugal. The Man – “Got It All” (Live)


Quelle: Youtube